M.A.C.O. Regiment Specific Warfare

  • >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<

    >>> Einheit: 1st M.A.C.O. Regiment DELTA FORCE

    Datum: 04.07.2021 >>> Siegesfeierlichkeiten mit ausgedehntem Ladurlaub




    #Der Krieg war zu Ende und die Offiziere konnten schon einige Tage Kraft und Energie tanken. Dann aber hatte Field Marshal DeLassal zu einer Siegesfeier eingeladen und die Offiziere nach Kanada beordert. Dort traf man schon einen Tag vorher ein und konnte die wunderbare Landschaft bestaunen und die Ruhe genießen. In einem großen Park direkt neben den Pisew Falls, wurden mehrere Zelte aufgestellt und jede Menge Essen aus der Region und selbstverständlich auch aus anderen Teilen der Galaxie, aufgetischt. Am Abend, bevor die eigentlichen Feierlichkeiten losgehen sollten, bekamen einige Offiziere eine Einladung in das private Zelt des Field Marshal. Dort trafen schließlich nach und nach alle geladenen Gäste ein. Als alle da waren, hielt der Field Marshal eine kurze Ansprache und beförderte zusammen mit Wildcat sechs der Anwesenden Offiziere. Als der offizielle Teil erledigt war, konnte das Feiern anfangen und der Krieg zumindest an diesem Abend vergessen werden.#




    Anwesende Offiziere:




    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    LtCol Wyatt "Druid" Miller

    SubFSgt Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar <<< zum Second Lieutenant befördert

    GunSgt Ryan "Shadow" Carter <<< zum First Seargent befördert

    Corp Liana "Catfire" S`roroa <<<zum Seargent befördert

    Corp Lareya Bai "Silent" Nesavi <<<zum Seargent befördert

    Prv1st Class Suenoya "Storm" Kumagai <<<zum Corporal befördert

    GunSgt AoDHan"Qulthal" Suv´Wl Tron´Jenar <<<zum First Seargent befördert





    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.




    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    2nd Teamleader

    "Ich komme mit leeren Händen im Geiste der Samurai
    Voll Achtung vor der Schwäche und frei von Angst vor der Stärke.
    Sollte ich gezwungen sein, mich selbst, meine Grundsätze oder meine
    Ehre zu verteidigen – sollte es um Recht oder unrecht gehen -,
    dann ist dies meine Waffe."


    Signatur%20Ssihanna.png

  • >>> Einheit: 4TH REGIMENT GREEN BERETS

    Datum: 04.07.2021 >>> Feuer und Eis I




    #Man hatte die Squad zu einem Einsatz in die Schweizer Alpen gerufen. Der genaue Auftrag war bei der Anreise noch nicht bekannt. Aus diesem Grund gab es ein meeting im Örtlichen Polizeirevier, wo es die endgültigen Informationen zu diesem Einsatz gab. Ziel war der nahegelegene Aletschgletscher, der größte Gletscher der Schweiz. Dort kam es in den letzten Wochen zu erheblichen Abbrüchen des Gletschers und daraus resultierende Sturzbäche. Als dadurch viele Dörfer und Berghütten verschüttet wurden, hatte man eine großangelegte such und Rettungsaktion gestartet, die aber erfolglos blieb. Alle Retter, darunter auch Einsatzkräfte der Militärpolizei sind bis dato spurlos verschwunden. Alle weiteren Einsätze wurden sofort abgebrochen und die Wissenschaftler, die sich um das Phänomen kümmern sollten, wurden ebenfalls abgezogen. Aber hier würde die Squad zum Einsatz kommen. Man hatte einige Daten der Wissenschaftler übernommen und nach der Auswertung der Daten festgestellt, das sich unter dem Gletscher ein riesiges unerforschtes Höhlensystem befand. So wurde die Squad nach der Besprechung mit entsprechender Ausrüstung versorgt und mit einem Schneemobil in die nähe des Gletschers. Ab dort würden sie den Aufstieg zu Fuß hinter sich bringen müssen. Kurz vor erreichen der eigentlichen Koordinaten entdeckten Jade und Raven eine Gletscherspalte, die sie auch direkt erkundeten, da diese nicht sehr tief war. Unten angekommen meldete Raven, das sich dort mehrere Kajaks befinden würden und der Rest der Squad machte sich zum Abstieg bereit..... #




    Anwesende Offiziere:



    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    FLt Tyrah "Raven" Hawkins

    Sgt Yvaine "Jade" Stardust

    FSgt Ryan "Shadow" Carter

    Sgt Liana "Catfire" S`roroa

    MCpt Oscar "Nyasi" De Jesus





    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.




    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    2nd Teamleader

    "Ich komme mit leeren Händen im Geiste der Samurai
    Voll Achtung vor der Schwäche und frei von Angst vor der Stärke.
    Sollte ich gezwungen sein, mich selbst, meine Grundsätze oder meine
    Ehre zu verteidigen – sollte es um Recht oder unrecht gehen -,
    dann ist dies meine Waffe."


    Signatur%20Ssihanna.png

  • >>> Einheit: 4TH REGIMENT GREEN BERETS

    Datum: 30.082021 >>> Feuer und Eis II




    #Nachdem alle angestiegen waren und die Kajaks bestiegen hatten, ging die wilde Fahrt im Gletscherfluss los. Bis ungefähr zur Hälfte der Strecke verlief die Fahrt noch sehr ruhig, als sich dann ein recht großer Brocken Gletschereis löste und in den Fluss rutschte. Das ganze löste eine Flutwelle aus und einige kleinere Eisbrocken, drohten die Kajaks zum kentern zu bringen. Die ersten beiden schafften es noch, doch das dritte wurde von einer Welle und von herabfallendem Eis getroffen, so das Druid und Wildcat ins Wasser stürzten. Es dauerte eine Weile, bis die beiden gerettet werden und die Fahrt weitergehen konnte. Nach weiteren Zehn Minuten endete der Fluss in einem See in einer großen Höhle, wo sie mit den Kajaks an einer Anlegestelle anlegen konnten. Nach kurzem umschauen konnte man feststellen, das es nur an einer Stelle weiter ging. Oberhalb des Anlegers befand sich eine Tür aus massivem Stahl. die es zu knacken galt. Scannen war im inneren des Berges nur bedingt möglich und so konnte man nicht sehen, was sich hinter der Tür befand. Als dann aber das erste Hindernis überwunden und die Tür offen war, musste das Team durch einen etwas längeren Eisgang, der in einer noch größeren Höhle endete, die in vier Richtungen abzweigte. #




    Anwesende Offiziere:



    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    FLt Tyrah "Raven" Hawkins

    Sgt Yvaine "Jade" Stardust

    Sgt Liana "Catfire" S`roroa

    MCpt Oscar "Nyasi" De Jesus

    LtCol Wyatt "Druid" Miller




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.




    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    2nd Teamleader

    "Ich komme mit leeren Händen im Geiste der Samurai
    Voll Achtung vor der Schwäche und frei von Angst vor der Stärke.
    Sollte ich gezwungen sein, mich selbst, meine Grundsätze oder meine
    Ehre zu verteidigen – sollte es um Recht oder unrecht gehen -,
    dann ist dies meine Waffe."


    Signatur%20Ssihanna.png

  • >>> Einheit: 4TH REGIMENT GREEN BERETS

    Datum: 12.09.2021 >>> Feuer und Eis III




    #Die Squad hatte den Versuch gestartet, weiter in die Höhle vorzudringen. Doch aufgrund der schwerwiegenden Unterkühlung einiger Mitglieder musste der Einsatz an dieser Stelle abgebrochen werden. Ein zweites Team stand bereit, die Squad aus der Gletscherschlucht zu bergen und zurück ins Tal auf die Krankenstation zu bringen.#




    Anwesende Offiziere:



    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    FLt Tyrah "Raven" Hawkins
    Sgt Yvaine "Jade" Stardust

    Sgt Liana "Catfire" S`roroa

    MCpt Oscar "Nyasi" De Jesus





    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.




    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    2nd Teamleader

    "Ich komme mit leeren Händen im Geiste der Samurai
    Voll Achtung vor der Schwäche und frei von Angst vor der Stärke.
    Sollte ich gezwungen sein, mich selbst, meine Grundsätze oder meine
    Ehre zu verteidigen – sollte es um Recht oder unrecht gehen -,
    dann ist dies meine Waffe."


