Beiträge von Sir Robert Craven

    Missionsbstätigung:

    Datum: 27.12.2020 >>> Und täglich grüßt der Warbird 13. bis 18. Tag


    # Inzwischen war das Sicherheitsholoprogramm abgeschlossen und auf den Schiffscomputer und ebenso auf die PDC der einzelnen Offiziere übertragen worden und man hatte inzwischen darauf verzichtet, erneut an Bord des Warbirds zu gehen und versuchte die Situation zu entschärfen und das Problem der Zeitschleife damit zu lösen. Aber jedwede simulation oder gar Spekulation brachte der Crew keinen Erfolg. Jedoch meldete sich General Saltzman von der TIA und er hatte wahrhaftig eine simple und logische Erklärung für das gesamte Geschehen: Zunächst einmal handelte es sich bei dem Phänomenr nicht um eine reine Zeitschleife, sondern um eine Überlappung von Raum-Zeit-Linien, die USS Namida-A befand sich quasi in einer Schnittmenge, welches auch die Kommunikation mit der Echtzeit in Person von Saltzman erklärte. Bei dem Warbird handelte es sich um die CHR Deaman, verschwunden im Dezember 2258. Dieses Phänomen der Überlappung wurde bereits öfters beobachtet, jedoch nicht in solcher Konzentration, wekche diesmal durch die Gammastürme hervorgerufen wurden, welche wiederum durch das Wurmloch genährt wurden. Die USS Namida-A musste also jetzt direkt in das Zentrum des Sturmes fliegen, dies sollte sie in das Jahr 2258 bringen, wenn es ihnen dort gelingen sollte, den Warbird von seiner Mission abbringen zu können, sollte dies die Überlappung der Zeitlinie auflösen. Der Plan des Generals wurde also in die Tat umgesetzt und die USS Namida-A fand sich im Jahr 2258 wieder, ebenso konnte der Warbird recht schnell lokalisiert werden. DS9 befand sich zu diesem Zeitpunkt noch unter Kontrolle von Cardassia und direkt wurde eine cardassianissche Eskorte auf den Weg gebracht. Die USS Namida-A konnte durch ihre überlegene Waffentechnik der Zukunft schnell für klare Verhältnisse sorgen und diese kleine Vorstellung überzeugte auch die Besatzung der CHR Deaman, welche ihren direkten Kurs abbrach und den Punkt der Zeitschleife niemals erreichte. Nachdem die USS Namida-A wieder in ihre Zeitzone eingetaucht war, wurde eine Warnbarke vor temporalen Gammastörungen in diesem Gebiet gesetzt und es ging nach Hause zum Shepard-Space-Center. #


    Anwesende Offiziere:

    FAdm Caitlin DeLassal


    Com Sarah Lee DeAgostini


    Cmdr Sir Robert Craven


    Lt Kitasato Shioma


    Lt Micah Sennett


    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.

    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung im Auftrag von Fleet Admiral DeLassal

    Missionsbstätigung:

    Datum: 13.12.2020 >>> Und täglich grüßt der Warbird 9. bis 12. Tag


    # Trotz aller Bemühungen der Offiziere Shioma und Tes wurde die USS Namida-A weiterhin in der Zeitschleife festgehalten, da noch nicht alle involvierten Offiziere von der Wahrheit überzeugt werden konnten und somit eine Lösung des Problems weiterhin in weiter Ferne stand. Und auch diesmal bewegten sich Lt Shioma und seine bisher einzige Unterstützung nahe an einer degradierunng, Cmdr Craven wollte beide Offiziere beireits ihrer Aufgaben entheben und in psychologischen Arrest verweisen lassen, als eine bisher von Lt Sennett nicht öffentlich gemachte Information über seine verwandschaftlichen Verhältnisse zu Cmdr Craven durch Lt Shioma eröffnet wurde. Diese Information wies darauf hin, das diese Situation so oder ähnlich bereits stattgefunden haben musste! Jetzt endlich machte sich die gesamte Crew an die Lösung des Problems. Commodore DeAgostini konnte die Problematik einer Zeitschleife darstellen und suchte sofort nach wissenschaftlichen Beweisen. Wie es aussah, waren mehrere Gammastrahlenexplosionen für dieses Phänomen verantwortlich, welche aber nicht neutralisiert werden konnten. Womöglich war dies auch für den Verbleib des Warbirds und schließlich für seine Zerstörung verantwortlich. Zunächst einmal wurde ein Holoprogramm der Ereignisse auf dem Warbird erstellt mit der Erweiterung der nachfolgenden Ereignisse auf der Brücke, stand Tag 12. Ebenso wurde Kontakt mit der Time Investigation Agency (TIA) aufgenommen, dort würde General Saltzman ebenfalls an einer Lösung des Problems arbeiten. Mission wird fortgesetzt. #


    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Com Sarah Lee DeAgostini


    Cmdr Sir Robert Craven


    Lt Kitasato Shioma


    Lt Micah Sennett


    Ens Sanbam Tes


    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.

