Beiträge von Sir Robert Craven

    Missionsbstätigung:



    Datum: 01.12.2019 >>> Kobayashi Maru for Officers Part One


    # Die Kolonie der Fhoi Myhore auf Mykal II war gerettet und konnte nun wieder aufgebaut werden, die USS Namida-A setzte Kurs auf das Shepard-Space-Center. Fleet Admiral DeLassal und cmdr Craven übergaben die Brücke und somit das Kommando an Ltjg Sennet, dabei sollte Ltjg Wescott den Posten des Ersten Offiziers übernehmen und zogen sich in den prvaten Raum der Fleet Admirla zurück, um den Jahresabschluß zu besprechen. Kurz darauf erreichte ein Notruf die USS Namida, ein Frachter der Föderation war ohne Antrieb und ohne Kommunikation jenseits der neutralen Zone zum cardassianischen Raum gestrandet. Prekär bei dieser Situation war zum einem, das dieser Bereich des cardassianischen Raumes unter der Kontrolle des Wahren Weges Cardassia stand und der Frachter eine große Menge Sprengstoff, genauer gesagt 780 Tonnen Dikobald, der gefährlichste Sprengstoff in der gesamten Föderation. Somit gab es bereits zwei gute Gründe, die Situation zu entschärfen und die USS Namida-A machte sich auf den Weg. An der Neutralen Zone angekommen, enttarnten sich drei schwere Kreuzer der Keldon-Klasse des Wahren Weges und luden ihre Waffen. zu allem Überfluss fiel die direkte Kommunikation mit dem privaten Raum der Fleet Admiral aus, kurz danach jegliche Verbindung zur Brücke. Die Offiziere waren auf sich alleine gestellt. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Ltjg Kitasato Shioma


    Ltjg Amira Wescott


    Ltjg Micah Sennett




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:



    Datum: 17.11.2019 >>> Freedom for Mykal II


    # Nach dem recht kurzfristigen Besuch der Präsidentin machten sich die Offiziere direkt auf der Brücke der Namida-A auf und nahmen direkten Kurs auf Mykal II. Die USS Enterprise-J begleitete sie als Wingman direkt dorthin, der Rest der Ersten Flotte würde mit ein wenig Abstand folgen . Relativ kurz nach dem Aufbruch der USS Namida-A schlossen sich aus dem Hause Tron´Jenar die HTC SoHra´Jan Ktarr unter dem Kommando von Fleet Admiral SoHra´jan der Battlegroup Omega sowie HTC Tron´Jenar KtarrII unter dem Kommando von General Nina Jones der Defence Forces der Entsatzflotte an. Damit trat man der Bedrohung durch die Mag Tuireadh mit vier mächtigen Schiffen, ausgerüstet mit der Technologie der Welt der Traurigkeit entgegen. Durch diese Technologie war es der Namida-A möglich, die getarnten Schife der Mag Tuireadh bereits im Warpflug auszumachen und die Flotte ging direkt in den Angriff über. Gemeinsam mit der Enterprise-J können zwei der drei Dreadnoughs der feindlichen Streitkräfte direkt vernichtet werden, kurz darauf entarnt sich eine weitere Flotte der Mag Tuireadh, hauptsächlich Trägerschiffe, die die Flotte der Föderation mit Angriffen enormer Jägereinheiten überfluten. Die USS Namida-A erleidet durch Kamikaze-Angriffe schwere Schäden, kann den Angriff jedoch abwehren. Inzwischen war die Erste Flotte mit weiterer Verstärkung eingetroffen und ie Mag Tuireadh wurden zum Rückzug gezwungen. Die Schlacht um Mykal II war geschlagen, die USS Namida-A übernahm die Versorgung und Evakuierung der Kolonie. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Ltjg Kitasato Shioma


    Ltjg Amira Wescott

    Ens Micah Sennett >>> während der Mission befördert zum LIEUTENANT JG




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 03.11.2019 >>> Misses President on the Docks


    # Nachdem die neuen Schiffsklassen in Betrieb genommen worden waren und der erste Jungfernflug entsprechend gut ausgefallen war, befanden sich nun alle Offiziere wieder an Bord des Shepard Space Centers und der Stationsalltag hatte wieder begonnen, kleine Besonderheit war noch immer die Anwesenheit der USS Enterprise-J. die sich noch in einem der Docks befand, welches der Station einen erneuten starken Besucherstrom bescherte. Dementsprechend groß war die Aufgabe für die Sicherheit, eine erste Bewährungsprobe für den jungen Ensign Micah Sennett. Erschwerend kam dieser Aufgabe hinzu, das sich die Präsidentin der UFP recht unangemeldet nach Shepard begeben hatte und ebenso unangemeldet ihren Weg auf die OPS unternahm, nachdem ihr eher privates Shuttle im Hangardock gelandet war. An diesem Tag jedoch erwartete die OPS noch weiterer erfreulicher Besuch, Commander Samaras war von Rear Admiral Tokusawa angewiesen worden, Fleet Admiral DeLassal direkt und persönlich den Bericht über die diplomatische Mission auf New Romulus zu überbringen. Über diese beiden Umstände hinaus war die Freude auf der OPS recht groß. Bevor jedoch die Präsidentin der UFP den Grund ihres Besuches enthüllte, wurden noch Ensign Sennett und Ensign Wescott auf die OPS gerufen. und dann ging es los, denn die Präsidentin hatte sich nach Shepard begeben, um einige Belobigungen und Auszeichnungen persönlich zu überbringen, ebenso wurde Miss Wescott aufgrund ihrer Leistungen zum Lieutenant JG befördert. Leider blieb den Offizieren keine Zeit zum Feiern, ein notruf der Fhoi Myhore Kolonie auf Mykal II traf ein. Diese war von Streitkräften der Mag Tuireadh angegriffen worden, eine erste Entsatzflotte der Sternenflotte in Kooperation mit den Defence Forces wurde bereits ebenfalls zerstört. Gemeinsam mit der USS Enterprise-J sowie weiterer Unterstützung durch das Haus Tron´Jenar brach man direkt nach Mykal II auf. #