    Signatur%20Ssihanna.png

  • Missionsbestätigung:


    Einheit: 3rd Regiment Biohazard

    Datum: 10.10.2021

    Mission: Rain in Paradise Part I



    # Die Squad kam an Bord der U.S.S. Biohazard I zum Briefing zusammen. Lietenant-General Tokusawa erläuterte als Einsatzleitung die Gegebenheiten der kommenden Mission und präsentierte in diesem Zusammenhang die bisher bekannten Fakten:


    Auf der föderativen Mitgliedswelt Risa war es seit geraumer Zeit zu einem Wetterphänomen gekommen, das eine humanitäre Katastrophe bisher unbekannten Ausmaßes auf dem Planeten nach sich zog. Verseuchter Regen fiel unkontrollierbar und nur schwer vorhersagbar überall auf der Planetenoberfläche. Dieser Regen war innerhalb kürzester Zeit absolut tödlich. Die Mortalitätsrate lag bei 100% und nur wenige Überlebende hatten es lange genug geschafft, um zumindest auf die Katastrophe aufmerksam machen zu können. Das Resultat war ein intern-gesellschaftlicher Kollaps, der darin mündete, dass jegliche externe Kommunikation mit Risa versiegte. Gerüchten zufolge gab es diverse Überlebende, die sich in unterirdischen Bunkeranlagen verschanzt hatten, aber dies waren bisher unbestätigte Berichte. Auch war es bisher nicht möglich gewesen, Proben des Regens oder seiner Opfer zu nehmen, da die vermeintlichen Giftstoffe in diesem dafür sorgten, dass sich die Leichen innerhalb kürzester Zeit vollkommen zersetzten.


    Die Aufgabe der Squad war es nun auf der Planetenoberfläche eine temporäre Basis zu errichten, um beiden Thematiken auf den Grund zu gehen: Zum einen sollte herausgefunden werden, woraus dieser Regen bestand, was er mit dem Organismus derjenigen anrichtete, die er erwischte und was seine Entstehung verursacht haben könnte. Zum anderen war es notwendig sich auf die Suche nach etwaigen Überlebenden zu begeben, zu untersuchen, was genau mit ihnen geschehen war und sie eventuell aus der Gefahrenzone zu evakuieren. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:


    • LtGen Ishika "Diamond" Tokusawa
    • BrigGen D'Ankwar "Duke" Epetai Tron'Jenar
    • LtCol Wayne "Druid" Miller
    • FSgt Ryan "Shadow" Carter
    • Sgt Lareya Bai "Silent" Nesavi
    • Corp Liana "Catfire" S'Roroa
    • Corp Suenoya "Storm" Kumagai


    Die Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    gez.

    LtGen Ishika Tokusawa

    1st Controller 3rd Regiment Biohazard

    Einsatzleitung

    Lieutenant General Ishika "Diamond" Tokusawa
    1st Controller of the 3rd M.A.C.O. Regiment Biohazard
    1st Controller of the Medical Research Institute of Infectious Deseases
    Member of the M.A.C.O. Special Operation Command


    "Wage ruhig einen großen Schritt, wenn er nötig ist. Über einen Abgrund kommt man nicht mit zwei kleinen Sprüngen."


    "Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern vielmehr die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als Angst."

    Einmal editiert, zuletzt von Ishika Tokusawa ()

  • Missionsbestätigung:



    Einheit: 3rd Regiment Biohazard

    Datum: 24.10.2021

    Mission: Rain in Paradise Part II



    # Die Squad wurde nach dem Briefing auf die Planetenoberfläche von Risa gebeamt und machte sich daran, die provisorische Basis zu errichten. Dabei kümmerten sich FSgt Carter und Corp S'Roroa um die generellen Baumaßnahmen, LtGen Tokusawa um die Inbetriebnahme der Einsatzzentrale und LtCol Miller und Corp Kumagai um die Errichtung des dringend benötigten Feldlazaretts sowie der dazugehörigen Labore. BrigGen D'Ankwar und Sgt Nesavi kundschafteten derweil die unmittelbare Umgebung aus.


    Im Zuge dessen stießen die beiden auf ein offenbar verlassenes Farmgebäude und stellten schnell fest, dass auf dem dazugehörigen Gelände keinerlei mitgeführte Technologie nutzbar gemacht werden konnte und somit auch alle Kommunikation zur Basis abgeschnitten war. LtGen Tokusawa schickte daraufhin FSgt Carter und Corp S'Roroa mit einem Fire-Team als Verstärkung dorthin. Noch bevor sie es jedoch zum Zielort schaffen konnten, gerieten BrigGen D'Ankwar und Sgt Nesavi in Beschuss unbekannter Herkunft, in den auch die Verstärkung verwickelt wurde. Nur mit Mühe gelang es allen Anwesenden schließlich dem Fremdbeschuss zu entkommen.

    Im Bereich der Basis begann es derweil zu regnen. Durch eine technische Fehlfunktion kam es währenddessen zu einem Kraftfeldbruch, woraufhin einer der Marines vom Regen getroffen wurde. Zwar versuchten LtCol Miller und Corp Kumagai alles um das Leben des Mannes zu retten, jedoch vergeblich. Er verstarb innerhalb kürzester Zeit und wurde anschließend von den beiden Ärzten obduziert, die stark verdicktes Blut und ein folgendes multiples Organversagen als Todesursache feststellen konnten. Somit hatte man nun die ersten brauchbaren Proben des Regens und den ersten Obduktionsbericht eines seiner Opfer. Mission wird fortgesetzt.
    #



    Anwesende Offiziere:


    • LtGen Ishika "Diamond" Tokusawa
    • BrigGen D'Ankwar "Duke" Epetai Tron'Jenar
    • LtCol Wayne "Druid" Miller
    • FSgt Ryan "Shadow" Carter
    • Sgt Lareya Bai "Silent" Nesavi
    • Corp Liana "Catfire" S'Roroa
    • Corp Suenoya "Storm" Kumagai


    Die Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    gez.

    LtGen Ishika Tokusawa

    1st Controller 3rd Regiment Biohazard

    Einsatzleitung

    Lieutenant General Ishika "Diamond" Tokusawa
    1st Controller of the 3rd M.A.C.O. Regiment Biohazard
    1st Controller of the Medical Research Institute of Infectious Deseases
    Member of the M.A.C.O. Special Operation Command


    "Wage ruhig einen großen Schritt, wenn er nötig ist. Über einen Abgrund kommt man nicht mit zwei kleinen Sprüngen."


    "Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern vielmehr die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als Angst."

    Einmal editiert, zuletzt von Ishika Tokusawa ()

  • Missionsbestätigung:


    Einheit: 3rd Regiment Biohazard

    Datum: 07.11..2021

    Mission: Rain in Paradise Part III



    # Drei Tage nach dem Ende der letzten Mission waren die Untersuchungen stagniert. Auf der Suche nach Antworten rief LtGen Tokusawa die Squad noch einmal zu einer Lagebesprechung zusammen. Die Essenz dieser Besprechung war die Folgende:


    1. Die Substanz, die im Regen zu finden ist, ist außergewöhnlich schwierig zu analysieren. Es gelang Corp Kumagai jedoch durch Methodenvarianz fleischfressende Bakterien nachzuweisen, die eine nekrotisierende Fasziitis auslösen. Allerdings ist der Krankheitsverlauf in diesen Fällen um ein Hundertfaches beschleunigt im Vergleich zu natürlich auftretenden Krankheitsverläufen, was die intendierte Verseuchung des Regens mit einem artifiziellen Toxin bestätigt.


    2. Noch immer gibt es kaum Informationen über das Farmgelände, auf dem es drei Tage zuvor zu feindlichem Beschuss kam. Jede Kontaktaufnahme verlief erfolg- und ergebnislos. Allerdings kam es von dort aus immer wieder zu Angriffen auf Patrouillen sowie einen großangelegten Überfall auf ein Versorgungsdepot, bei dem 42% der Vorräte gestohlen wurden. Die Vermutung liegt nahe, dass es entweder einen Maulwurf in den eigenen Reihen gibt oder die unbekannten Angreifer Zugriff auf die militärischen Kommunikationsfrequenzen haben.


    3. Der finale Bericht des externen Tech-Teams, welches die risanischen Wetterkontrollsysteme manuell untersucht hat, liegt vor. Diesem nach wurden die Systeme in keiner Weise extern manipuliert. Jedoch kam es wenige Monate zuvor zu einem kompletten Reset und einer Neuprogrammierung der Systeme im Zuge einer Serie von Naturkatastrophen, die den Planeten Risa heimsuchten. Die Hypothese, dass diese Ereignisse und der aktuelle Giftregen miteinander in Verbindung stehen, liegt nahe und wird weiterhin geprüft.