    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung im Auftrag von Fleet Admiral DeLassal

    Missionsbstätigung:

    Datum: 29.11.2020 >>> Und täglich grüßt der Warbird 6. bis 8. Tag


    # Die Zeitschleife, in der sich die USS Namida-A nunmehr seit sechs Tagen befand, zog sich weiter und weiter. Immer wieder entdeckte man den Warbird und setzte mit einem Außenteam rüber, konnte aber keinerlei Lebenszeichen oder andere Hinweise auf den Grund der Havarie finden. Sobald sich das Team auf der Brücke des fremden Schiffes befand, aktivierte sich die Selbstzerstörung, dieses wurde durchgeführt und das gesamte Team fand sich erneut auf der Brücke der USS Namida-A wieder und es begann von Neuem. Lediglich Lt Shioma fiel die Zeitschleife auf und fast schon verzweifelt versuchte er die anderen Offiziere ebenso davon zu überzeugen. Im Laufe der ständigen Wiederholungen schaffte es es zumindest, das Ensign Tes ihm glaubte und ihn fortan unterstütze, welches sich als weiterhin schwierig erwies. Die anderen Offiziere hielten Lt Shioma und ebenso Ens Tes, Cmdr Craven drohte Lt Shioma bereits mit Arrest und einer folgenden psychologischen Untersuchung, um nur eine der vielen gescheiterten Versuche zu benennen. Jedoch zeigten sie alle bereits Wirkung, denn der direkte Ablauf der Zeitschleife wurde bereits mehrmals unterbrochen und neue, fremde Handlungsstränge taten sich auf, selbst Cmdr Craven und Fleet Admiral DeLassal dachten bereits über die Möglichkeit einer Veränderung des Raum-Zeit-Kontinuums nach. Und während sich das AT am achten Tag auf der Brücke des fremden Warbirds befand, erzählte Lt Sennett ein wichtiges Detail aus seiner Vergangenheit, welches er wohl sonst niemals preisgegeben hatte den beiden Offizieren Shioma und Tes. War dies nun der Schlüssel, um die Zeitschleife zu durchbrechen? Mission wird fortgesetzt. #


    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Com Sarah Lee DeAgostini


    Cmdr Sir Robert Craven


    Lt Kitasato Shioma


    Lt Micah Sennett


    Ens Sanbam Tes


    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung im Auftrag von Fleet Admiral DeLassal

    Missionsbstätigung:

    Datum: 15.11.2020 >>> Und täglich grüßt der Warbird 1. und 3. Tag


    #Die USS Namida-A befand sich auf einem Treffen der Flottenadmiräle auf Deep Space Nine, zudem wurden Offiziere und Equipment auf die Station gebracht und die Besatzung von Deep space Nine hatte die Gelegenheit, das neue flagschiff der Fleet Admiral genaustens besichtigen zu können. Aber jede schöne Einsatz geht irgendwann einmal vorüber und man machte sich an die Rückehr zum Shepard Space Center. Kurs nach dem Abflug tauchte ein Warbird der Romulaner auf den Systemen auf, sehr nahe an Deep Dpace Nine, das es bereits verwunderte, warum die Station das fremde Schiff nicht nemerkt und vermeldet hatte. Von dem Warbird der etwas veralteten D-7-Klasse ging zudem ein Notsignal aus, ein sich ständig wiederholender Algoryhtmus. Eine genaue Kennung, ob es sich um ein Schiff der Republik oder des Tal Shiar handelte konnte nicht festgestellt werden. Jedoch ergaben weitere Scans keinerlei Lebenszeichen sowei eine sehr geringe Energieleistung auf dem fremden Schiff. Fleet Admiral DeLassal entscheid sich für ein Außenteam, welches auch sofort entsandt wurde. Unter der Führung von Commodore DeAgostini machten sich Lt Sennett und Lt Kitasato mit einem Sicherheitsteam auf das romulanische Schiff auf und drangen direkt zur Brücke vor. Dort konnte eine erhöhte Energiesignatur festgestellt werden, welche sich schnell als eine aktiviert Selsbtzerstörung des Warbirds herausstellte. Bevor das Team evakuiert werden konnte, wurde der Warbird zerstört. Jedoch war das Außenteam nicht verloren, es fanden sich alle auf der Brücke der USS Namida-A wieder... und die gesamte Situation vom Auffinden des Warbirds bis zu seiner Explosion wiederholte sich ein zweites Mal. Und wieder begann alles auf der Brücke der USS Namida-A... wieder der Warbird, wieder die exakt gleiche Sitaution. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Com Sarah Lee DeAgostini


    Cmdr Sir Robert Craven


    Lt Kitasato Shioma

    Lt Micah Sennett



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.




    Cmdr Sir Robert Craven
    Missionsleitung im Auftrag von Fleet Admiral DeLassal

    Missionsbstätigung:


    Datum: 01.11.2020 >>> The Secret of the USS Emil von Behring Part Six


    # >>> Auszug aus dem Logbuch der USS Rohingya <<<: Der beschlossene Plan wurde also fortgesetzt. SgtMaj Algren und Ltcmdr DeLuca übernahmen die Sprengladungen in den letzten beiden verbliebenen Verbindungen zum Maschinenraum, Lt Wescott sicherte mit den restlichen M.A.C.O. die Brücke und würde beide anderen Teams von dort unterstützen. SubFSgt Siren übernahm mit Lt Mahan indes die Suchaktion nach Commodore Reinaira. Zunächst verfolgten sie den Commodore mit hilfe seines Signals durch die Gänge des Schiffes, als der erste Anschlag auf Lt Mahan erfolgte, der jedoch ihne Wirkung blieb. Die Jagd verlagerte sich schnell in die Wartungschächte, dort entkam der Commodore einer gut gestellten Falle und lockte das Team schließlich in einen Lageraum. Auch dort verübte der Commodore ein weiteres Attentat auf das Team und konnte dann endlich gestellt werden, Mahan und Siren machten sich dann auf zur Brücke. Das Team von SgtMaj Algren kam unterdessen recht gut mit der Verlegung der Sprengsätze voran, nur zweimal musste Lt Wescott von der Brücke aus eingreifen, die Ablenkungsmänöver zeigten hervorragende Wirkung. Die Sprengsätze wurden also gezündet und der Maschinenraum sowie die Warpgondeln endgültig vom Rest des Schiffes abgetrennt. Ein heftiges Schütteln und Krachen erfasste die Untertassensektion und fast sämtliche Systeme fielen aus. Aber der Plan funktionierte und die Reste der Emil von Behring konnten ebenso wie das gesamte Rettungsteam von der USS Rohingyia geborgen werden. Commodore Reinaira wurde auf ein Lazarettschiff der Fomorii verbracht. Eine vollständige Aufklärung der wahren Ereignisse auf der USS Emil von Behring konnten nicht vollständig geklärt werden, im Abschlussbericht wird die These, das die Mag Tuireadh Experimente mit der Theorie eines Gravitationsantriebes durchgeführt und die USS Emil von Behring als Prototypen entführt und benutzt haben. Einen konkreten Beweis für diese Annahme gibt es nicht, ebenso bleibt die gesamte Crew der USS Emil von Behring verschollen. Die Akte wurde geschlossen und als TOP SECRET eingestuft. #