    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal >>> während der Mission ausgezeichnet mit dem UFP Victoria Cross 2nd Class für 50 HM im Dienste der Sternenflotte.


    Cmdr Sir Robert Craven >>> während der Mission ausgezeichnet mit dem UFP Victoria Cross 2nd Class für 50 HM im Dienste der Sternenflotte.


    Cmdr Jilko Samaras >>> während der Mission ausgezeichnet mit dem UFP Victoria Cross 2nd Class für 50 HM im Dienste der Sternenflotte.


    Ltjg Kitasato Shioma


    Ens Amira Wescott >>> während der Mission befördert zum LIEUTENANT JG

    Ens Micah Sennett


    als Gast: Präsidentin Taleydis McMata




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung/Auszeichnungen ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Mit einem leichten Nicken trat er zurück und drehte sich schließlich um, am TL wartete er und beobachtete Miss Wescott sehr aufmerksam. Sie erschien ihm zuweilen wie ein Bienchen, das vor lauter Emsigkeit den Blick für das Wesentliche verlieren könnte, aber der Eindruck täuschte durchaus. Er war lange genug Erster Offizier im Dienst der Sternenflotte und besonders im Dienst von MyLady, als das er Talent, Fleiß und Beflissenheit durchaus sehr früh erkannte. Miss DeAgostini hatte dies... Miss Wescott ebenso... und nunja, andere hatten es nicht... womöglich noch nicht, wobei er Mister Sennett bereits von der Liste Talentiert abgezogen hatte... ebenso flippig wie seine werte Frau Mutter... bestenfalls Durchschnitt als Offizier... aber es waren ja die Prüfungen des Lebens, an denen man wuchs... die Schlacht von Hastings... die Schlacht von Azincourt... die spanische Armada... und eben einem Taktiker wie Micah Sennett... Gott und die Queen mögen sie alle beschützen...


    Er sah jedoch freudig auf, als Miss Wescott ihn schließlich aus seinen Gedanken riss und damit verhinderte, das er sich weitere Armaggedon-Szenarien ausdachte... ein leichtes Lächelnm und er ließ Miss Wescott den Vortritt in den TL. "Aber ich bitte Sie... ich erkenne Talent und Fleiß und habe auch schon den einen oder anderen Ingenieur in diesem Maschinenraum gesehen... die meisten gingen wie sie einst gekommen waren... Gestaltlos und ohne einen besonderen Ausdruck... bei Ihnen sehe ich dies nicht, eher die wissbegierige Gestalt eines Leuchtturmes in der Nacht, wenn Sie mir diesen philosophischen Einschlag gestatten... Jedoch... nutzen Sie diese Möglichkeit gut Miss Wescott... und Sie werden einen guten Weg auf dem Shepard Space Center beschreiten, das kann ich Ihnen versprechen."


    Damit öffnete sich der TL auch schon, und dies recht nah vor dem eigentlichen Seminarraum... es wurde auch Zeit, und so schob er Miss Wescott ein wenig voran, immerhin wollte man ja nicht gerade in der letzten Reihe sitzen... "Nun aber hurtig meine Liebe... wir wollen ja nichts versäumen... nicht wahr?" Flink reservierte er für sich und Miss Wescott zwei Plätze in der ersten Reihe... man hatte ja schließlich Beziehungen... Und dann ging es auch bereits los und er sah nach vorne... wiederum beeindruckt von der Schönheit und der galanten Bewegung der Fhoi Myhore... in entsprechender Kleidung und dem ebenso entsprechenden Setting würde man zweifelsohne lediglich auf King Arthur warten, der aus den Nebeln von Avalon hervortrat, um mit diesen wunderbaren Elfen das Land und das Empire von allen Schatten zu erretten... Dann hörte er jedoch zu, gespannt, was er heute alles lernen würde... man lernte ja schließlich niemals aus.

    Zufrieden stellte Robert den Abschlussbericht über den durchaus erfolgreichen Jungfernflug der USS Namida-A fertig und übertrug ihn direkt an Commodore Golenkov von der Werft und leerte direkt die Tasse Tee... kein Bericht ohne einen Tee... bei Gott und der Queen niemals vorstellbar... In der Tat, es war ein sehr ermunternder Flug gewesen, sah man von dem bedauerlichen Vorfall mit den noch unbekannten Piraten ab... hatte die Sternenflotte nicht bereits genug zu tun und auch nicht schon genügend Feinde um sich herum? Und einen Moment dachte er darüber nach, wie es denn wäre, wenn MyLady wie einst die große Königin Elizabeth I eigenständige Karperbriefe ausgeben würde... dies wäre ja keine Piraterie, lediglich das Requirieren von Ressourcen im Kriegsfall... Er schmunzelte leicht und stand auf, während er diesen Gedanken wieder über Bord warf...