    Nach der Besprechung rückte die gesamte Squad aus, um dem Mysterium des Farmgebäudes auf den Grund zu gehen und dieses zu stürmen. Zu diesem Zweck teilte man sich in zwei Teams auf und nahm das Gebäude in die Zange. BrigGen D'Ankwar, FSgt Carter, Sgt Nesavi und Corp Kumagai drangen durch den Vordereingang in das offenbar leerstehende Haus ein, während LtGen Tokusawa, LtCol Miller und Corp S'Roroa beim Hintereingang mit dem Beschuss aus einer Selbstschussanalage zu kämpfen hatten, durch den sämtliche Teammitglieder leichte Verletzungen erlitten. Nachdem die Anlage terminiert worden war, traf die Squad im Inneren des Hauses zusammen, wo die Verletzten behandelt wurden, während FSgt Carter und Sgt Nesavi den Kellerbereich auskundschafteten. In diesem fanden sie ein verlassenes Labor sowie den Eingang zu einem Tunnelsystem, dessen Verlauf es zu folgen gilt. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:


    • LtGen Ishika "Diamond" Tokusawa
    • BrigGen D'Ankwar "Duke" Epetai Tron'Jenar
    • LtCol Wayne "Druid" Miller
    • FSgt Ryan "Shadow" Carter
    • Sgt Lareya Bai "Silent" Nesavi
    • Corp Liana "Catfire" S'Roroa
    • Corp Suenoya "Storm" Kumagai


    Die Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    gez.

    LtGen Ishika Tokusawa

    1st Controller 3rd Regiment Biohazard

    Einsatzleitung

    Lieutenant General Ishika "Diamond" Tokusawa
    1st Controller of the 3rd M.A.C.O. Regiment Biohazard
    1st Controller of the Medical Research Institute of Infectious Deseases
    Member of the M.A.C.O. Special Operation Command


    "Wage ruhig einen großen Schritt, wenn er nötig ist. Über einen Abgrund kommt man nicht mit zwei kleinen Sprüngen."


    "Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern vielmehr die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als Angst."

  • Missionsbestätigung:



    Einheit: 3rd Regiment Biohazard

    Datum: 05.12.2021

    Mission: Rain in Paradise Part IV



    # Die Squad teilte sich, im Kellerbereich des Farmhauses angekommen, nunmehr in zwei Teams auf. Corporal Suenoya und Seargent Nesavi blieben im Labor zurück, um dieses zu untersuchen und jede Art von Hinweisen auf seine Entstehung oder die Naturkatastrophe des Giftregens zu sammeln und auszuwerten.


    Derweil nahmen Lieutenant-General Tokusawa, Brigade-General D'Ankwar und Seargent S'Roroa die Erkundung des offensichtlichen Fluchttunnelsystems auf, die sie an eine stark gesicherte Panzertür aus Zeiten des Undinenkrieges führte. Diese Sicherung bestand - neben dem Material und dem Schloss der Tür - aus drei Sprengstoffbahnen, die individuell genug Zerstörungskraft aufwiesen, um den Komplex selbst in Schutt und Asche zu legen. Seargent S'Roroa nahm sich sowohl der Öffnung des Schlosses als auch der Entschärfung des Sprengstoffes jedoch erfolgreich an und wurde daraufhin im Einsatz von Lieutenant-General Tokusawa zum Gunnery-Seargent befördert. Der Durchgang war damit frei und das Team rückte weiter vor, nur um sehr schnell auf einen der überlebenden Einheimischen, Mr. Hyronimus Larunde, zu treffen.


    Corporal Suenoya und Seargent Nesavi machten in der Zwischenzeit im Labor des Farmhauses die bahnbrechende Entdeckung eines dort gelagerten Antiserums auf pflanzlicher Basis, welches in der Lage war, das tödliche Gift des Regens zu neutralisieren. Allerdings fehlte ihnen der pflanzliche Code oder das entsprechende Quellenmaterial, um ausreichende Mengen des Antiserums produzieren zu können. Nachdem sie im Folgenden zum Team in den Tunnelsystemen und Mr. Larunde dazugestoßen waren, teilte dieser der Squad mit, dass eine der Ursprungspflanzen in der Obhut etwa 30 Überlebender sei, während die meisten anderen jener Pflanzen bereits von Henry Shambrooke und seinen Cyborgs zerstört worden seien. Die Squad machte sich daraufhin auf den Weg zum Lager der Überlebenden. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:


    • LtGen Ishika "Diamond" Tokusawa
    • BrigGen D'Ankwar "Duke" Epetai Tron'Jenar
    • Sgt Lareya Bai "Silent" Nesavi
    • Sgt Liana "Catfire" S'Roroa --> wurde in der Mission zum Gunnery-Seargent befördert
    • Corp Suenoya "Storm" Kumagai


    Die Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    gez.

    LtGen Ishika Tokusawa

    1st Controller 3rd Regiment Biohazard

    Einsatzleitung

    Lieutenant General Ishika "Diamond" Tokusawa
    1st Controller of the 3rd M.A.C.O. Regiment Biohazard
    1st Controller of the Medical Research Institute of Infectious Deseases
    Member of the M.A.C.O. Special Operation Command


    "Wage ruhig einen großen Schritt, wenn er nötig ist. Über einen Abgrund kommt man nicht mit zwei kleinen Sprüngen."


    "Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern vielmehr die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als Angst."

  • Missionsbestätigung:



    Einheit: 3rd Regiment Biohazard

    Datum: 19.12..2021

    Mission: Rain in Paradise Part V



    # Unter der Führung von Mr. Larunde erreichte die Squad schließlich den Bunker, in dem die verbliebenden Überlebenden des Giftregens hausten. Die dort vorgefundenen Zustände waren desolat. Weder gab es Energie noch fließendes Wasser und die dort Ansässigen wiesen massivste Mangelerscheinungen auf, sodass die Squad zunächst damit konfrontiert war, die akuteste Not der Leute zu lindern. Zu diesem Zweck wurden Lieutenant-Colonal Miller und Corporal Kumagai notfallmedizinisch tätig, während sich Sgt Nesavi um Kontakt zur U.S.S. Biohazard-One bemühte, um Replikatoren und weitere Ressourcen für die Bunkeranlage heranzuschaffen sowie einen Transport der Überlebenden durch entsprechende Transportverstärker möglich zu machen. Derweil sorgten Brigade-General D'Ankwar und GenSgt S'Roroa dafür, dass der zweite Eingang zu den Bunkersystem vermint wurde, um einem möglichen Angriff der Terroristen zuvorzukommen, mit dem innerhalb von T-120 Minuten zu rechnen war.


    Noch vor Ablauf dieses Zeitfensters schaffte es die Squad allerdings, die Bedürftigen zu versorgen sowie die Pflanze zu bergen und somit eine Evakuierung möglich zu machen. Im Zuge der großartigen und präzisen Arbeit wurden zudem sowohl Corporal Kumagai zum Seargent als auch Sgt Nesavi zum Gunnery-Seargent befördert.


    Wieder auf dem Schiff angekommen wurden in einer Nachbesprechung, geleitet von Lieutenant-General Tokusawa, des Weiteren folgende Fakten aufgeführt:

    1. 1,5% der risanischen Bevölkerung fielen dem Giftregen zum Opfer
    2. Der Planet ist für einen Zeitraum von ca. 6-12 Monaten nicht besiedelbar
    3. Nachgewiesen ist Henry Shamebrooke für die Katastrophe verantwortlich. Nach dem letzten Neustart der risanischen Wetterkontrollsysteme wurde ein von ihm eingeschleuster Befehl aktiv, der das Klima des Planeten in einen Zustand von vor rund 6 Millionen Jahren zurückversetzte - was sowohl den Giftregen als auch die Pflanze zutage förderte.
    4. Durch die Bergung der Pflanze und ihres Codes kann das Antiserum nunmehr synthetisch hergestellt und für das neue Terraforming Risas eingesetzt werden, sodass das Klima langsam aber sicher wieder auf ein bewohnbares Level zurückgeführt werden kann und der Giftregen keine weitere Gefahr mehr darstellt.