    Anwesende Offiziere:

    Com Montgomery Reinaira -- Starfleet Operation Command

    LTCmdr Valentina DeLuca -- USS Corazon de la Reina


    Lt Jeremiah Mahan -- HTC Corum Kt´arr II

    Lt Amira Wescott -- Shepard Space Center

    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar


    als Gast: SgtMaj Jason "Christmas" Algren




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    >>> Im Auftrag der Sternenflotte <<<

    Missionsbstätigung:


    Datum: 18.10.2020 >>> The Secret of the USS Emil von Behring Part Five


    # >>> Auszug aus dem Logbuch der USS Rohingya <<<: Nach dem verherrenden Angriff im MR und dem damit verbundenen Verlust weiterer M.A.C.O.´s hatte sich das Team erneut in der KS verbarrikadiert. Zudem war SubFSgt Siren noch immer schwer verletzt und musste von Lt Mahan Notversorgt werden. SgtMaj Algren hatte die KS inzwischen in eine Art Kommandobunker umfunktioniert, alle Zugänge waren gesichert, der einzige direkte Zugang war mit zwei Geschützstellungen verstärkt worden. Die weitere Überwachung des MR ergab, das sich die seltsame Apperatur noch immer bewegte, jecoch noch nicht das volle Potential erreicht hatte, es schien auch dort eine Fehlfunktion zu bestehen. Zudem tauchten aus der rotierenden Kugel weitere Ruadan auf, inzwischen irrten bereits Acht dieser werwolfartigen Wesen durch das Schiff, hielten sich jedoch immer in der Nähe des MR´s auf. Es wurde nach reiflicher Überlegung ein Plan zur Evakuierung der Crew getroffen: Sollte es gelingen, den MR vollkomen vom Rest des Schiffes zu trennen und die Untertassensektion als Rettungskapsel nutzen zu können, so sollte die USS Emil von Behring wieder in ihre Dimension zurückgeschleudert werden. Entgegen der Meinung einiger anwesender Offiziere wurde ebenso beschlossen, trotz aller Ungewissheit überden Zustand des Commodores nach ihm zu suchen und ihn ebenso nach Hause zu bringen. Die entsprechenden Teams machten sich auf den Weg. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:

    Com Montgomery Reinaira -- Starfleet Operation Command

    LTCmdr Valentina DeLuca -- USS Corazon de la Reina


    Lt Jeremiah Mahan -- HTC Corum Kt´arr II

    Lt Amira Wescott -- Shepard Space Center

    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar


    als Gast: SgtMaj Jason "Christmas" Algren




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    >>> Im Auftrag der Sternenflotte <<<

    Missionsbstätigung:


    Datum: 04.10.2020 >>> The Secret of the USS Emil von Behring Part Four


    # >>> Auszug aus dem Logbuch der USS Rohingya <<<: Das Team saß weiterhin auf der KS fest, zumindest konnte LtCmdr DeLucca wieder einigermaßen sehen und man suchte fieberhaft nach einer Lösung, zudem Commodore Reinaira noch immer als verschollen galt. Nach längerer Analyse und weitreichender Überlegung kam Lt Wescott zu dem Entschluss, das sich bei der seltsamen Kugel im MR um einen Gravitationsantrieb handeln musste! Mission wird fortgesetzt. Leihenhaft gesprochen ist das Prinzip eines Gravitationsantriebes ein routierendes Magnetfeld ,welches einen schmalen Strahl aus Gravitonen konzentriert. Dieser Strahl faltet Raum und die Zeit zusammen...nach der Whitschen Tensordynamik. Und zwar solange, bis die Raum-Zeit Krümmung unendlich groß wird und somit produziert man eine Singularität, welche zwei voneinander entfernte Punkte koexistent auf eine Line bringt. Das Schiff durchfliegt diesen recht kurzen Kanal, Raum und Zeit werden wieder entfaltet. Diese These wurde von SubFirst Seargent Sua´Lamith untermauert und stellte somit den Kanon da... vorerst. Die weiteren Überlegungen zur Rettung des Schiffes wurden jäh zerstört, als ein Alarm ertönte und ein heftiges Beben das Schiff erfasste. Die Energieleistung im MR war wieder auf das Maximum gehoben worden, ebenso waren die beiden Ruadan von ihrem Gefängnis ausgebrochen! Man machte sich also wieder auf in den MR und die Befürchtung bestätigte sich: Der Antrieb war reaktiviert worden und der Durchgang drohte sich erneut zu öffnen. Einer der Marines wurde in die Kugel gezogen, ebenso tauchte der Commodore wieder auf, nur diesmal waren seine Augenhöhlen leer! und er nahm Lt Wescott als Geisel und verlangte, das alle zu der Kugel gehen sollten. Er konnte überwältigt werden und flüchtete direkt wieder aus dem MR. Der verschwundene Marine trat zeitgleich wieder aus der Kugel hervor, auch er wies jetzt leere Augenhöhlen auf und eröffnete das Feuer auf das Team. SubSgt Sua´Lamith wurde dabei schwer verletzt. Diese Gefahr konnte neutralisiert werden und das Team war gezwungen, sich erneut auf der KS zu verbarrikadieren. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:

    Com Montgomery Reinaira -- Starfleet Operation Command

    LTCmdr Valentina DeLuca -- USS Corazon de la Reina


    Lt Jeremiah Mahan -- HTC Corum Kt´arr II

    Lt Amira Wescott -- Shepard Space Center

    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar


    als Gast: SgtMaj Jason "Christmas" Algren




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    >>> Im Auftrag der Sternenflotte <<<

    Missionsbstätigung:



    Datum: 20.09.2020 >>> The Secret of the USS Emil von Behring Part Three


    # >>> Auszug aus dem Logbuch der USS Rohingya <<<: Nachdem sich die seltsame Apparatur im MR der USS Emil von Behruing in Gang gesetzt hatte, wurde dieser zweite Raum verschlossen und ein gleißendes Licht durchflutete für einen Moment das gesamte Schiff. Dabei wurden LtCmdr DeLuca leicht, Commodore Renaira jedoch schwer an den Augen verletzt. Nachdem sich das unbekannte Licht wieder zurückgezogen hatte, konnten keinerlei Verbindung zur Außenwelt hergestellt werden, ebenso schien das Schiff seine bisherige Position erneut verlassen zu haben. Es öffnete sich zwar wieder das Schott zu dem eigentlichen Maschinenraum, jedoch zog eine neue Gefahr auf: Aus der Kugel, welche sich jetzt langsamer bewegte, materialisierten zwei Ruadan. Lt Wescott ließ dfen Raum sofort evakuieren und versuchte den Raum zu versiegeln, welches leider misslang, also musste der eigentliche Maschinenraum ebenso evakuiert werden, diesmal konnte eine erfolgreiche Versiegelung des Raumes erfolgen. SubFSgt Siren versuchte inzwischen, den schwerverletzten Commodore auf die KS zu bringen, ließ ihn jedoch im Angesicht der neuerlichen Gefahr vorerst zurück, um den anderen bei ihrem Kampf gegen die Ruadan zu helfen. Inzwischen explodierten die angedockten Shuttles und beschädigten die USS Emil von Behring schwer, welches eine weitere Flucht erneut erschwerte. Letztenendes schafften es alle in die KS, welche in Betrieb genommen wurde. Lt Wescoot stellte die These auf, das es sich bei der seltsamen Apparatur um einen Gravitationsantrieb handeln könnte, welcher ein künstliches Schwarzes Loch erschaffen kann. SubFSgt Siren machte sich indes auf, den Commodore zu holen und ebenso auf die KS zu bringen... aber dieser schien spurlos verschwunden zu sein. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:

    Com Montgomery Reinaira -- Starfleet Operation Command

    LTCmdr Valentina DeLuca -- USS Corazon de la Reina

    Lt Jeremiah Mahan -- HTC Corum Kt´arr II


    Lt Amira Wescott -- Shepard Space Center


    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven

    >>> Im Auftrag der Sternenflotte <<<

    Missionsbstätigung:



    Datum: 06.09.2020 >>> The Secret of the USS Emil von Behring Part Two


    # >>> Auszug aus dem Logbuch der USS Rohingya <<<: Die Offiziere hatten also die Andockschleusen passiert und das innere des Schiffes betreten. Die Schwerkraft war immernoch außer Kraft gesetzt, allerlei Dinge schwebten durch das Schiff, auch Flüssigkeiten, alles grenzte an ein gewisses Chaos, die Hauptenergie war abgeschaltet, nur die Notbeleichtung der einzelnen Sektoren leuchtete zumeist aber recht flackernd. Beide Teams teilten sich auf und machten sich auf, ihren Bereich des Schiffes zu untersuchen. Auf den ersten Blick sah das Schiff eher sehr alt, heruntergekommen, wie ein Wrack aus, weniger denn wie ein moderner Kreuzer der Föderation. AT1 nahm sich unter der Führung von Lt Wescott den Maschinenraum vor, indem es ebenso wenig Licht gab. Flüssigkeiten und allerlei Gerätschaften schwirrten aufgrund der Schwerelosigkeit durch den Raum... jedoch wirkte hier nicht alles so alt wie auf dem Rest des Schiffes. Die Schwerkraft konnte wieder hergestellt werden, ebenso ein Teil der Energieleistung. Darüber hinaus traf das AT auf eine seltsame Apparatur unbekannter Herkunft. Leider wurden auch die ersten Leichen gefunden, die nach dem Wiedereintritt der Schwerkraft wie Porzellan auf dem Boden zerbrachen... der Einsatz der Schwerkraft wirkte gesamt brutal, sämtliche Flüssigkeiten klatschten auf den Boden und die Konsolen auf dem gesamten Schiff, und es war sehr viel Blut darunter, welches nicht einmal geronnen war. AT2 versuchte inzwischen die Brücke zu erreichen, auch hier wurden Flüssigkeiten und sogar Leichenteile entdeckt, welche dieselben Eigenschaften als die Leichen im MR aufwiesen. Im Gegensatz zum Rest des Schiffes wies die Brücke keinerlei Spuren einer vorzeitigen Alterung auf. Hier konnten Teile des Logbuches sichergestellt werden, es zeigte eine wahre Orgie der Führungscrew von Mord und Blutlust, der Captain der USS Emil von Behring hinterlies eine seltsame Botschaft auf Latein: ´Eripe tibi me -- Rettet Euch´. Commodore Renaira befahl den Rückzug des gesamten AT und die darauffolgende Bergung des Schiffes durch die USS Rohingya. Jedoch war keinerlei Kommunikation mit der USS Rohingya möglich, zudem drohten die angedockten Shuttles zu explodieren... und im MR begann die seltsame Apparatur ihren Betrieb aufzunehmen... Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:


    Com Montgomery Reinaira -- Starfleet Operation Command


    LTCmdr Valentina DeLuca -- USS Corazon de la Reina

    Lt Jeremiah Mahan -- HTC Corum Kt´arr II

    Lt Amira Wescott -- Shepard Space Center


    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven

    >>> Im Auftrag der Sternenflotte <<<

    Missionsbstätigung:


    Datum: 23.08.2020 >>> The Secret of the USS Emil von Behring Part One


    # >>> Auszug aus dem Logbuch der USS Rohingya <<<: Die Flotte der Föderation befand sich seit zwei Wochen in den Sektoren der Welt der Traurigkeit und einige Manöver waren auch bereits durchgeführt worden ohne größere Probleme. Jedoch kam es bei den letzten Manöver zur gemeinsamen Koordination eines getarnten Angriffes zu einem Zwischenfall. Die USS Emil von Behring, ein Schiff der Sindoval-Klasse verschwand in der Nähe der Brücke von Yama spurlos. Jedwede Versuche, das Schiff zu finden schlugen fehl, selbst mit dem Trauercode der Fhoi Myhore blieb es unauffindbar. Erst nach vier Tagen tauchte es ebenso plötzlich wieder auf. Die USS Rohingya machte sich unter dem Kommando von Commodore Reinaira auf, den Vorfall zu untersuchen und das Schiff zu bergen. Die Position des Schiffes befand sich nun zwölf Lichtjahre von seiner ehemaligen Postion entfernt, nahe eines Gasriesen namens Novera. Beim Eintreffen der USS Rohingya konnten keine äußeren Schäden an der USS Emil von Behring festgestellt werden. Es wurde beschlossen, das Schiff mit drei Shuttles der Danube-Klasse anzufliegen und durch die Andockschleusen das Schiff zu betreten. Die USS Rohingya wurde in Alarmbereitschaft versetzt, das Außenteam auf der USS Emil von Behring teilte sich in zwei Gruppen auf, eine würde den Maschinenraum aufsuchen, um Energie und Schwerkraft wieder herzustellen, das andere Team machte sich auf zur Brücke, um die Logbücher zu sichern, da keine Lebenszeichen auf dem Schiff registriert werden konnten. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:

    Com Montgomery Reinaira -- Starfleet Operation Command


    LTCmdr Valentina DeLuca -- USS Corazon de la Reina


    Lt Jeremiah Mahan -- HTC Corum Kt´arr II


    Lt Amira Wescott -- Shepard Space Center


    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    >>> Im Auftrag der Sternenflotte <<<

    Missionsbstätigung:


    Datum: 11.08.2020 >>> Ready to War!



    # Die Vorbereitungen für einen direkten Angriff auf das Klingonische Empire laufen auf Hochtouren, da sich seitens der Klingonen nichts getan hat seit der offiziellen Kriesgserklärung der Föderation. Die Fhoi Myhore und ebenso die Fomorii haben bereits ihre Unterstützung zugesagt und gemeinsam mit dem Flottenkommando der Föderation einen Angriffsplan für einen potentiellen Erstschlag zurechtgelegt. Zu diesem Zweck soll eine Flotte der Föderation nach L´Lal´Loria reisen, um in einem groß angelegten Manöver beide Flotte und Kampftaktiken aufeinander abstimmen zu können. Aus diesem Grund hatte Fleet Admiral DeLassal den zuständigen Kommandeur dieser Operation und die ausgewählten Führungsoffiziere des Flaggschiffes der Föderation für dieses Manöver, die USS Rohingya nach Shepard geladen, um die letzten Details zu besprechen und damit sich die Offiziere kennenlernen konnten. Nach einer kurzen Vorstellung durch die Fleet Adimral übernahm Commodore Renaira die weitere Unterrichtung der Offiziere. Ein gemeinsames Dinner in lockerer Atmosphäre schlossen sich direkt an die Besprechung an, danach ging es direkt auf die große Reise nach L´Lal´Loria. #




    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Ltjg Amira Wescott >>> während der Mission befördert zum Lieutenant!