    Er sah noch kurz auf sein Terminal... noch gut 12 Minuten. Das war ein gesunder, zeitlicher Vorsprung für sein Vorhaben. Er machte sich auf und verließ den BR in Richtung des Maindecks. wo ihn sein Ziel zu Howard und seinem Teashop führen würde... dort war er mit unter anderem mit Sir Basil Henriques Mountbatton, seines Zeichens Admiral of the Navy der Defence Forces verabredet... später würde noch Lady Bellona Marguerite Elizabeth Bowles of Lyon, ihres Zeichens Leiterin der Akademie für technische Fortbildung der Sternenflotte zu ihnen stoßen. Dieses kleine Treffen "auf dem adeligen Dienstweg" diente dazu, Miss Wescott dennoch die Möglichkeit zu eröffnen, der Fortbildung über die Technologie von L´Lal´Loria beiwohnen zu können, auch wenn ihr noch der entsprechende Rang fehlte. Aber sowohl Basil als auch Lady Bellona schuldeten ihm noch einen Gefallen, immerhin hatte er maßgeblich dazu beigetragen, das beide in den Hochedlen Orden vom Hosenbande berufen worden waren. Nicht, das er gerne dafür eine Art Belobigung oder gar Dankbarkeit eingefordert hätte, jedoch erschien ihm Ensign Wescott als äußerst tüchtig und talentiert genug , es weit zu bringen. Und seine Familie stand noch niemals damit vor dem Berg, junge Talente nicht ausgiebig zu fördern.


    Er begrüßte Howard freundlich, und da er, natürlich als Erster des illustren Treffens hier war, nutzte er Zeit und Gelegenheit, seinen alten Freund Howard für das nächste Wochenende auf ein Partie Cricket auf Weston Hall einzuladen... das würde bestimmt spassig werden und die Gelegenheit eröffnen, einmal wieder ausgiebig bei Tee und Scotch in alten Erinnerungen zu schwelgen, als bereits die anderen beiden Gäste eintrafen. Bei einem sehr guten und vor allen ausgiebigen englischen Frühstück wurde man sich schnell einig und er lies Miss Wescott zum Kurs einschreiben und sich alles weitere von Basil bestätigen. Damit verabschiedete er sich in aller Form und machte sich auf zum MR, um der jungen Dame die freudige Nachricht direkt selbst zu überbringen.


    Er erreichte den MR und fand Miss Wescott in der Nähe der direkten Energieversorgung vor und trat denn langsam näher und räusperte sich "Miss Wescott... sollte dieses Problem, an dem Sie augenscheinlich arbeiten, nicht gleich die gesamte Station lahmlegen wollen und sie könnten dies an einen ihrer Untergebenen delegieren, so wäre ich erfreut, wenn Sie mich begleiten würden... besagtes Seminar über die Technologie von L´Lal´Loria beginnt in genau 27 Minuten und 47 Sekunden... Können wir?"

    Missionsbstätigung:


    Datum: 14.07.2019 >>> Pirates on the Way


    # Die Besichtigung der neuen Schiffsklassen war abgeschlossen, und die USS Namida-A wurde Fleet Admiral DeLassal offiziell übegeben und der Jungfernflug konnte beginnen. Das Schiff konnte von Beginn an mit seiner außergewöhnlichen Technik begeistern, wissenschaftliche Sensoren wiesen eine Reichweite von einem Lichtjahr, die taktischen Sensoren gar eine Reichweite von 1,5 Lichtjahren auf... durchaus beeindruckend. Doch bevor weitere Tests des Schiffes durchgeführt werden konnten, erreichte die USS Nanida-A der Notruf eines angosianischen Frachters. Man suchte die entsprechende Position auf und fand den Frachter unter starkem Beschuss mehrerer hundert unbekannter Raumjäger vor, die von einem Trägerschiff gestartet waren. Ein Großteil der feindlichen Jäger konnte vernichtet werden, der fremde Träger wurde schwer beschäfigt, konnte aber unter einem Tarnmodus fliehen. Der Frachter hingegen wies zu starke Schäden auf, als das er noch hätte geborgen werden können. Ein AT machte sich auf, auf dem Frachter nach Antworten und eventuellen Überlebenden zu suchen. Dieses Unterfangen blieb leider erfolglos, es gab keinerlei Lebenszeichen an Bord, seltsamer Weise waren alle Rettungskapseln noch intakt. Die Crew wurde also augenscheinlich entführt. Ein weiteres Mysterium war ebenso, das nichts von der eigentlichen Ladung gestohlen worden war... bis auf 35 Tonnen des überaus gefährlichen Sprengstoffes Thalmerit. Nach Erfassung der Daten aus dem Computerkern des Frachters wurde in dem entsprechenden Gebiet ein Warnbarke mit entsprechender Meldung an duie Sternenflotte gesetzt, der Jungfernflug konnte dann ohne weitere Zwischenfälle fortgesetzt und beendet werden. #