    Der Einsatz gilt damit als abgeschlossen. #



    Anwesende Offiziere:


    • LtGen Ishika "Diamond" Tokusawa
    • BrigGen D'Ankwar "Duke" Epetai Tron'Jenar
    • LtCol Wayne "Druid" Miller
    • Sgt Lareya Bai "Silent" Nesavi --> wurde in der Mission zum Gunnery-Seargent befördert
    • GunSgt Liana "Catfire" S'Roroa
    • Corp Suenoya "Storm" Kumagai --> wurde in der Mission zum Seargent befördert


    Die Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    gez.

    LtGen Ishika Tokusawa

    1st Controller 3rd Regiment Biohazard

    Einsatzleitung

    Lieutenant General Ishika "Diamond" Tokusawa
    1st Controller of the 3rd M.A.C.O. Regiment Biohazard
    1st Controller of the Medical Research Institute of Infectious Deseases
    Member of the M.A.C.O. Special Operation Command


    "Wage ruhig einen großen Schritt, wenn er nötig ist. Über einen Abgrund kommt man nicht mit zwei kleinen Sprüngen."


    "Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern vielmehr die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als Angst."

  • Missionsbestätigung:


    >>> Einheit: 2nd M.A.C.O Regiment NAVY SEALS


    Datum: 17.01.2022 >>> Dark Shadow Soldiers



    # Der verheerende Angriff von Raven, ehemals FLt der UFP Defence Forces auf Teile des Shepard Space Centers und der Befreiung des Cyborgs Keiko sowie die folgende Flucht der beiden war nun gerade 36 Stunden her, Raven wurde als Red Notice der Föderation zur Fahndung ausgeschrieben. Colonel Stroud hatte das HQ der Streitkräfte gerade erreicht, als die Aktion hochging und empfand es als eine persönliche Angelegenheit und erwirkte von General Jones einen Vorsprung von 48 Stunden, um mit einer eigens rekrutierten Söldnertruppe ohne offiziellen Befehl und Auftrag Jagd auf Raven machen zu dürfen... besser Tod als denn Lebendig! Dazu befand sich das Team in einem Bird of Prey der B´Rel-Klasse, welcher Jade gehörte, dessen nähere Herkunft niemand wissen wollte oder besser sollte. Jade war die einzuge, die Kontakt zu Raven aufnehmen konnte, da diese weiterhin hoffte, Jade würde ihr bei ihrem Himmelfahrtskommando Folge leisten. Raven befand sich in den Badlands, genauer gesagt bei Colonel Shambrooke und seinen Confederate Marines, in der Hoffnung, das dieser sie zu einem Cyborg machen würde, welches ihren schleichenden Tod verhindern könnte. Mit einem Shuttle ging es auf due Oberfläche eines Wüstenmondes mitten in den Badlands und man rückte auf die Koordinaten vor. Zuvor jedoch erhielt Albany noch einen letzten "Gruß" von Raven, eine Botschaft, in welcher sie ihren Plan nochmals darlegte und gestand, ihre gesamte! Familie wenige Tage vor dem Anschlag ermordet und in einem geheimen Bunker versteckt zu haben! Umso mehr wollte das gesamte Team sie jetzt zur Strecke bringen und man erreichte die Koordinaten. Dort traf man zwar auf Raven, aber ebenso auf Colonel Shambrooke und seine Marines, und diese waren dem Team weit überlegen, das gesamte Team geriet in Gefangenschaft und wurde in einen Käfig gesperrt, es war eine gut angelegte Falle. Albany jedoch wurde zusammen mit Raven in eine provisorische Arena verbracht, um dort mit in einem Todesduell zu kämpfen, der Kampf begann und trotz der körperlichen Defizite von Raven schien es, das sie die Oberhand gewinnen könnte, es sah zeitweillig nicht gut für Albany aus. Inzwischen versuchte das Team, aus dem Käfig zu entkommen, die Bewachung war eher als mäßig einzustufen. Mysteriöse Umstände um Storm begünstigten den Ausbruch, man konnte sich befreien und Albany konnte einen kurzen Schwächeanfall von Raven nutzen, um sie zu töten! Nun wurde es aber richtig eng, denn Shamebrooke griff die kleine Gruppe mit fast vier Dutzend seiner Marines an... Jedoch hatte niemand mit Jade gerechnet, welche im Orbit verblieben war und nun in der Arena landete und das Feuer auf die feindlichen Kräfte eröffnete, somit konnte das Team gerettet werden. Die Mission war damit beendet, die Leiche von Raven wurde wortlos und allein auf dem Wüstenmond zurückgelassen. #




    Anwesende Offiziere:


    (Col) Kathrine "Albany" Stroud


    (MCpt) Oscar "Nyasi" DeJesus


    (FSgt) Ao´Dhan "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    (GunSgt) Liana "Catfire" Sroroa


    (Sgt) Suenoya "Storm" Kumagai


    (Sgt) Yvaine "Jade" Stardust


    Tyrah "Raven" Hawkins


    Col Shambrooke >> Confederate Marines (Gast)




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    Colonel Kathrine Stroud

    Missionsleitung

    Kathrine "Albany" Stroud

    Brigade General of the UFP Defence Forces

    STEO 2nd M.A.C.O. Regiment Navy Seals


    "My Scotish pride i will not hide! My Scotish blood flows hot and true! Through thick and thin till the day we die! I shout this poem louder then the Rest! Because everyone knows, we Scotish are the best! SEMPER FI.

  • Missionsbestätigung:



    >>> Einheit: 4th M.A.C.O Regiment GREEN BERETS

    Datum: 30.01.2022 >>> OHF - Olympus Has Fallen Part One



    # Auriga II, Headquarters der Sternenflotte, Dun´Eideann Palace of the President, Provinz New Scotland: Der Krieg gegen das Klingonische Empire war nun fast ein halbes Jahr her, und die ersten offiziellen Friedensverhandlungen sollten nun beginnen. Die Vertreter aller Kriegsparteien waren auf Auriga zusammen gekommen aufgrund der Einladung von Präsidentin Taeleydis, es sollten 12 Teilnehmer der Sitzung beiwohnen. Ein hohes Maß an Sicherheit wurde gewährleistet, es standen 250 Soldaten der Föderation zum Schutz der Diplomaten bereit, etwa 50waren direkt dem Präsidentenpalast zugeteilt worden, darunter viele neue Rekruten, die sich nach dem Krieg freiwillig für den Dienst in den Defence Forces gemeldet hatten. Die restlichen Soldaten sicherten die Zufahrtswege, die Einrichtungen für die einzelnen Delegationen sowie die Landeplätze. Die Einheiten der Green Berets waren ebenfalls dem direkten Dienst in und am Präsidetenpalast eingeteilt worden und sammelten sich zunächst in einem Nebentrakt des Palastes, denn zunächst standen noch einige Beförderungen an. Nachdem dies geschehen und die neuen Rekruten eingeteilt worden waren, begaben sich General Santoro mit seinem Stab zu der Konferenz, die einzelnen Einheiten nahmen ihren Dienst auf. Zunächst blieb alles ruhig, bis ein unidentifiziertes Flugobjekt direkten Kurs auf das Gelände des Präsidentenpalastes nahm. Abfangjäger wurden gestartet, nachdem keinerlei Kontaktaufnahme möglich war, Der fremde Flugkörper eröffnete sofort das Feuer und fing die Jäger ab, ebenso flog es eine n großangelegten Angriff auf das Gelände, wobei bereits viele der dort stationierten Marines getötet wurden. Die Delegation der Diplomaten wurde im Palast direkt in den Hochsicherheitsbunker gebracht, darunter auch das Oberkommando von Defence Forces und Sternenflotte, kurz darauf brach jeglicher Kontakt zum Bunker ab. Mehrere Explosionen der Sicherheitsfahrzeuge erschütterten weite Teile des Geländes, mehrere Sicherheitssysteme fielen aus, Kraftfelder brachen in sich zusammen. Dies ermöglichte es mehreren bisher unbekannten Streitkräften, das Gelände zu stürmen und das Feuer auf die noch immer überraschten Marines zu eröffnen, die kaum eine Chacnce hatte, da zudem schweres Kriegsgerät zum Einsatz gebracht wurde, darunter mehrere Tanks. Das fremde Flugobjekt konnte zwar inzwischen von den Verteidigungssytemen des Palastes eliminiert werden, auf dem gesamten Gelände tobten jedoch inzwischen erbitterte Kämpfe. Eine kleine Gruppe neuer Rekruten sah sich schnell allein mit einem Tank konfrontiert, der genau auf den Palast zuraste, um dessen Fassade zu durchbrechen, einige Versuche ihn mit panzerbrechenden Waffen zu stoppen scheiterten, das kleine Fireteam saß in der Falle... Mission wird fortgesetzt. #





    Anwesende Offiziere:


    LtGen William "Bear" Santoro

    LtCol John "Iceman" DeLaciy >>> während der Mission zum COLONEL befördert


    LtCol Wayne "Druid" Miller


    MCpt Oscar "Naysi" DeJesus

    >>> während der Mission zum MAJOR befördert!

    >>> während der Mission ausgezeichnet mit dem UFP Victoria Cross der M.A.C.O. 3rd Class

    >>> während der Mission ausgezeichnet mit dem UFP Victoria Cross der M.A.C.O. 2nd Class



    GunSgt Liana "Catfire" Sroroa


    Prv1st Rhestrea "Iyanga" Ehdekast


    Prv1st Alistair "Shakespeare" MacKenzie


    Prv1st Jaennes "Salvar" OSullivan


    SubPrv1st Revana el´T´Shari "Lacenai" t´Laheval



    Diese Mission sowie die ausgeprochenen Beförderungen/Belobigungen sind den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    LtGen William Santoro

    Missionsleitung


    Donald Andrew Santoro
    Lieutenant-General of the UFP Defence Forces


    Member of the M.A.C.O. High-Command
    1st Controller Homeland Security Agency HSA
    1st Controller 4th M.A.C.O. Regiment Green Berets


    "Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. Geboren werden hat seine Zeit sowie Sterben seine Zeit hat. Töten hat seine Zeit sowie Heilen seine Zeit hat. Streit hat seine Zeit sowie Frieden seine Zeit hat."
    Kohelet, Kapitel 3

  • Missionsbestätigung:


    >>> Einheit: 4th M.A.C.O Regiment GREEN BERETS

    Datum: 12.02.2022 >>> OHF - Olympus Has Fallen Part Two



    # Noch immer rollte der Tank direkt auf das Palastgebäude zu, um dessen Fassade einzureisen, die Zeit für das Fireteam neuer Rekruten wurde langsam knapp, panzerbrechende Waffen standen dem Team auch nicht mehr zu Verfügung. In dieser Situation nahm SubPrv Lacenai aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Dienste der Neuen Romulanischen Republik die Führung der Gruppe und erfasste einen Plan, um den Panzer zu stoppen. Aufgrund ihrer Spezialisierung als Xenobiologin wollte sie unter den Panzer gelangen und Nanosonden in das Betriebssystem des Tank einspeisen, um ihn darüber außer Gefecht setzen zu können. Die Zeit für diese Unternehmung würde recht kurz sein, die Abwehrmechanismen des Panzers würden nach 15 Sekunden greifen und SubPrivate Lacenai töten. Zudem msste ein Ablenkungsmanöver gestartet werden, diese Aufgabe übernahmen die Privates Iyanga und Shakespeare. während Private Salvar die Sicherung von SubPrivate Lacenai übernahm. Der Plan wurde somit in die Tat umgesetzt und es gelang SubPrivate Lacenei, unter den Tank zu gelangen und die Nanosonden in das System zu integrieren, jedoch konnte die Sicherung nicht aufrechterhalten werden und SubPrv Lacenai wurde von den Verteidigungsmechanismen des Tanks erfasst und verletzt, jedoch konnte sie noch die Nanosonden aktivieren, welche den Panzer recht schnell zerstörten, die Gefahr war für das erste gebannt worden. In der Zwischenzeit versuchte sich auch GunSgt Catfire zum Palast durchzukämpfen, dabei geriet sie immer wieder unter feindlichen Beschuß und konnte dennoch drei verletzte Marines auf diesem Weg retten und in Sicherheit bringen. Des weiteren rückten langsam Einheiten der Nationalgarde auf den Palast vor, um die Situation unter Kontrolle zu bringen, ein Kontakt zum Bunker war bisher weiterhin nicht möglich. Und dennoch gab es keine Entwarnung oder gar Zeit zum Durchatmen, den die Sicherheitssysteme des Palastes wurden in Kraft gesetzt, die würde bedeuten, das innerhalb von nur wei Minuten das gesamte Gebäude abgeriegelt werden würde und niemand es mehr würde betreten können! Manchmal konnte die eigene Sicherheit zu einer perfekten Falle werden. Schnell und effektiv verschaffte sich das kleine Fireteam und ebenso GunSgt Catfire Zugang zum Präsidentenpalast, gerade noch rechtzeitig. Dort konnte man sich im Oval Office der Präsidentin zunächst einmal neu orientieren und dank der kleinen KS dort die Verletzungen versorgen, als bereits die nächste Hiobsbotschaft durch BrigGen D´Ankwar eintraf: Den Terroristen im Bunker war es gelungen, das streng geheime Sicherheitssystem "CERBERUS" zu starten! Es wirde nach dem Undinen-Krieg entwickelt, um zu verhindern das erneut Schiffe der Föderation als Waffe eingesetzt werden konnten, durch CERBERUS konnten alle! Einheiten der Sternenflotte zerstört werden, dieser Vorgang konnte nicht mehr umgekehrt werden. Aktiviert wurde CERBERUS durch drei Codes, die Terroristen hatten bereits zwei Codes aktiviert. Die Zukunft der Föderation stand erneut auf dem Spiel... Mission wird fortgesetzt. #


    Anwesende Offiziere:




    BrigGen D´Ankwar "Duke" Epetai Tron´Jenar


    GunSgt Liana "Catfire" Sroroa


    Prv1st Rhestrea "Iyanga" Ehdekast


    Prv1st Alistair "Shakespeare" MacKenzie


    Prv1st Jaennes "Salvar" OSullivan


    SubPrv1st Revana el´T´Shari "Lacenai" t´Laheval




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    LtGen William Santoro

    Missionsleitung

    Donald Andrew Santoro
    Lieutenant-General of the UFP Defence Forces


    Member of the M.A.C.O. High-Command
    1st Controller Homeland Security Agency HSA
    1st Controller 4th M.A.C.O. Regiment Green Berets


    "Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. Geboren werden hat seine Zeit sowie Sterben seine Zeit hat. Töten hat seine Zeit sowie Heilen seine Zeit hat. Streit hat seine Zeit sowie Frieden seine Zeit hat."
    Kohelet, Kapitel 3

  • Missionsbestätigung:


    >>> Einheit: 4th M.A.C.O Regiment GREEN BERETS

    Datum: 27.02.2022 >>> OHF - Olympus Has Fallen Part Three


    # Das Team hatte sich inzwischen im Oval Office der Präsidentin verschanzt und neu gesammelt, die Verletzungen waren soweit versorgt, die Vorräte und Waffen wieder aufgefüllt worden. Jetzt galt es eine Weg in den Bunker zu finden, um die Präsidentin, das OK und nicht minder alle Einheiten der Sternenflotte zu retten. Eine große Aufgabe für GunSgt Catfire und vier weitere Privates ohne größere Erfahrung... Und wieder war es SubPrv Lacenai. die es übernahm, einen Plan dafür zu entwickeln, ihre Erfahrung als ranghoher Offizier der Streitkräfte der Neuen Romulanischen Republik erwiesen sich hier erneut als Vorteil. Es sollten zwei Team gebildet werden, SubPrv Lacenai und Prv Iyanga sollten durch einen alten Lüftungsschacht bis zum Bunker vordringen, der Rest des kleinen Fireteams musste zeitgleich die Stromzufuhr zum Bunker kappen. Sollte dies geschehen sein, würden die beiden Damen in den Bunker eindringen und durch die Fähigkeit von Prv Iyanga im Dunkeln sehen zu können, sollte man die Terroristen gezielt ausschalten können, zudem hatte SubPrv Lacenai die Waffen mit einem Biosensor versehen, der jegliche Personen, welche nicht der DNA von Präsidentin und OK entsprachen makieren würden, um ein weiteres Sicherheitsfenster zu besitzen. Der Plan wurde als in die Tat umgesetzt, das erste Team unter der Führung von GunSgt Cstfire machten sich auf zum Reaktorraum des Palastes.. Auf dem Weg dorthin mussten sie mehrere Feuergefechte mit Einheiten der Terroristen überstehen, jedoch befanden sie sich stets im taktischen Vorteil und konnten den Reaktor erreichen und die Stromzufuhr unterbrechen. Im Schacht selbst übernahm Prv Iyanga die Führung, sie vermochte aufgrund ihrer Fähigkeiten einen besseren Weg zu finden, es ging auch alles soweit gut, bis sie auf eine sprengfalle trsfen, wenige Meter vor dem eigentlichen Ausstieg. Der Versuch, diese Sprengfalle zu unterbrechen schlug fehl, es blieben noch wenige Sekunden bis zur Detonation, die zweifelsfrei die Terroristen im Bunker warnen würde, es musste also schnell gehen. Ein beherzter Sprung in den Bunker schien die einzigste Möglichkeit zu sein, als bereits die Detonation erfolgte und Prv Iyanga dabei so schwer verletzt wurde, das sie nicht mehjr in den Bunker gelangen konnte, SubPrv Lacenai war also auf sich allein gestellt, ebenso war der Rückweg durch die Explosion versperrt, der Schacht eingestürzt. Dank der modiefierzierten Waffen konnte SubPrv Lacenai die Terroristen gezielt eliminieren, nachdem der Strom wieder aktiviert und der Bunker entriegelt worden war, konnten die Präsidentin und auch die Mitglieder des OK schwer verletzt geborgen werden. Inzwischen hatten die Defence Force die Lage im gesamten Palast und auf dem Gelände wieder unter Kontrolle, jedoch mussten sie 83 Gefallene des Angriffs verzeichnen. #




    Anwesende Offiziere:


    GunSgt Liana "Catfire" Sroroa


    Prv1st Rhestrea "Iyanga" Ehdekast


    Prv1st Alistair "Shakespeare" MacKenzie

    Prv1st Jaennes "Salvar" OSullivan

    SubPrv1st Revana el´T´Shari "Lacenai" t´Laheval



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.




    LtGen William Santoro

    Missionsleitung

    Donald Andrew Santoro
    Lieutenant-General of the UFP Defence Forces


    Member of the M.A.C.O. High-Command
    1st Controller Homeland Security Agency HSA
    1st Controller 4th M.A.C.O. Regiment Green Berets


    "Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. Geboren werden hat seine Zeit sowie Sterben seine Zeit hat. Töten hat seine Zeit sowie Heilen seine Zeit hat. Streit hat seine Zeit sowie Frieden seine Zeit hat."
    Kohelet, Kapitel 3

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:


    Einheit: 4th M.A.C.O.-Regiment Green Berets

    Datum: 13.03.2022

    Name: Olympus Has Fallen Part IV

    Ort: Gouverneur's Uppsala Rememberance Palace, New Sweden, Auriga II


    "14 Tage sind vergangen seitdem der Terroranschlag auf den Dun´Eideann Palace of the President durch die Hand von Gunnery-Seargent S'Roroa sowie die vier jungen Rekruten O'Sullivan, Ehdekast, MacKenzie und t'Lehaval erfolgreich vereitelt werden konnte. Nach dieser Zeit der allgemeinen Erholung und Genesung nach dem schrecklichen Ereignis, lud die Präsidentin zu einem Empfang in den Hallen des Gouverneurspalast der Provinz New Sweden ein.


    Im Zuge des Empfangs, zu dem das gesamte Oberkommando sowie hochrangige Offiziere und Politiker aus der gesamten Föderation geladen worden waren, ehrte Präsidentin mac Mata in einer öffentlichen Ansprache die Verdienste der fünf neuen Helden der Föderation, nachdem diese mit einem Ehrensalut aller Anwesenden auf der Bühne des Festsaals empfangen worden waren.


    Im Folgenden wird die Rede der Präsidentin zitiert:


    "Wie schnell es geschehen kann, dass sich alles ändern mag. Wir haben es erlebt... mehr als einmal bereits in unseren Zeiten. Viele Kriege, viele Katastrophen haben unsere Leben und unseren Willen immer und immer wieder auf die Probe gestellt... und doch... sind wir noch am Leben. Für sehr viele in diesem Raum, mich eingeschlossen, gilt dies heute Abend allerdings nur wegen einiger weniger Helden, die Zeiten wie diese immer und immer wieder hervorzubringen wissen. Ich habe die Ehre, die Helden dieses Abends nun hier bei mir zu haben. Nur ihnen - und ich werde sie Ihnen noch genauer vorstellen - ist es zu verdanken, dass der feige und hinterhältige Anschlag auf die geplanten diplomatischen Friedensgespräche vor zwei Wochen von Seiten des klingonischen Empires und ihrer Verbündeten, der Mag Tuireadh, vereitelt werden konnte.
    Sie alle wissen, dass ich aus dem Volk der Rihannsu stamme und unter ihnen aufwuchs. Es gibt ein Gedicht dort - eines, das ich oft gehört habe, nachdem unsere Heimat verloren war und es so schien, als gäbe es kein Morgen mehr und es ist mir seitdem oft durch den Sinn gegangen, wenn ich selbst das Gefühl hatte, keinen Ausweg mehr zu finden - doch ich habe immer geglaubt. Nicht nur an mich, nein, an die Föderation selbst, an ihre Werte, ihre Standhaftigkeit und ihre Verbündeten. Und so haben wir jeden Sturm überstanden. Ich möchte diese Worte der Rihannsu in einer Übersetzung heute zu ihnen sprechen: Wollt ihr mich aufrichten und niederreißen, so könnt ihr es versuchen, doch ihr werdet sehen, unverwüstlich bin ich. Euer Bestes könnt ihr tun, doch den Test werde ich bestehen. Ihr werdet sehen, unerschütterlich bin ich. Wenn die Feuer ausgebrannt sind und die Winde verweht, wenn die Wasser vertrocknet sind, so wird dennoch Stein übrig bleiben. Mein festes Herz aus Stein."


    Im Anschluss an diese Rede erfolgte ein Tribut aus Wort und Musik für die 83 Gefallenen des Anschlags sowie eine entsprechende Schweigeminute, bevor Präsidentin mac Mata sich den Verdiensten der fünf Ehrengäste zuwandte. Als besondere Belohnung für ihre außergewöhnlichen Leistungen hatte sie bestimmt, dass alle fünf Soldatinnen und Soldaten nicht nur befördert werdem sollten, sondern dass diese Beförderung sogar über zwei Ränge zu strecken war. Entsprechend erhielt Gunnery-Seargent S'Roroa den Rang eines Second-Lieutenant und stieg somit zur Offizierin auf. Die vier Rekruten wurden mit dem Rang eines Seargents versehen. Zusätzlich dazu erhielten die fünf Heldinnen und Helden jeweils drei Auszeichnungen.


    Diese sind:


    1. Das Silver Star Cross: Verliehen für auffallende Tapferkeit und Heldenmut bei der Pflichterfüllung im Gefecht gegen Feinde der UFP

    2. Die UFP Defence Service Medal: Verliehen für außerordentliche Pflichterfüllung im Rahmen der nationalen Sicherheit der UFP in Friedenszeiten

    3. Die UFP War on Terrorism Medal: Verliehen für Rekruten im Dienst einer ausgewiesenen Antiterrormaßnahme, welche während des Einsatze unter Feuer geraten und verletzt wurden


    Im Anschluss an diesen offiziellen Teil folgte eine ausgiebige Siegesfeier, die bis in die späte Nacht hinein andauerte. Ende der Missionsreihe."


    Anwesende Offiziere:


    Gunnery-Seargent Liana "Catfire" S'Roroa ---> Beförderung zum Second-Lieutenant


    Prv1st Class Rhestrea "Inyanga" Ehdekast ---> Beförderung zum Seargent


    Prv1st Class Jaennes "Salvar" O'Sullivan ---> Beförderung zum Seargent


    Prv1st Class Alistair "Shakespeare" MacKenzie ---> Beförderung zum Seargent


    Sub-Prv1st Class Revana el'T'Shari "Lacenei" t'Lehaval ---> Beförderung zum Sub-Seargent



    Die Mission, Beförderungen und Auszeichnungen sind den Offizieren in der Personalakte gutzuschreiben.


    gez.

    T'Aleydis i'Elill mac Mata

    President of the United Federation auf Planets

    T'Aleydis i'Elill mac Máta
    Präsidentin der Vereinten Föderation der Planeten
    Oberbefehlshaberin der Streitkräfte


    Ein Diplomat, der "ja" sagt, meint "vielleicht", der "vielleicht" sagt, meint "nein" und der, der "nein" sagt, ist kein Diplomat. Eine Dame, die "nein" sagt, meint "vielleicht", die "vielleicht" sagt, mein "ja" und die "ja" sagt, ist keine Dame.

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:



    >>> Einheit: 1st M.A.C.O. Regiment DELTA FORCE
    Datum: 27.03.2022 >>> The Cradle of Terror I


    # Nachdem verheerenden Angriff der Terroristen auf den Präsidentenpalast auf Auriga Iiefen die direkten Ermittlungen auf Hochtouren. Der Geheimdienst der Föderation konnte mit 100%iger Sicherheit die Separatisten des Klingonischen Empires unter Kanzler J´MpoK sowie seine Verbündeten, die Mag Tuireadh identifizieren. Überraschender war jedoch die Erkenntnis, das sich der Kanzler des Klingonischen Empires auf seiner Flucht mit den Kräften des Tal Shiar Sternenimperiums unter Kaiserin Sela verbündet hatte, ein Umstand, welcher eine direkten Zugriff auf den Despoten erschweren würde, Durch die Arbeit des Geheimdienstes wusste man jedoch, das sich die flüchtigen Klingonen in einem kleinen System nahe der neutralen Zone aufhielten. Dort versuchten sie auf einem kleinem Mond eine vermeintloche Basis zu errichten, dies alles recht unauffällig, die Vorkehrungen der Separatisten verliefen daher ohne größere Sicherungssysteme, lediglich einige kleine Warbirds der B´Real-klasse wurden auf Erkundungsflügen gesichtet. Es wurde also ein Einsatzteam der Delta Forces mit dem Auftrag entsandt, diese Zelle der Terroristen zu finden, zu infiltrieren und zu eliminieren. Sekundärer Auftrag war die gezielte Tötung von Kanzler J´MpoK, sollte er dort gefunden werden. Dazu flog das Einsatzteam getarnt mit einem Bird of Pray der K´Vort-Klasse in besagte Zone und versuchte dort zunächst, eines der Patrouillienschiffe aufzubringen, kampfunfähig zu machen, um es anschließend zu kapern um an weitere Informationen zu gelangen, die einer Infiltration der geheimen Basis dienlich sein könnten. Dieses Vorhaben erwies sich als äußerst schwierig, die Kampfkraft der ansonsten kleinen Schiffe war durch die Technologie der Mag Tuireadh ordentlich aufgerüstet worden, aber mit Mühe und Not konnte dennoch der entscheidende Treffer gelandet werden und die Suche nach Informationen erfolgreich beendet werden, Phase Zwei des Einsatzes konnte also beginnen. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:


    FdM Eric "Mountie" DeLassal


    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    SLt Liana "Catfire" Sroroa


    FSgt Ao´Dhan "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    GunSgt Lareya "Silent" Bai


    Sgt Yvaine "Jade" Stardust >>> Vor der Mission befördert zum Gunnery Seargent!




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    FdM Eric "Mountie" DeLassal
    Missionsleitung





    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:


    >>> Einheit: 1st M.A.C.O. Regiment DELTA FORCE

    Datum: 10.04.2022 >>> The Cradle of Terror II



    # Aufgrund der erbeuteten Daten des deaktivierten Warbirds konnte das Team den genauen Standort sowie die Sicherheitsvorkehrungen der kllingonischen Separatisten in Erfahrung bringen, zusätzlich die Zugangscodes, um in besagtem Gebiet landen zu dürfen. Der Verdacht, das die Klingonen um Kanzler J´MpoK mit dem Imperium des Tal Shiar gemeinsame Sache anstrebten wurde leider ebenso bestätigt. Der Mond, auf dem sich die Basis der gesuchten Klingonen befand, wurde im höchsten Maße durch den Tal Shiar selbst beschützt. Zu welchem Zweck das Imperium unter Kaiserin Sela diesen Schritt wagte, ist bisher leider unbekannt. Immerhin gelang es dem Team durch die erbeuteten Codes das Sicherheitsnetz der Romulaner zu durchbrechen und es wurde ihm ein Landeplatz zugewiesen. Die Frage, die sich jetzt stellte war, wie man am besten die Basis infiltrieren konnte, ohne groß aufzufallen. Es wurde ein Gefangenentransport inszeniert, FSgt Qul´Thal und GunSgt Jade übernahmen die Rolle der Wärter, während die anderen des Teams die Gefangenen mimten. So gelangte die Squad in einen Gefängnisbereich und konnte dort die spärlichen Wachen eliminieren und die anderen Gefangenen befreien und mit Waffen ausstatten und somit eine Revolte im Lager selbst auslösen. Durch den Zugang zu den Computerterminals der Basis konnten weitere wichtige Informationen erlangt werden, darunter der Sitz der Kommandozentrale. Das Team nutze die ausgebrochenen Kämpfe zwischen Gefangenen und Klingonen, um sich selbst bis zur Kommandozentrale durchzukämpfen und diese zu infiltrieren. Dort angekommen sperrten sie den Bereich ab und drangen weiter in die Basis vor, ohne auf weitere Gegner zu treffen. Doch die Ruhe hielt nur kurz, recht bald waren erste Geräusche von Ruadan zu hören. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:



    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    SLt Liana "Catfire" Sroroa


    FSgt Ao´Dhan "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    GunSgt Lareya "Silent" Bai


    GunSgt Yvaine "Jade" Stardust




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:


    >>> Einheit: 1st M.A.C.O. Regiment DELTA FORCE

    Datum: 24.04.2022 >>> The Cradle of Terror III


    # Erneut Ruadan. Und es gab keine Möglichkeit zur Flucht, draußen tobte der Kampf der Klingonen gegen die Gefangenen, und die Anwesenheit der Squad war ebenso bekannt, es blieb dem Team nur sich gegen die werwolfartigen Elitekämpfer der Mag Tuireadh zu stellen. Die Sensoren zeigten vier der gefährlichen Gegner an, das Team wurde jedoch nur von Zweien angegriffen, der Rest schien eine andere Aufgabe übernommen zu haben. Nachdem die beiden Angreifer getötet worden waren, drang das Team weiter in den Bunkerkomplex ein, der jetzt sehr viel Aktivität aufwies, ein Hinweis darauf, das sich der ehemalige Kanzler des Klingonischen Empires doch hier befand? Ein direkter Angriff war unmöglich, zuviele potentielle Feinde. Daher wurde der Rückzug zum Warbird von GunSgt Jade beschlossen, eine versteckte Landebucht der Klingonen konnte ausgemacht werden, diese wurde auch sofort angeflogen. Leider kommt das Team zu spät, der flüchtige J´MpoK entkommt erneut mit einem Schiff der Mag Tuireadh, der Einsatz war gescheitert, der vollständige Rückzug wurde befohlen. Es blieb lediglich der Versuch, onbord die Daten des Bunkers zu kopieren, auch dies schlug fehl, die Datenfragmente waren zu fehlerhaft, als das man sie mit Erfolg hätte auswerten können. zudem geriet das kleine Schiff unter starkem Beschuss von FLAK-Stellungen, die nur mit Mühe und Not ausgeschaltet werden konnte... zudem musste noch die Flucht durch die romulanischen Sicherheitssysteme im Orbit gelingen. Das Schiff wurde schwer getroffen und würde ohne fremde Hilfe nicht in Sicherheit gelangen, die Hilfe der USS Delta Force One war also dringend erforderlich. Ohne einwandfrei funktionierende Tarnung, kaum noch Antrieb und dem Ausfall der Bremssysteme musste eine volle Bruchlandung auf dem Flagschiff riskiert werden, die alle mehr oder weniger gut überstanden haben. Die Black Sun von GunSgt Jade wurde zerstört, sie selbst in den Trümmern des Maschinenraums verschüttet und lebensgefährlich verletzt. #




    Anwesende Offiziere:

    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    SLt Liana "Catfire" Sroroa

    FSgt Ao´Dhan "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar

    GunSgt Lareya "Silent" Bai

    GunSgt Yvaine "Jade" Stardust




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.




    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:


    >>> Einheit: 1st M.A.C.O. Regiment DELTA FORCE

    Datum: 08.05.2022 >>> Welcome to Afrika


    # Es war nun gut zwei Wochen vergangen nach dem völlig missglücktem Einsatz hinter der Neutralen Zone zum Tal´Shiar Sternenimperium. Der gesamten Squad waren zwei Wochen Erholungsurlaub verordnet worden, damit gab man den Verletzten auch genügend Zeit zur Regeneration. Direkt im Anschluss hatte FdM DeLassal das Team und ebenso SubSLt Siren und Major Nyasi nach Afriika auf Terra eingeladen zu einer eher privaten Feier. Dazu hatte man im Ngorongoro-Krater in Tansania eine kleine Zeltstadt aufgebaut, der gesamte Aufenthalt sollte drei Tage in Anspruch nehmen. Am zweiten Tag hatte der Field Marshal zum Brunch in das Gemeinschatszelt gebeteten, in welchem anschließend noch einige Auszeichnungen zu vergeben waren. Der Rest des Tages stand dem Team zur gemeinsamen Feier sowie der eigenen Verwendung zur Verfügung.






    Anwesende Offiziere:


    Fdm Eric "Mountie" DeLassal

    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    >>> während der Mission befördert zum COLONEL!

    >>> während der Mission ausgezeichnet mit UFP Victoria Cross der M.A.C.O. 2ndClass! (50HM)


    Major Oscar "Nyasi" DeJesus >>> während der Mission ausgezeichnet mit UFP Defence Superior Medal!


    SLt Liana "Catfire" Sroroa >>> während der Mission ausgezeichnet mit UFP Victoria Cross der M.A.C.O. 3rdClass! (25HM)


    SubSLt Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar

    >>> während der Mission ausgezeichnet mit UFP Purple Heart 3rd Class PH3!

    >>> während der Mission ausgezeichnet mit UFP War on Terrorism Medal!


    FSgt Ao´Dhan "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar >>> während der Mission ausgezeichnet mit UFP Victoria Cross der M.A.C.O. 3rdClass! (25HM)


    GunSgt Yvaine "Jade" Stardust

    >>> während der Mission ausgezeichnet mit UFP Purple Heart 3rd Class PH3!

    >>> während der Mission ausgezeichnet mit UFP War on Terrorism Medal!





    Diese Mission sowie die ausgesprochene(n) Beförderung / Auszeichnungen sind den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    FdM Eric "Mountie" DeLassal
    Missionsleitung




    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

  • Missionsbestätigung:


    >>> Einheit: 2nd M.A.C.O Regiment NAVY SEALS

    Datum: 19.06.2022 >>> The Hunter Killer Part One



    # Eine sogenannte Sicherheitskonferenz zwische nder Regierung von Cardassia und dem Neune Weg Cardassia auf dem Planeten Csilla erregte die Aufmerksamkeit der Homeland Security, da zu diesem ominösen Treffen auch Botschafter der Föderation geladen wurden, es roch von Anfang an nach einer Falle oder einer groß angelegten Aktion des Neuen Weges, der noch immer mit den Confederate Forces unter Shambrooke agierte. Somit wurden zusammen mit der USS Stargazer ein Team der Navy Seals unter der neuen Führung von BrigGen Albany und Sub-Colonel Siren nach Csilla gesandt, ebenso würden keine echten Diplomaten, sondern Agenten der Navy Seals an der Konferenz teilnehmen. Das Team unter BrigGen albany wurde mit einem U-Boot der Navy auf dem eisplaneten abgesetzt, etwa 300km von dem eigentlichen Tagungsort, einer militärischen Anlage der Cardassianer entfernt, 200m unter dem Packeis. Ihr Auftrag lautete, Kontakt zu den Agenten herzustellen und im Notfall eingreifend tätig zu werden. Man nahm alos Kurs in das Zielgebiet, die Sensoren der FDN Yoshino empfing direkt ein nicht identifizierbares Signal und ging sofort auf Schleichfahrt, man näherte sich also nur sehr langsam und sehr leise. Schnell stellte sich das fremde Signal als ein feindliches U-Boot der Cardassianer heraus, welches auch direkt das Feuer eröffnete. Trotz gewagter Ausweichmänöver unddem Absetzen von Täuschungskörper wurde die FDN Yoshino getroffen, der Torpedo wies jedoch eine geringe Sprengkraft auf, die Schäden blieben im unteren Bereich, und somit war die Jagd auf das feindliche U-Boot eröffnet. Rasch konnte es mit mehreren Torpedotreffern gestellt werden, es begann recht schnell zu sinken und es wurden Lebenszeichen geortet. BrigGen Albamy befahl ein sofortiges Andockmänöver, um die Überlebenden an Bord und somit in Arrest nehmen zu können, somit wurden 23 cardassianische Offiziere gerettert, die FDN Yoshino tauchte auf, um mit der USS Stargazer Kontakt aufnehmen zu können. Dies schlug leider fehl, die Sensoren konnten nur noch ein Trümmerfeld der USS Stargazer orten, das Schiff war zerstört worden. Das Team war nun vollkommen auf sich allein gestellt. Mission wird fortgesetzt. #





    Anwesende Offiziere:




    (BrigGen) Kathrine "Albany" Stroud


    (Sub-Colonel) Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar


    (Sgt) Rhestrea "Inyanga" Ehdekast


    (Corp) Steven "Lykon" Logan


    (Corp) Nuadir "Grigun" Merrag






    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    Brigade General Kathrine Stroud

    Missionsleitung



    Kathrine "Albany" Stroud

    Brigade General of the UFP Defence Forces

    STEO 2nd M.A.C.O. Regiment Navy Seals


    "My Scotish pride i will not hide! My Scotish blood flows hot and true! Through thick and thin till the day we die! I shout this poem louder then the Rest! Because everyone knows, we Scotish are the best! SEMPER FI.

    Einmal editiert, zuletzt von Kathrine Stroud ()

  • Missionsbestätigung:


    >>> Einheit: 2nd M.A.C.O Regiment NAVY SEALS


    Datum: 03.07.2022 >>> The Hunter Killer Part Two



    # Die Offiziere des cardassianischen U-Bootes wurden umgehend einer intensiven Befragung unterzogen, leider ohne Erfolg, sie gaben keinerlei Informationen preis. Somit musste das Team selbst einen Weg finden, die Mission fortsetzen zu können. Ein direkter Weg in die Militärbasis, in der sich die Agenten der Föderation befanden war über den Wasserweg nicht möglich, die Einfahrt in die Bucht war vermint und ohne einen direkten Plan der Sachlage vor Ort nicht zu schaffen. Somit blieb nur der direkte Weg zu Lande, ein möglicher erster Stützpunkt konnte ebenso lokalisiert werden, ein alter Leuchtturm, kein 2km von der eigentlichen Basis entfernt. Die FDN Yoshina nahm alöso Kurs auf das Ufer und das Team setzte auf das Festland über, mit der gesamten Ausrüstung hatten sie gerade einmal zwei Stunden Zeit, den Leuchtturm zu erreichen, denn trotz der Anzügewaren die vorherrschenden Temperaturen unterhalb der -60° absolut tödlich. Zusätzlich wurde ein Fireteam aktiviert, welches auf dem Leuchtturm die Basis für das weitere Vorgehen einrichten und halten sollte. Einige Scharfschützen wurden voraus geschickt, sie sollten einige Bäume in der Nähe der Basis besetzen, um im Notfall eingreifen zu können. Der Weg führte zunächst durch einen dichten Wald und führte weiter über ein sehr großes Feld aus Steinen, ein natürliches Hindernis, welches jedoch unbedingt überwunden werden musste, es zu umgehen würde zuviel Zeit in Anspruch nehmen, zumal der nahe Wald ebenso flächendeckend vermint war. Also begann man den mühevollen aufstieg und erreichte dann den Leuchtrum, die Operationsbasis wurde eingerichtet und man konnte erste Erkundungen durchführen. Das Hauptgebäude der feindlichen Basis war gut einzusehen, und das Team musste die Ermordung der Agenten mit ansehen, ebenso die Gefangennahme des cardassianischen Präsidenten durch das eigene Militär. Ein Putsch des Wahren Weges also! BrigGen Albany traf die Entscheidung, den Präsidenten zu befreien, eine unstabile Cardassianische Union war für die Föderation viel gefährlicher als die momentanen Umstände, man machte sich also auf in die feindliche Basis. Das Fireteam hielt auf dem Turm die Stellung und hielt die Kommunikation zwischen dem Team und der FDN Yoshina aufrecht, die zudem weiterhin versuchte, einen föderativen Kontakt herstellen zu können. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:


    (BrigGen) Kathrine "Albany" Stroud


    (Sub-Colonel) Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar


    (Sgt) Rhestrea "Inyanga" Ehdekast


    (Corp) Steven "Lykon" Logan


    (Corp) Nuadir "Grigun" Merrag




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.




    Brigade General Kathrine Stroud

    Missionsleitung




    Kathrine "Albany" Stroud

    Brigade General of the UFP Defence Forces

    STEO 2nd M.A.C.O. Regiment Navy Seals


    "My Scotish pride i will not hide! My Scotish blood flows hot and true! Through thick and thin till the day we die! I shout this poem louder then the Rest! Because everyone knows, we Scotish are the best! SEMPER FI.