    Ltjg Micah Sennett >>> während der Mission befördert zum Lieutenant!

    als Gast: Com Montgomery Reinaira -- Starfleet Operation Command


    als Gast: LTCmdr Valentina DeLuca -- USS Corazon de la Reina


    als Gast: Lt Jeremiah Mahan -- HTC Corum Kt´arr II


    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar




    Diese Mission sowie die ausgesprochenen Beförderungen sind den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:



    Datum: 12.07.2020 >>> Back to Subspace >> Part Four


    # Beide Teams setzten somit ihren direkten Weg fort. AT2 unter der Führung von SubFSgt Sua´Lamith erreichten planmäßig die zweite Warpgondel und konnten auch diese ohne weitere Probleme oder Zwischenfälle für das eigentliche Manöver manipulieren. AT1 unter der Führung von FAdm DeLassal setzte ihren Weg zur Brücke fort, dabei stellten sie erhöhte Energiewerte fest sowie ein weiteres und bisher unerklärbares Phänomen: Verschieden Biosignaturen, welche jedoch nicht korrekt bestimmt werden konnten und sich laut den Scanergebnissen überall auf der Brücke befanden. Das AT enterte die Brücke und machte sich daran in Abstimmung mit AT2 Antrieb und Waffenkontrolle zu reaktivieren, während weitere Entertrupps der USS Namida-A an Bord des Solanae Schffes verbracht wurden, um weitere Bereiche absichern zu können. Und dann passierte es schließlich, das Schott zur Brücke schloss sich und vier helle Lichter erschienen, dazu sehr viele kleinere Lichter, welche in hoher Zahl zu den größeren drängten. Nach Abschluss dieser Metamorphose rematerialisierten vier Solanae auf der Brücke und griffen das AT1 direkt an. Vier Sicherheitsoffiziere wurden sofort getötet, nur schwer konnten sich die anderen Offiziere gegen die Angreifer zur Wehr setzen. Währenddessen versuchte AT2 das Schott zur Brücke zu öffnen, welches sie inzwischen erreicht hatten. Das Schott wurde geöffnet und beide Teams waren wieder vereint und konnten die Solanae vernichten, aber die Gefahr war noch immer nicht gebannt, die Selbstzerstörung des Schiffes wurde aktiviert. Durch das gemeinsame Wirken von Ltjg Wescott und SubFSgt Sua´Lamith wurde auch diese Bedrohung neutralisiert und die Mission konnte wie geplant fortgesetzt werden. Die Vakuole um das Schiff wurde kreiert und somit konnte man den Subraum verlassen und gemeinsam mit der USS Namida-A zum Shepard Space Center zurückkehren. Dort würde das Schiff der Solanae genaustens untersucht und in die Flotte integriert werden. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Lt Kitasato Shioma

    Ltjg Amira Wescott

    Ltjg Micah Sennett


    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar





    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven
    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 28.06.2020 >>> Back to Subspace >> Part Three


    # Die Landung der beiden Shuttles in verschieden Bereichen des Solanae-Schiffes wurde planmäßig abgeschlossen und beide Außenteams nahmen den direkten weg zu ihrem Einsatzgebiet auf, Außenteam 1 unter der Führung von Fleet Admiral DeLassal würde sich direkt auf die Brücke bewegen, um alles für den Abflug vorzubereiten, Außenteam 2 unter der Führung von SubFirst Seargent Sua´Lamith würden die Warpgondeln des Schiffes derart manipulieren, um einen direkten Sprung aus dem Subspace in den normalen Raum zu gewährleisten. Zunächst ging es noch gemeinsam weiter, das erste Schott zum Inneren des Schiffes musste aufgesprengt werden, direkt danach drangen sechs Drohnen der Solanae auf das gesamte Team ein, die Gefahr konnte jedoch ohne Verluste neutralisiert werden. AT 2 machte sich dann auf zu den Warpgondeln und wurde dort erneut von Drohnen attackiert, auch hier gab es keine Verluste bei der Abwehr. SubFSgt Sua´Lamith gelang es mit dem Speicher einer Drohne alle anderen auf dem Schiff zu neitralisiern, diese Gefahr war also gebannt. Die USS Namida-A wirde informiert und würde ab jetzt im Abstand von 15 Minuten Verstärkungsteams zur weiteren Sicherung des Schiffes sende. Während AT2 die erste Warpgondel manipulierten, setzte AT1 seinen Weg zur Brücke fort. Dazu musste das AT einen Weg durch einen Wartungsschacht nehmen und liefen direkt in eine Falle. sowohl von hinten als auch von Vorne traten zwei Feuerwände auf das AT! zu, dabei wurden drei Mitglieder des Security-Teams getötet, nur durch das beherzte Eingreifen von Lt Wescott durch Ausschalten der Sicherheitssysteme konnten weitere Verluste vermieden werden. Mission wird fortgesetzt #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Lt Kitasato Shioma

    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett


    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 31.05.2020 >>> Back to Subspace >> Part Two


    # Nach der Besprechung der wahren Ereignissen in der Forschungsstation der Solanae ist die USS Namida-A inzwischen wieder zu jenem Tor aufgebrochen, um erneut in den Subraum zu fliegen, um dort ein Schiff der Solanae aufzubringen und in den Föderatonsraum zu überführen. Bei Eintreffen der USS Namida-A an Subraum-Tor 745-150 wurde das Flottenkommando informiert, und eine Abfangflotte wurde in Marsch gesetzt, um einen eventuell erfolgenden Angriff der Solanae oder ihrer Verbündeten abwehren zu können. Ebenso wurde das Tor aktiviert und die USS Namida-A drang in den Subraum der Solanae ein. Recht schnell konnte ein entsprechendes Schiff der Solanae aufgebracht und in das Visier genommen werden. Es wurde ein Abfangkurs gesetzt und das feindliche Schiff sofort unter Feuer genommen, die erste Salve der USS Namida-A blieb leider aufgrund der Eigenschaften des Subraums so gut wie wirkungslos, eine zweite modifizierte Salve setzte das feindliche Schiff außer Gefecht. Jedoch konnte eine Salve gegen die USS Namida-A gerichtet werden, die Schäden an Bord des Flaggschiffes jedoch waren in keinster Weise als kritisch zu betrachten. Die Führungsoffiziere übernahmen im Hangardeck zwei Shuttles der Danube-Klasse in Begleitung eines Fire Teams der M.A.C.O. sowie einem Securityteam der Sternenflotte und brachen zur enterung des feindlichen Schiffes auf. Beide Shuttles würden sich durch die Hülle des feindlichen Schiffes schiesen und sowohl die Brücke als auch den Maschinenraum übernehmen, weitere Entertrupps setzten sich nach der Landung der Vorhut direkt von der USS Namida-A ab. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven

    Lt Kitasato Shioma

    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett


    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 17.05.2020 >>> Back to Subspace >> Part One

    # Nach der Befreiung aus dem Simulationsprogramm der Solanae hatten die Führungsoffiziere einen längeren Urlaub von vier Wochen genossen und traten jetzt wieder ihren Dienst an. Nach einer kurzen Übergabezeit stand nun eine erste Aufarbeitung der Ereignisse bevor, dazu hatte FAdm DeLassal die Offiziere und SubFSgt Siren von den Special Forces in den BR berufen. Dazu hatte sich der SubSeargent mehrere Tage mit den erbeuteten Daten der M.A.C.O. beschäftigt und diese mit Hilfe von Technikern des SMC ausgewertet. Es stellte sich heraus, dass extrem hoch entwickelte Technologie genutzt wurde, um eine Strahlung zu kreieren, die das Gehirn direkt beeinflusste. Diese Strahlung hatte einen Spiegeleffekt auf die hirnaktivitäten der Offiziere. Ähnlichkeiten taten sich auf mit einer Holosimulation, allerdings ohne die entsprechenden Emitter, da die kreierten Bilder gleich in den Kopf simuliert wurden. Zeitgleich wurde ein dauerhaftes psychologisches Profil der einzelnen Individuen ermittelt und individuelle Situationen und Trigger für jeden Einzelnen erstellt und in die Simulation eingefügt wurden. Im Kontext dieser Eröffnungen und erneuten Kenntnisse beschloss Fleet Admiral DeLassal daraufhin, erneut in den Subraum zu fliegen, um dort ein Schiff der Solanae zu kapern und in die Föderation zu überführen, um weitere Erkenntnisse über die Technologie und die Forschungen der Solanae zu erlangen und sich einen leichten taktischen Vorteil zu erarbeiten. SubFirst Deargent Siren der M.A.C.O. erklärte sich bereit, ein Konzept für dieses Vorhaben zu erarbeiten. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven

    Ltjg Kitasato Shioma >>> während der Mission befördert zum LIEUTENANT!


    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett


    als Gast: SubFirst Seargent Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar >>> während der Mission ausgezeichnet mit dem UFP Star of Merit




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung und Belobigung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven
    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:



    Datum: 19.04.2020 >>> LOST in the Timetrap Part Four



    # Auszug aus den Daten der Solanae OUN-LIT-641-4: Die verbliebenen Probanden erahnen technische Gegebenheiten der Simulation, tiefe Gedächtnissegmente drohen in das Bewusstsein einzudrigen +++ Geschwindigkeit und Intensivität der PURGE beschleunigt und verstärkt! +++ Lagerplatz der Probanden neutralisiert, psychologischer Terror gestartet +++ Probandin Cait im Dorf der Entscheidung bei Bewußtsein +++ Tiefenpsychologische Dezimierung von Probandin Cait gestartet, Proband Robert Zustand weiterhin kritisch +++ Predator Zwei eröffnet die PURGE auf die verbliebenen Probanden +++ Psychologischer Terror wird ausgeweitet bei Proband Micah / Kitasato / Amira +++ Predator Zwei beginnt PURGE bei Proband Kitasato und Proband Amira. Beide verletzt, Zustand fallend +++ Proband Cait verliert vollkommen die Kontrolle und zündet das Dorf an. Zeitpunkt ihres Todes wird errechnet. +++ Proband Micah überwindet Predator Zwei bei der Prüfung der Rätsel und erbeutet sich und der Gruppe einen Vorsprung +++ Verbliebene Gruppe erreicht das Dorf der Entscheidung, Zeitpunkt des Todes von Probanden Cait und Robert beschleunigt +++ Countdown zur Beendigung der Simulation gestartet T-48 Stunden +++ Tod aller Probanden in T-40 Stunden eingeleitet. #




    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal

    Cmdr Sir Robert Craven

    Ltjg Kitasato Shioma


    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven


    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:



    Datum: 05.04.2020 >>> LOST in the Timetrap Part Three



    # Auszug aus den Daten der Solanae OUN-LIT-641-4: Das Verbergen der Objekte des Koffers durch Probant Micah ist entdeckt worden und sorgt für weiteres Misstrauen in der Gruppe +++ Probant Robert erholt sich langsam von seinen Verletzungen +++ Angst breitet sich unter den Probanten durch Einbringung des Objektes "PURGE" in das Programm aus +++ Gruppe trifft auf Predator-305 +++ Eröffnung des letzten Szenarios der Simulation wird der Gruppe mitgeteilt +++ Die Säuberung > PURGE < der Simulation wird eingeleitet +++ Die Gruppe kehrt in das Lager zurück, Probant Robert ist durch Predator-852 bereits entsorgt worden +++ Das >Dorf der Entscheidung wird in die Simulation eingefügt +++ Tiefenpsychologische Characterstudie zur finalen Verwendung wird erstellt +++ Hilfsmittel aus dem Koffer aus der Simulation entfernt, Probanten sind auf sich allein gestellt +++ Die Gruppe macht sich trotz sichtlicher Bedrohung auf, nach dem Probanten Robert zu suchen +++ Unwettersimulation GSM-720 wird gestartet, Angst und Verwirrung unter der Gruppe steigt +++ Gruppe läuft Gefahr, die wahren Hintergründe der Simulation zu begreifen +++ SOFORTIGES EINGREIFEN IN SIMULATION ERFORDERLICH +++ Probant Cait durch Predator-852 aus der Simulation entfernt +++ PUEGE unter Einsatz von psychologischem Terror gestartet. Mission wird fortgesetzt #