    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Ltjg Kitasato Shioma


    Ens Amira Wescott


    Ens Micah Sennett




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven
    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 30.06.2019 >>> A new ship for MyLady


    # Nach der Zerstörung der USS Namida im Krieg gegen die Schergen des Tal Shiar unter Kaiserin Sela war es nun endlich soweit... nach Monaten der Planung, noch vor dem Krieg begonnen, war es nun endlich soweit, und die drei neuen Schiffsklassen der Föderation in Zusammenarbeit mit der Welt der Traurigkeit konnten Fleet Admiral DeLassal übergeben werden, darunter würde auch das neue Flaggschiff für MyLady sein, die neue USS Namida-A. Commander Craven hatte sich um alles gekümmert und die Crew zu einem Rundflug zu den Werfteinrichtungen rund um das Shepard Space Center gebeten. Mit dem Shuttle ging es zum ersten Dock, dort wurde das erste Schiff der Sindoval-Class präsentiert. Der Name Sindoval stammt aus der Welt der Traurigkeit und bedeutet "Graue Schwinge der Trauer". Es verfügt über die doppelte Offensiv- und Defensivkraft einer Avenger-Class und ist zudem tarnfähig. Weiter ging es dann direkt zum nächsten Dock, die USS Namida-A war noch nicht erreicht worden. Am zweiten Dock konnte die neue Cyryamo-Class bestaunt werden. Auch der Name dieser neuen Schiffsklasse stammte aus der Welt der Traurigkeit und bedeutete soviel wie "Das Wohl der Sternenfahrer". Schiffe dieser neuen Klasse verfügen über die sechsfache Offensiv- und Defensivkraft einer Avenger-Class. Aber zur allgemeinen Enttäuschung stellte auch dies noch immer nicht die neue USS Namida-A dar. Die Besichtigungstour ging also weiter, dazu steuerte das Shuttle den Planetenschatten von Auriga II an. Dort lag sie nun endlich, die USS Namida-A. Ein Schiff der neuen Namida-Class. Es ist dss größte und mächtigste Schiff, welches jemals von Menschenhand geschaffen worden war. Die USS Namida-A verfügt über die sechsfache Offensiv- und Defensivkraft einer Odyssey-Class. Gemeinsam mit der USS Namida-A wurde ebenso die USS Enterprise-F in Dienst gestellt. #



    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Ens Kitasato Shioma >>> während der Mission befördert zum Lieutenant Junior Grade!


    Ens Amira Wescott


    Ens Micah Sennett


    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven
    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 19.05.2019 >>> Time to say Goodbye


    # Langsam kehrte das "normale" Leben auf Shepard nach dem Krieg gegen die Kräfte des Tal Shiar wieder ein, auch wenn man noch immer den Hauch der Trauer und auch der Wut über den feigen Angriff spüren konnte, es würde also noch ein wenig dauern, bis alles wieder wirklich normal zu sein schien... Aber wie zumeist nach Kriegen oder großen Schlachten gab es neben der Trauer und der Wut auch die Freude darüber, das doch viele Freunde überlebt hatten, das der eine oder andere sich besonders hervorbringen konnte und letzten endes... konnte man den Sieg feiern... Nur irgendwie schien es auf Shepard nicht nach irgendwelchen Siegesfeiern auszusehen... ein ganz normaler Tag... in einer ganz normalen Woche... ein ganz normaler Dienst... oder doch nicht? Wie es sich herausstellte eher nicht, denn Fleet Admiral Caitlin DeLassal und Commander Robert Craven hatten eine geheime Siegesfeier auf den Hangardecks 1 - vorbereitet, lediglich Commander DeAgostini wusste nichts davon... und dies hatte seinen Grund. Als Cmdr DeAgostini das Hangardeck erreichte, begannen die Admirals Scotts Dragoon Guards die Zeremonie. Als erstes wurde Cmdr DeAgostini mit dem UFP Victoria Cross für außergewöhnliche Dienste in der Sternenflotte ausgezeichnet, aber damit nicht genug, aufgrund ihrer Leistungen im Krieg gegen den Tal Shiar wurde Cmdr Nanami DeAgostini zum CAPTAIN befördert, ebenso wurde ihr das Kommando über die USS Corazon de la Reina übertragen, einem Schiff der Avenger Klasse. Nach der folgenden Beförderung von Captain Ganjamira zum Rear Admiral der siebten flotte konnte und durfte ausgiebig gefeiert werden. HIPP HIPP HURAYY#




    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    RAdm Amanosuke Tokusawa


    Com Sarah DeAgostini


    Cmdr Sir Robert Craven

    Cmdr Nanami DeAgostini >>> während der Mission befördert zum CAPTAIN!!


    Cmdr Jilko Samaras


    Ens Kitasato Shioma


    als Gast: Cpt Ganjamira



    Cmdr Nanami DeAgostini wurde während der Mission zusätzlich mit dem UFP Victoria Cross 2nd Class (50HM) ausgezeichnet!




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung und Auszeichnung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 05.05.2019 >>> Battle of Vulcan >> Part Two


    # Die USS Terra Australis erreichte die verlassene Relaistation der Vulkanier und ein AT wurde mit dem Shuttle in Marsch gesetzt. Durch die Erkenntnisse der erbeuteten Drohne konnten die Sicherheitsvorkehrungen der Romulaner unterwandert werden und das AT infiltrierte die Station und machte sich sofort auf zum Kontrollbereich. Seltsamerweise konnten keinerlei Lebenszeichen oder gesonderte technische Bereiche geortet werden, lediglich ein sehr hoher Energieverbrauch, gleichbedeutend mit dem Verbrauch eines Raumschiffes etwa in der Größe eines Scouts. Das Mysterium ging weiter, denn dort, wo sich eigentlich die Kontrolleinheit der alten Station befinden sollte, fand man den Zugang zu einem Borgschiff! In inneren dieses Schiffes konnten jetzt die Lebenszeichen von fünf Romulanern und einen Aeaner festgestellt werden, desweiteren fand man mehrere umgebaute Alkoven der Borg, in denen der Tal Shiar anscheinend Supersoldaten zu züchten versuchte. Entsprechende Datensätze wurden sichergestellt. Das AT erreichte schließlich die Brücke des Borgschiffes, die romulanische Besatzung konnte recht schnell eliminiert werden. Im Zuge der weiteren Untersuchungen stellte sich heraus, das der Aeaner von den Romulanern benutzt worden war, um die Drohnen aufgrund seiner enormen PSI-Kräfte zu steuern. Es wurde alles für die Zerstörung des Borgschiffes eingeleitet, der Aeaner konnte leider nicht gerettet werden, ein Abschalten der Kontrolleinheit der Drohnen bedeutete seinen Tod. Das AT kehrte auf die USS Terra Australis zurück und schloss sich wieder der Flotte an, die den Kernbohrer schließlich zerstören konnte. Kurz darauf traf eine Entsatzflotte der Neuen Romulanischen Republik gemeinsam mit der diplomatischen Flotte der UFP ein, daraufhin zog sich der Tal Shiar zurück. Der hinterlistige Angriff des Tal Shiar auf die Föderation und ihre Verbündeten war damit vorbei. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Cmdr Nanami DeAgostini

    Ens Kitasato Shioma

    Ens Amira Wescott


    als Gast: Cpt Ganjamira


    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven
    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 08.04.2019 >>> Battle of Vulcan >> Part One


    # Die Flotte machte sich nun auf zum Vulcan, die USS Terra Australis verblieb als vorläufiges Flaggschiff unter dem Kommando von Flet Admiral DeLassal, Captain Ganjamira übernahm weiterhin die Stellung des ersten Offiziers, da es bei Cmdr Craven leider zu weiteren medizinischen Komplikationen gekommen war. Als die Flotte den Orbit von Vulcan erreichte, bot sich ihr ein erschreckendes Bild... die unschiere Masse an kämpfenden Schiffen, Raumjägern, Drohnen... flüchtenden Transportern und unzähligen Rettungskapseln verschluckten die sonstige Ruhe und Unendlichkeit des Weltraums... sofort trat die Flotte der Föderation in die Schlacht ein, während man auf der USS Tera Australis versuchte, erste Informationen über den Stand der Dinge zu bekommen. Duurch die nur bruckstückartigen Informationen von Vulcan erfuhr die Crew von einem Erdkenrbohrer, der sich gerade durch den Planeten brannte... dies lies nur einen einzigen Schluß zu... Kaiserin Sela und der Tal Shiar wollten Vulcan vernichten! Man machte sich also auf den Weg zu dieser Bedrohung, die erste Verteidigungswelle der Romulaner konnte man leicht durchdringen, dann drangen mehr als 150 kleiner Sonden durch die Schildmatrix und zerstörten sie für einen Bruchteil einer Sekunde, dadurch konnten sie sich an der Schiffshülle festsetzen und diese durch Selbstzerstörung beschädigen. Nur das schnelle reagieren von Ensign Wescott konnte schlimmeres verhindern, zudem gelang es Ensign Shioma, eine dieser kleinen Sonde mit dem Traktorstrahl zu erfassen. Dadurch konnten die Sonden ausgewertet werden und man kam dem Ursprung dieser zerstörerischen Sonden auf die Spur... eine alte vulkanische Sensorenphlanx. Die USS Terra Australis ist auf dem Weg dorthin. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Cmdr Nanami DeAgostini


    Ens Kitasato Shioma


    Ens Amira Wescott



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 24.02.2019 >>> WAR! >> Part Three


    # Nur sehr schwer und mit sehr viel Glück im Rücken kann die USS Namida dem ersten Angriff des romulanischen Dreadnoughs ausweichen, und trotz der starken Feuerkraft einer Odyssey-Klasse kann diesem Angriff nichts entgegen gesetzt werden, die Angriffe der USS Namida bleiben erfolglos, lediglich kann ein Dauerfeuer die Zielsysteme des Dreadnoughs unbekannter Klasse zumindest für kurze Zeit etwas verwirren. Schnell wird klar, das eine bisher unbekannte Technologie oder enorm hohe Energie die Schilde derart verstärkt, das ein Kampf der Sternenflotte gegen diese Schiffe unmöglich erscheint. Trotz der intensiven Ablenkungsmanöver muss die USS Namida die zweite Salve des Dreadnoughs in voller Breitseite abfangen, Antrieb-und Waffensysteme fallen komplett aus, die Schilde haben lediglich eine Restleistung von 5%, und der Dreadnough setzt zu einer weiteren Salve an und feuert direkt, die USS Namida bricht direkt vor der Antriebssektion in zwei Teile und muss evakuiert werde, ein letzter Funkspruch von der Erde klärt das Phänomen der Unzerstörbarkeit der Dreadnoughs auf (>>> Siehe MB 4th Regiment Green Berets "Battlefield Earth I+II). Sämtliche noch intakten Rettungskapseln werden aktiviert, die USS Terra Australis, avenger-Klasse kommt der USS Namida zur Hilfe und rettet soviele der Besatzung wie möglich, es wird sofortiger Rückzug der Flotte zum Mond angeordnet. Zwei Stunden später trifft die Nachricht von der Erde ein, das die Bodenstreitkräfte die Schlacht gewonnen haben und die Dreadnoughs nun angreifbar sind. Captain Ganjamira übergiebt Fleet Admiral DeLassal ihr Schiff, die USS Terra Australis wird vorerst das Flagschiff der Flotte. Gemeinsam gelingt er den Schiffen der Sternenflotte nun, den Sperrgürtel um die Erde zu durchbrechen und die Dreadnoughs zu vernichten. Aber dennoch gibt es keinen Grund zu feiern... die USS Namida wurde zusammen mit 164 weiteren Schiffen der Sternenflotte zerstört, von der Besatzung der USS Namida konnten nur 373 von insgesamt 1200 letzten Endes gerettet werden... zudem meldet in der gleichen Stunde der Trauer Vulcan das enttarnen einer weiteren romulanischen Flotte... mit einer Stärke von mehr als 2000 Schiffen! #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven

    Cmdr Nanami DeAgostini

    Lt Brenda "Sean" McBride


    Ens Kitasato Shioma


    Ens Amira Wescott



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbestätigung:


    Datum: 10.02.2019 >>> WAR! >> Part Two


    # Das AT der USS Namida war sicher auf dem Mars in direkter Nähe zu besagter Kommunikationseinrichtung gelandet, der Angriff der Föderation auf die romulanischen Stellungen hatte begonnen. Damit konnte das AT mit dem direkten Eindringen in die Anlage beginnen. Durch einen alten stillgelegten Abwasserschacht gelangten sie schnell vorwärts, direkt bis zum Einstieg in das Kommandogebäude. Der Einstieg jedoch war stark gesichert, eine Sprengfalle, eine Sicherheitsdrohne, sowie ein Netzwerk von Bewegungsmeldern. Man machte sich also daran, die Umstände zugunsten des AT zu ändern. Dazu kümmerte sich Cmdr DeAgostini um die Sprengfalle, Ens Shioma zerstörte die Sicherheitsdrohne durch einen gezielten Abschuss. Cmdr Craven und Lt McBride kümmerten sich um die Bewegungsmelder, indem sie beide einen Spiegel aus einem Tricorder herstellten. somit konnte das AT vorrücken und nach einem kurzen Gefecht die Kommunikationsanlagen für die Föderation neuprogrammieren. Die Anlage wurde danach durch Truppen der M.A.C.O. gesichert, die USS Namida brach mit drei weiteren Verbänden zur Erde auf. Dort angekommen, stellten sie zwar ein leichtes Übergewicht der föderativen Kräfte fest, jedoch hatten die Romulaner einen Sperrgürtel um die Erde errichtet durch eine noch unbekannte Schiffsklasse, deren Schilde nicht zu durchdringen waren. Noch immer nach einer Lösung und auch nach einer Antwort zu suchen, enttarnte sich eines dieser neuartigen Schiffe der Romulaner direkt vor der USS Namida und aktivierte ihre Waffen... Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Cmdr Nanami DeAgostini


    Lt Brenda "Sean" McBride


    Ens Kitasato Shioma



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 27.01.2019 >>> WAR! >> Part One



    # Nach den ersten Berichten der Invasion durch die Streitkräfte des Tal Shiar auf die Erde wurde die gesamte Flotte in Alarmbereitschaft versetzt und die Erste Flotte machte sich sofort auf den Weg nach Terra. Jedoch bereits vor Erreichen des Mars musste die Flotte unter Warp gehen, da die Romulaner einen Blockadering um Terra gelegt hatten, der den Mars bereits einbezog. Besagte Blockade bestand um den Mars bestand aus 50 Schiffen der Romulaner sowie mehreren Orbitalgeschützen und Traktordrohnen, zudem war die Kommunikation mit der Erde und weiten Teilen der Flotte weiterhin gestört. Sofort ging die erste Flotte in den direkten Angriff über, die Kommunikation wurde mittels Morsezeichen aufrecht erhalten. Durch ein perfektes Ablenkungsmanöver gelang es schließlich, einen etwa 7000km breiten Korridor durch die Blockade zu schlagen. Dadurch erhielt die Nsmida direkten Zugang zum Mars und es stellte sich heraus, das die Romulaner die dort stationierten Kommunikationseinheiten besetzt hielten. Ein Außenteam machte sich bereit, um diese Einrichtung wieder unter die Kontrolle der Sternenflotte zu bringen... Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Cmdr Nanami DeAgostini


    Lt Brenda "Sean" McBride


    Ens Kitasato Shioma



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Cmdr Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    "Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte."


    Antoine de Saint-Exupéry



    Meine herzlichten Glückwünsche der hochverehrten Captain Kaede Tokusawa, die ich sehr als Offizier, und ebenso als Mensch schätze, erkenne ich doch bereits sehr viel ihres diplomatischen Geschicks in meinem eigenen Sohn, der unter ihr als Executive Officer dient. Möge dieses Kind Ihnen und Ihrem zukünftigen Gemahl stets eine Freude und eine Inspiration des Lebens sein, der Liebe und des Mysteriums , welches nur Gott allein kennt und uns in jedem Kind, welches er uns schenkt, offenbart wird.


    Für die stolzen Eltern, die kleine Nadeshiko Amasayur, Gott und die Queen ein dreifaches:


    HIP HIP HOORAY! HIP HIP HOORAY! HIP HIP HOORAY!!!



    "Nadeshiko kam nun zur Welt, ein Engel sich daneben stellt, und Tag für Tag und Nacht für Nacht ein Leben lang es nun bewacht."



    "Dein Vater hält dich im Arme, du goldenes Töchterlein, und träumt gar eigene Träume und singt und wieget dich ein.

    Es eilt die Zeit so leise, gewaltig und geschwind, aus enger Wiege steiget hervor das muntere Kind.

    Das Kind wird still und stiller, es drängt an die Mutter sich; wie blühet heran die Jungfrau, bewusstlos so minniglich!

    Ein Himmel, welcher Tiefe! Ihr Auge so blau und klar! Wie bist du gleich geworden der Mutter, die dich gebar!

    Nun übertauen Perlen des hellen Blickes Glanz, nun will der Zweig der Myrte sich biegen zum bräutlichen Kranz.

    Dein Vater hält dich im Arme, du goldenes Töchterlein, und träumt von deiner Mutter, und singt und wieget dich ein."



    Den stolzen Eltern meine herzlichsten Glückwünsche, möge Gott sie beide segnen und ihrem Kinde ein Wohlgefallen sein... sei es so frei, wie es nur immer sein kann, lasst es gehen und hören, finden und fallen, aufstehen und irren in Eurer Liebe.


    Darauf ein dreifaches HIP HIP HOORAY!!!

    Missionsbstätigung:



    Datum: 17.06.2018 >>> Temporaler Botschafter V


    # Die Crew befand sich nun wahrlich auf der USS Enterprise-C! Das Schiff schien normal besetzt zu sein, mit der Crew und den Uniformen sowie der Technik ihrer Zeit. Lediglich die Posten der einzelnen Offiziere schienen ausgespart gewesen zu sein und so übernahm man die Brücke. Erste Scans und eine Abfrage des Bordcomputers bestätigten die Echtheit des Schiffes. Nachdem die Antriebsysteme in Betrieb genommen wurden, konnte die Enterprise-C das Dock verlassen, in dem sie bisher gefangen gehalten worden war. Kurz darauf war auch die altbekannte Anomalie zu erkennen. Auf dem Weg dorthin wurde das Schiff zunächst durch eine kleine Flotte tholianischer Netzspinner angegriffen, es folgte eine zweite Welle unterstützt von Recluse-Kampfschiffen. Beide Angriffswellen konnten jedoch erfolgreich abgewehrt werden. Eine dritte Welle, nochmals unterstützt durch drei Dreadnoughs der Tarantula-Klasse schien jedoch das sichere Ende der Flucht darzustellen, doch wie aus dem Nichts tauchte ein unbekanntes Schiff auf und zerstörte die gesamte feindliche Flotte! Der Enterprise-C wurden nun Koordinaten überspielt, um den Hüter der Ewigkeit aufzusuchen. Nachdem man die Koordinaten erreicht hatte, wurde man direkt zu jenem geheimnissvollen Ort gebracht und der Hüter der Ewigkeit teilte der Crew mit, das die Tholianer ein Bündnis mit dem terranischen Sternenimperium des Spiegeluniversums geschlossen hatten und bereits einen Brückenkopf im Alpha Quadranten erichtet haben sollen, um den neu entfachten temporalen Krieg zu beschleunigen. Eine Antwort auf dieses unselige Bündnis würde der Föderation die alte Technologie der Iconianer geben, was immer dies auch heißen mochten. Danach fand sich die Crew wieder auf der USS Namida wieder und konnte zum Shepard Space Center zurückkehren. #




    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven

    Cmdr Nanami DeAgostini


    LtCmdr Jilko Samaras


    Ltjg Brenda "Sean" McBride




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 27.05.2018 >>> Temporaler Botschafter IV



    # Die Crew musste also einen anderen Weg in den Kontrollraum finden, dieser führte sie durch ein wahres Labyrinth von Gängen, Sackgassen und weiteren Räumen. Innerhalb dieses Verwirrspieles fand man vier Umweltkonsolen, bei jeder konnte die Temperatur in jenem geheimnisvollen Kontrollraum um jeweils 30 Kelvin gesenkt werden. Tholianer bevorzugen eine Umgebungstemperatur von 480 Kelvin, liegt diese Temperatur unter 380 Kelvin sterben sie, ihre Körper kristalieren und brechen zusammen... Also machte sich die Crew daran, die Temperatur insgesamt um 120 Kelvin zu senken, schließlich gelangten sie auch in besagten Kontrollraum, die Tholianer waren wie erwartet tot. In diesem Raum fand man vier weitere Konsolen und man konnte das Sternenflottenschiff sehen, welches bereits zu Beginn dieser Mission zu sehen gewesen war. Mit den Konsolen konnte man das Schiff befreien und den Zugang zu einer Schleuse öffnen, welche zu eben diesem Schiff führte. Somit war das Schiff das nächste offensichtliche Ziel. Auf ihrem Weg in das Schiffsinnere fiel der Crew die Kennzeichnung auf... NCC 1701-C! Die Enterprise C, die vor mehr als einhundert Jahren bei der Schlacht um Narenda III spurlos verschwand... Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:



    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Cmdr Nanami DeAgostini


    LtCmdr Jilko Samaras



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 13.05.2018 >>> Temporaler Botschafter III



    # Nun lag es also daran, die seltsamen Konsolen zu finden und sich um weitere Ausrüstung zu kümmern. Dazu machten sich Fleet Admiral DeLassal zusammen mit Commander DeAgostini und Lieutenant McBride auf, die Konsolen zu finden, während Commander Craven mit Commander Samaras zumindest ein wenig Ausrüstung organisieren wollten. Durch einen Trick gelang es den Männern, "Commander Data" dazu zu bringen, ihnen einen Trikorder zu bauen, während die Damen die Konsolen lokalisieren und aktivieren konnten. In diesem Moment trat Benjamin Sisko erneut zu ihnen und erzählte, das diese Konsolen die Tür zum Ausgang öffnen würden, jedoch würden sie auch den tholianischen Wächter aktivieren. Sisko erklärte sich bereit, für eine Ablenkung zu sorgen. Die Offiziere öffenten die Tür und konnten hindurch gelangen, während im Raum hinter ihnen das Armaggedon losbrach: Benjamin Sisko wurde durch den Tholianer getötet, während der gesamte Raum in Flammen aufging. Danach war alles wieder wie zuvor bekannt, jedoch ohne Benjamin Sisko. Es muss also davon ausgegangen werden, das es sich wirklich um den realen Benjamin Sisko gehandelt haben muss, der sich für die Offiziere geopfert hat. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Cmdr Nanami DeAgostini


    LtCmdr Jilko Samaras


    Ltjg Brenda "Sean" McBride



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.



    Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:



    Datum: 29.04.2018 >>> Temporaler Botschafter II



    # Die Crew der Führungsoffiziere machten sich also nun auf, den seltsamen Ort ihrer Strandung zu ergründen, und es stellte sich wahrlich als ein sehr seltsamer Ort dar... Wo man auch hinsah gab es bekannte oder unbekannte Personen der Geschichte, die allesamt recht seltsamen und auch nutzlos erscheinenden Tätigkeiten nachgingen. Taten sie es nicht, wurden sie durch Tasha Yar(!) sowie drei Tholianern fortgebracht. Gerüchten zufolge tauchten diese Personen auch niemals wieder auf. Auf diesem Parkplatz der Geschichte versuchte man nun, an einige Informationen zu kommen. Durch Gespräche mit Benjamin Sisko(!) sowie einer Melissa Davenport, die zumindest für einen guten Teil ihr Selbst noch nicht vergessen hatten, erfuhr die Crew, das es sich hier wohl um eine art künstlichen Nexus oder Forschungseinrichtung der Tholianer handelte, die über geheime Konsolen zu enttarnen und zu verlassen sei. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Cmdr Nanami DeAgostini


    LtCmdr Jilko Samaras


    Ltjg Brenda "Sean" McBride



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Sir Robert Craven

    Missionsleitung

    Missionsbstätigung:


    Datum: 15.04.2018 >>> Temporaler Botschafter I


    # Seit längerer Zeit liefen auf dem Shepard Space Center Meldungen über unbekannte Anomalien ein, im weiteren Verlauf verschwanden immer wieder Schiffe, man sprach bereits von einem Bermuda Dreieck von Autriga , und die Im- und Exporte auf der Station gingen um mehr als 80% zurück, viele Schiffe vermieden es schlicht und einfach, sich weiter dem Shepard Space Center zu nähern. So machte sich die USS Namida auf, dem seltsamen Phänomen auf die Spur zu kommen. Sie verfolgte die Anomalie geradezu über einen längeren Zeitraum, bis sie endlich nahe genug heran kamen. Bevor die Crew jedoch reagieren konnte, wurde das Schiff in die Anamolie gezogen und die Offiziere erwachten wenig später in einem Gefängniskomplex. Sie konnten sich befreien und machen sich nun auf, den seltsamen Ort ihrer Strandung zu ergründen... #



    Anwesende Offiziere:


    FAdm Caitlin DeLassal


    Cmdr Sir Robert Craven


    Cmdr Nanami DeAgostini


    LtCmdr Jilko Samaras



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    Sir Robert Craven

    Missionsleitung