    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal

    Cmdr Sir Robert Craven


    Ltjg Kitasato Shioma


    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:



    Datum: 22.03.2020 >>> LOST in the Timetrap Part Two


    # Auszug aus den Daten der Solanae OUN-LIT-589-2: Die Porbanden der USS Namida richten sich zielgerichtet und organisiert auf weiteres Leben auf der Insel ein +++ Natürliche Fronten zwischen Proband Robert und Proband Micah offensichtlich, andere Probanden unentschlossen, welche Front bedient werden soll +++ Bewährungsobjekt OUN-106 in Studienprogramm eingebracht +++ Inhalt: 1 Phaser, Medikamente und medizinisches Equipment, Essensvoräte +++ Charaktermanipulation bei allen Probanden gestartet +++ Probant Micah findet Bewährungsobjekt OUN-106 und entscheidet sich gegen die Gruppe entsprechend der Charaktermanipulation +++ Bewäjrungsobjekt OUN-827 in Studienprogramm eingebracht +++ Inhalt: Decken, Essensvoräte, Pistole mit Leuchtmunition in Rettungsinsel +++ Proband Cait findet Bewährungsobjekt OUN-872 und versucht es an Land zu bringen +++ Versuch scheitert, Rettungsmission wird gestartet +++ Proband Robert kann Cait und Bewäjrungsobjekt OUN-827 retten +++ Bedrohungsszenario LIT-662 gestartet +++ Proband Robert durch Haiangriff schwer verletzt +++ Proband Robert wird notdürftig versorgt, Zustand verschlechtert sich zunehmend +++ Proband Micah´s Geheimniss wird 48 Stunden durch Proband Kitasato entdeckt +++ Bedrohungsszenario LIT-916 gestartet. Mission wird fortgesetzt #




    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Ltjg Kitasato Shioma


    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett


    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:



    Datum: 11.02.2020 >>> LOST in the Timetrap Part One


    # Auszug aus den Daten der Solanae OUN-LIT-637: Die Porbanden der USS Namida wurden in Forschungseinrichtung verbracht +++ USS Namida in zeitlicher Stase unter Tarnungsfenster gehalten +++ Probanden der USS Namida als Führungsoffiziere USS Namida identifiziert +++ Probanden in zeitliche Stase verbracht +++ Programm zum Studium der Propanten in Extremsituation OUN-LIT gestartet +++ Probanden erwachen ohne Erinnerung an ihre Herkunft und ihre Identität auf tropischer Insel ihrer Heimatwelt +++ Erste individuellen Fahigkeiten und unterbewusste Erinnerungen erkennbar +++ Probanden entwickeln zunehmend Gewälttätigkeiten und Abneigung untereinander, Suche nach einem Anführer gestaltet sich aufgrund offener Rivalität schwierig +++ Probanden schliessen Zweckgemeinschaft, zunehmendes Misstrauen +++ Probanden finden Hinweise auf ihre namentliche Identität, keine erkennbare Rückkehr relevanter Erinnerung +++ Stufe 2 des Projekts wird gestartet. Mission wird fortgesetzt #



    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Ltjg Kitasato Shioma


    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven
    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:



    Datum: 15.12.2019 >>> Kobayashi Maru for Officers Part Two


    # Zunächst versuchten die Offiziere, den Frachter mit dem Traktorstrahl außerhalb der Gefahrenzone zu bringen, dieser fiel jedoch ebenso aus und es musste eine andere Lösung für das Problem gefunden werden, ohne die Neutrale Zone zu überschreiten und ebensowenig durften die Streitkräfte des Wahren Weges Cardassia nicht angegriffen werden. Man überlegte, den Frachter einfach abzuschiessen, nachdem man keine Lebenszeichen dort erfassen konnte. Bevor man den Plan in die Tat umsetzen konnte, schob sich einer der cardassianischen Kreuzer zwischen den Frachter und die USS Namida-A, Bergungsshuttles machten sich von den anderen beiden Kreuzern auf, den Sprengstoff von dem Frachter zu bergen. Es war also Eile geboten. Die USS Namida-A gab einen Warnschuss gegen den Kreuezer ab, und nun machten sich alle drei Kreuzer auf, die USS Namid-A direkt anzugreifen. Zu allem Überluss tauchte ein zweites Schiff der Föderation auf den Sensoren auf, welches ebenso ohne Antrib und ohne Waffensysteme in den cardassianischen Raum drifteten... mit 300 Seelen an Bord. Eine direkte Konfrontation musste jetzt unter allen Umständen vermieden werden! Die Offiziere entschlossen sichm den Frachter aufzugeben und das noch fremde Föderationsschiff zu retten. In diesem Moment funktionierten alle Bereiche der USS Namida-A wieder und Fleet Admiral DeLassal und Cmdr Craven betraten wieder die Brücke. Nach einer kurzen, aber heftigen Besprechung stellte sich heraus, das es sich bei dem gesamten Vorfall um einen Kobayashi Maru Test für die Offiziere Wescott und Sennett gehandelt hatte, die beide mit Bravour bestanden hatten. Nach einer kleinen Weihnachtsfeier auf der Brücke kehrte die USS Namida-A wieder sicher zum Shepard Space Center zurück. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Ltjg Kitasato Shioma


    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung