M.A.C.O. Regiment Specific Warfare

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbstätigung:



    Datum: 12.04.2020 >>> Cipher-Code of Grief Part One



    #
    Die USS Namida-A war nun bereits seit drei Wochen verschwunden, sämtliche Unternehmungen, das Schiff zu finden oder auch nur einen Hinweis auf seinen Verbleib zu erhalten, schlugen fehl, man hatte bereits mit dem Gedanken gespielt, das Schiff und seine Crew aufzugeben. Jetzt schien es jedoch doch einen Hinweis zu geben, ein Frachter hatte in der Nähe der letzten bekannten Position der USS Namida-A seltsame und nicht kartographierte Geräusche und Ernergiefluktationen erfasst. Field Marshall DeLassal startete eine neue und letzte Suchaktion auf der USS Rabia Arabiya, einem Schiff der Cyriamo-Class. Am Zielort eingetroffen, konnte SubGunSgt Siren tatsächlich eine Spur der USS Namida-A finden. und zwar gelang es ihr durch eine Technik ihrer Heimatwelt. Jedes Schiff der Welt der Traurigkeit war mit einem Trauercode ausgestattet, welcher es ermöglichte, das Schiff immerzu zu finden. Dieser Code ist jedoch nicht nicht einfach zu finden, man musste schon wissen, nach was und vor allem wo man suchen musste. Und es musste natürlich ein Schiff mit der Technik der Welt der Traurigkeit sein, die war bei der USS Namida-A der Fall. Darum waren alle bisherigen Versuche gescheitert, das Schiff zu finden. Denn es befand sich im Subraum, der einzige Zugang dorthin war ein Tor der Solanae, welches jedoch noch gut getarnt und inaktiv war. Nach dessen Aktivierung tauchte auch die USS Namida-A wieder aus dem Subraum auf und das Team konnte sich an Bord begeben. Dort fand man fast alle Offiziere in einer Art Stasekapsel wieder, von den Führungsoffizieren fehlte jedoch jede Spur... Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:


    FdM Eric "Mountie" Delassal


    Major Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    LtCol Wyatt "Druid" Miller

    FLt Oscar "Nyasi" DeJesus


    SubGunSgt Sua´Lamith "Siren" Ash´Tama


    Prv1st Ryan "Shane" Carter >> während der Mission zum CORPORAL befördert!




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung sind den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbstätigung:



    Datum: 26.04.2020 >>> Cipher-Code of Grief Part Two


    #
    Die Squad war inzwischen mit der USS Rabia Arabya in den Subraum geflogen und fand sich nahe einer recht kleinen Station der Solanae wieder, die von drei Schiffen der bisher bekannten Schiffsklasse bewacht wurde, es kam sofort zu einem Angriff, welchen das Schiff dank der Technologie der Welt der Traurigkeit mehr als gut wegsteckte. Man nutzte die allgemeine Verwirrung über ihr Auftauchen und ebenso die Verwicklungen des Kampfes, um sich mit zwei Shuttles abzusetzen und die Station zu entern... durch die Erkenntnisse von Cmdr Henry Fitzroy Craven aus der Datenbank sowie der Modifikation von Siren konnte das Sicherheitssystem der Station manipuliert werden. Das erste Fireteam unter FdM DeLassal würde nach den vermissten Offizieren suchen, das zweite Fireteam würde den Hangar bewachen und somit den Rückzug decken. Dem gesamten Team würden nur 90 Minuten bleiben, um die Vermissten zu finden und wieder sicher in ihren Raum zurückkehren zu können, nach dieser Zeitspanne würde die Manipulation überwunden und eine größere Flotte der Elachi hier eintreffen. Recht schnell gerieten sie in einen Hinterhalt der Drohnen der Solnae, welcher jedoch recht gut abgewehrt werden konnte, zudem fand man durch den Speicher der Drohne eine Möglichkeit, die anderen Drohnen im Netzwerk zu neutralisieren. Somit war der Weg frei und man fand schließlich ein überaus großes Labor der Solnae, und dort in weiteren Stasekapseln die vermissten Offiziere. Es stellte sich heraus, das sie sich in einer Art psychologischen Simulation in Echtzeit befanden, zwei der Offiziere waren bereits dem Tode nahe. Nur mit äußerster Vorsicht konnte die Simulation gestoppt und die Gehirne der vermissten Offiziere von dem System getrennt werden. Man verbrachte die gefundenen Offiziere ebenso wie die beiden Fireteams wieder auf die USS Rabia Arabya und kehrte in den eigenen Raum zurück. #



    Anwesende Offiziere:


    FdM Eric "Mountie" Delassal


    Major Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    LtCol Wyatt "Druid" Miller

    FLt Oscar "Nyasi" DeJesus


    SubGunSgt Sua´Lamith "Siren" Ash´Tama




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.


    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

  • Missionsbstätigung:



    Datum: 10.05.2020 >>> Rhisa mal anders



    #Die Squad wurde damit beauftragt, nach Rhisa zu fliegen um dort einem Wetterphänomen auf den Grund zu gehen. Der Planet und dessen Wetter wird von mehreren Wettersateliten kontrolliert, wovon einer augenscheinlich ausgefallen ist. Es wurden aus mehreren Regionen gemeldet, das Leute an Erfrierungen leiden. Über 100 davon sind bereits gestorben und nun gilt es, dem auf die Spur zu kommen. Der Satelit wurde umgehend aus dem System genommen und zur Wartung auf die Dutch Boy, eine Kontrollstation, gebracht. Kurz darauf verlor man jeden Kontakt zur Station und erneut wurden Wetterphänomene auf Rhisa gemeldet, die die Behörden vor eine Herausforderung stellten und diese sich Hilfe von außerhalb suchten.. Die Aufgabe der Squad bestand nun daraus, per Orbital Skydiving in die Station einzudringen, nach der Kontaktperson zu suchen und herauszufinden, was dort oben geschehen war #




    Anwesende Offiziere:




    Major Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    FSgt Pierre Emerick "Sloan" Matula

    Sgt Aod´Han "Qulthal" Suvwl´ Tron´Jenar


    Corp Ryan "Shadow" Carter


    Prv1st Yvaine "Jade" Stardust





    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.

    "Ich komme mit leeren Händen im Geiste der Samurai
    Voll Achtung vor der Schwäche und frei von Angst vor der Stärke.
    Sollte ich gezwungen sein, mich selbst, meine Grundsätze oder meine
    Ehre zu verteidigen – sollte es um Recht oder unrecht gehen -,
    dann ist dies meine Waffe."


    Signatur%20Ssihanna.png

  • Missionsbstätigung:



    Datum: 24.05.2020 >>> Rhisa mal anders II





    #Nachdem die Kontaktperson gefunden und das Codewort benutzt wurde, hatte man sich auf den Weg gemacht. Dank der Kontaktperson Namens Quentin, war es ein leichtes, sich auf der Station zu bewegen. Als sie einen der ältesten Bereich der Station erreichten, klemmte sich Quentin direkt an den Computer, während die anderen noch darüber sinnierten, wer für all das verantwortlich sen könnte. Noch während der Unterhaltung vermeldete Quentin, das erneut ein Satellit außer Kontrolle geraten war und erbeben auf Risa auslöste. Erneut wurde überlegt, wie man jetzt vorgehen konnte, da man den Satelliten von diesem Ort aus nicht steuern konnte. Nach wenigen Minuten war die Lösung da und Quentin führte das Team erneut durch die Station, bis hin zu dem Bereich, wo sie Ersatzsatelitten lagerten. Im inneren konnte man mehrere Cardassianische Lebenszeichen orten und so war es die Aufgabe der Squad, Quentin sicher und unbemerkt zu dem Satelitten zu bringen und ebenso unbemerkt wieder raus. Das das Glück diesmal auf der Seite des Teams war, schaffte man es ohne Probleme wieder zurück und nach einer kleinen Weile stabilisierten sich auch die Werte des Planeten wieder, als der Ersatztsatellit seine Arbeit tat #



    Anwesende Offiziere:


    Major Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    FSgt Pierre Emerick "Sloan" Matula


    Sgt Aod´Han "Qulthal" Suvwl´ Tron´Jenar


    Corp Ryan "Shadow" Carter


    Prv1st Yvaine "Jade" Stardust



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.

    "Ich komme mit leeren Händen im Geiste der Samurai
    Voll Achtung vor der Schwäche und frei von Angst vor der Stärke.
    Sollte ich gezwungen sein, mich selbst, meine Grundsätze oder meine
    Ehre zu verteidigen – sollte es um Recht oder unrecht gehen -,
    dann ist dies meine Waffe."


    Signatur%20Ssihanna.png

  • Missionsbstätigung:



    Datum: 21.06.2020 >>> Rhisa mal anders oder auch, rette sich wer kann



    #Erneut musste man durch die halbe Station um den nächsten Zielpunkt zu erreichen. Noch ehe man sich richtig auf den Weg machen konnte, wurde schon die nächste schlechte Nachricht vermeldet. Inzwischen spielten alle Wettersatelliten verrückt und wenn man sie nicht aufhalten würde, würden sie gleich mehrere Katastrophen ungeahnten ausmaß, auslösen. Ihnen blieben 95 Minuten, den Hauptcomputer zu erreichen und die Katastrophe zu verhindern. Um den Hauptcomputer zu bedienen, brauchte man allerdings einen Code und den hatte nur der Stationsleiter. Der lag allerdings mausetot mit vielen anderen Leichen in einem Schacht und so war es die Aufgabe der Squad, die Leiche zu finden und den Code, der in der Hand des Mannes implantiert war, an sich zu nehmen Gesagt getan machte man sich auf den Weg und nach einigen Minuten suchen in den Leichen, war er schnell gefunden so das Druid den Chip entfernen und man sich auf den Weg zum Hauptcomputer machen konnte. Bei erreichen des Maschinenraums zeigten die Scanner 37 Lebenszeichen an, die es galt auszuschalten. Kurz wurde überlegt, wie man am besten vorgehen konnte. Druid hatte die idee, Anästhesingas einzusetzen, was dann auch den gewünschten Effekt erzielte. 28 der 37 Lebenseichen waren fürs erste ausgeschalten und als die Tür aufgesprengt wurde, erwischte es nochmal vier, so das es ein leichtes war , die restlichen Gegner auszuschalten. Als das erledigt war, verschaffte Quentin sich zugriff auf den Computer, um die Systeme der Station runter zu fahren. Nach einigen Sekunden wurde das System gebootet und alles fuhr wieder nach und nach hoch. Doch das schien nur die Ruhe vor dem Sturm zu sein, denn plötzlich blinkte alles in einem tiefen Rot, Schotts riegelten bestimmte bereiche ab und die Selbstzerstärung wurde aktiviert. T-15 Minuten.... #





    Anwesende Offiziere:



    Major Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    LtCol Wyatt "Druid" Miller

    FSgt Pierre Emerick "Sloan" Matula


    Sgt Aod´Han "Qulthal" Suvwl´ Tron´Jenar


    Corp Ryan "Shadow" Carter


    Prv1st Yvaine "Jade" Stardust




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.

    "Ich komme mit leeren Händen im Geiste der Samurai
    Voll Achtung vor der Schwäche und frei von Angst vor der Stärke.
    Sollte ich gezwungen sein, mich selbst, meine Grundsätze oder meine
    Ehre zu verteidigen – sollte es um Recht oder unrecht gehen -,
    dann ist dies meine Waffe."


    Signatur%20Ssihanna.png

  • Missionsbstätigung:



    Datum: 05.07.2020 >>> Von Wetterstationen und mutigen Helden



    #Die Squad stand noch immer unter Zeitdruck und hatte alle Hände voll zutun, eine Lösung für das Problem zu finden. Da es auf der Station keinerlei Rettungskapseln gab, entschied man sich kurzerhand die Ersatzsatelliten als selbige zu nutzen. Auf dem Weg dorthin, galt es einiges an Widerstand zu beseitigen, während draußen plötzlich mehrere Schiffe auftauchten, die die Station beschossen. Unter anderem die USS Vengeance, die von einem altbekannten Feind kommandiert wurde. Als die Squad den Widerstand beseitigt und das Lager erreicht hatten, machte sich Quentin daran, die Satelliten startklar zu machen. Alles schien gut zu laufen doch kaum hatte die Squad es sich in den provisorischen Rettungskapseln bequem gemacht,. eröffnete Quentin die nächste Hiobsbotschaft. Das Tor ließ sich nicht per Fernbedienung öffnen und so standen sie vor dem nächsten Problem. Jemand musste auf der Station bleiben und das Tor per Hand öffnen. FSgt Pierre Emerick Matula bot sich an, dies freiwillig zu tun und nach vielen Protesten und mindestens genauso vielen heimlichen Tränen, bestieg die Squad erneut die Satelliten und konnten dank Sloan sicher von der Station fliehen. R.I.P FSgt Pierre Emerick "Sloan" Matula.#







    Anwesende Offiziere:



    Major Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    LtCol Wyatt "Druid" Miller

    FSgt Pierre Emerick "Sloan" Matula


    Sgt Aod´Han "Qulthal" Suvwl´ Tron´Jenar


    Corp Ryan "Shadow" Carter


    Prv1st Yvaine "Jade" Stardust





    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee Deagostini Personalabteilung.

    "Ich komme mit leeren Händen im Geiste der Samurai
    Voll Achtung vor der Schwäche und frei von Angst vor der Stärke.
    Sollte ich gezwungen sein, mich selbst, meine Grundsätze oder meine
    Ehre zu verteidigen – sollte es um Recht oder unrecht gehen -,
    dann ist dies meine Waffe."


    Signatur%20Ssihanna.png

    Einmal editiert, zuletzt von Valkyris Ssihanna Karamor Tokusawa ()

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbstätigung:

    Datum: 06.12.2020 >>> Hunt of the Whistleblower Part One


    #
    Die Squad unter dem Kommando von LtCol Wildcat befand sich mit unbekanntem Ziel auf der USS Nelson Mandela. Erst kurz vor dem Erreichen des eigentlichen Zielgebietes wurde die Squad durch LtCol Wildcat in den BR gerufen, wo Field Marshal DeLassal bereits über Terminal zugeschaltet worden war und die Squad aufklären würde. Die Informationen waren streng geheim, Oberste Sicherheitstufe, welche nur der Präsidentin und dem Oberkommando zugänglich ist! Dies bedeutete, wenn auch nur einer der Beteiligten Informationen über diesen Einsatz von sich geben würde, würde er vor einem Standgericht enden! Das Ziel befand sich auf New Romulus und ließ somit zu äußerster Vorsicht raten, Gezielt ging es um die Execution von drei Individuen, ihre Namen waren Libuse Valda, Zoraida Brina und Cavril Aedh. Alle drei hatten sich des Hochverrates schuldig gemacht und in der Nachrichtenagentur des Geheimdienstes gearbeitet. Dabei gehörte es zu ihrer Aufgabe, Senatoren des Senats abzuhören, damit man sie später durch die gewonnenen Informationen derat beinflussen zu können, damit sie im Senat für den Krieg gegen das Klingonische Empire stimmen würden. Dieser Auftrag wurde ihnen durch die Präsidentin selbst erteilt. Nun befand sich das Trio auf New Romulus, um ihre Informationen an den Senat der Neuen Romulanischen Republik zu verkaufen, welches zu einem Rückzug der Romulaner im Krieg gegen das Empire geführt hätte, gefolgt von einem ernormen Imageverlust der Präsidentin selbst und ebenso der gesamten Föderation! Daher waren alle drei dringlichst zu exekutieren und Hinweise auf das Klingonische Empire in Bezug auf ihren Tod zu hinterlegen. Für diesen besonderen Auftrag hatte die Präsidentin die "Operation Greensleave" erneut freigegeben, welche besondere Rücksichtnahme auf sogenannte Kollateralschäden seitens der romulanischen Zivilbevölkerung ausschloss sowie eine gerichtliche Verfolgung, sollte es zu solchen Konsequenzen kommen. Als erstes Ziel wurde Libuse Valda ausgewählt, das Ziel würde sich zum Zeitpunkt des Attentats in einem belebten Cafe befinden. Mission wird fortgesetzt. #


    Anwesende Offiziere:



    FdM Eric "Mountie" Delassal


    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    GunSgt AoD´Han "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    Sgt Ryan "Shane" Carter


    Corp Yvaine "Jade" Stardust


    Prv1st Lareya Bai "Silent" Nesavi



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.

    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbstätigung:

    Datum: 20.12.2020 >>> Hunt of the Whistleblower Part Two



    #
    Die Squad hatte sich mittlerweile auf New Romulus eingefunden und das erste Opfer ins Auge gefasst. Libuse Valda sollte in einem Cafe eliminiert werden, welches sich in einer belebten Strasse mitten in der Hauptstadt der Romulanischen Republik befand. Dazu hatte Corporal Jade bereits auf einem nahe gelegenen Turm Stellung bezogen, GunSgt Qul´Thal war zu ihrer Sicherheit abgestellt worden. Während sich LtCol Wildcat zusammen mit Prv1st Silent um ein gesichertes Umfeld der Zielperson kümmerte, sollte Prv1st Catfire ein Fluchtfahrzeug organisieren, da ein einfaches Beamen auf die USS Nelson Mandela doch zu viel Aufmerksamkeit erregt hätte. Jedoch wie es schien, war es kein guter Tag für das Team und noch weniger für das Attentat selbst. Mehrere Zivilisten mussten mitunter recht unkonventionell aus der Gefahrenzone verbracht werden, der finale Fangschuss schlug ebenso fehl, eine unbeteiligte Frau wurde vor den Augen ihres Kindes erschossen, die Zielperson musste durch einen weiteren Angriff von LtCol Wildcat mitten im entstandenen Chaos eliminiert werden. Zudem schickte sich ein Bautrupp an, jenen Turm zu renovieren, auf dem sich Corp Jade befand, Es kam durch diverse Beleidigungen der Romulaner gegenüber GunSgt Qul´Thal zu mehreren Handgreiflichkeiten und weiteren Kollateralschäden. Lediglich der Part des Fluchtfahrzeuges schien gesichert gelaufen zu sein, das Team flüchtete vom Ort des Geschehens, der bald von romulanischen Sicherheitskräften wimmeln sollte. Das Team musste aus der Stadt heraus, da über dem gesamten Stadtgebiet eine Sperrung des Luftraumes angeordnet worden war, um ein illegales Beamen zu verhindern. Quer durch einen Wochenmarkt ging die Fahrt mit weiteren misslichen kollateralen Ereignissen bis hinaus in die Randgebiete der Stadt, wo die Sqaud endlich sicher auf die USS Nelson Mandela gebeamt werden konnte. Offiziell spricht die romulanische Regierung von einen terroristischen Anschlag des Klingonisches Empires. Mission wird fortgesetzt. #


    Anwesende Offiziere:



    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    GunSgt AoD´Han "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    Corp Yvaine "Jade" Stardust


    Prv1st Lareya Bai "Silent" Nesavi


    Prv1st Liana "Catfire" Sroroa




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.

    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.

    FdM Eric "Mountie" DeLassal
    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbstätigung:

    Datum: 03.01.2021 >>> Hunt of the Whistleblower Part Three


    # Man hatte zwei Tage auf der USS Nelson Mandela abgewartrt, nun galt es den nächsten Whistleblower zu eliminieren, das Zeitfenster für die gesamte Mission betrug noch sechs Tage, dann sollten die Verräter vor dem Senat der Neuen Romulanischen Republik ihre Aussage machen und die Beweise dazu vorlegen, die ebenfalls noch gefunden werden mussten. Das nächste Ziel war Cavril Aedh, welcher sich inzwischen nach dem Ableben von Libuse Valda einige Bodyguards angeheuert hatte und sich zudem in einem gesicherten Penthouse verschanzt hatte. LtCol Wildcat hatte einen raffinierten Plan gefasst, der nun umgesetzt werden sollte. Corp Jade nahm auf einem nahe gelegenen Hochhaus Stellung und war bereit für den finalen Fangschuss. die Zielperson sollte in wenigen Minuten am Appartmenthaus eintreffen und GunSgt Qul´Thal würde als neuer Bodyguard in den näheren Zielbereich eingeschleust werden. Die beiden Private 1st Catfire und Silent würden sich getarnt als Zimmermädchen und Reinigungspersonal in der entsprechenden Etage aufhalten, um die Bodyguards zu erledigen. LtCol Wildcat würde als Escortgirl direkt zur Zielperson stoßen und sie in eine gute Schussposition für Corp Jade bringen. Soweit so gut. Die Zielperson erreichte das Appartmenthaus, seine Limousine wurde jedoch von Geheimagenten der Republik begleitet, es musste also ein Ablenkungsmanöver her. Nachdem die Zielperson zusammen mit GunSgt Qul´Thal und LtCol Wildcat die Eingangshalle erreicht hatten, brachte Corp Jade eine Reinigungsgondel an der Fassade des Hochauses zu Fall und blockierte so den gesamten Eingangsbereich. Danach ging alles sehr schnell und besonders glatt. Corp Jade setzte den tödlichen Schuss, die anderen schalteten die Bodyguards vollständig aus. Die üblichen Spuren und Hinweise auf das klingonische Empire wurden hinterlegt und das Team konnte das Zielgebiet verlassen und wieder sicher an Bord der USS Nelson Mandela gebeamt werden. Mission wird fortgesetzt. #





    Anwesende Offiziere:


    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa


    GunSgt AoD´Han "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    Corp Yvaine "Jade" Stardust


    Prv1st Lareya Bai "Silent" Nesavi


    Prv1st Liana "Catfire" Sroroa




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.

    FdM Eric "Mountie" DeLassal
    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbstätigung:

    Datum: 17.01.2021 >>> Hunt of the Whistleblower Part Four


    # Inzwischen hatte sich die Squad auf die dritte Zielperson konzentriert, die etwas außerhalb der Stadt auf einer Farm untergebracht war. Somit schrieben sich die Mitglieder der Squad als Erntehelfer auf der Farm ein und befanden sich nun den zweiten Tag in folge im landwirtschaftlichen Arbeitseinsatz. Die Zeit wurde lamngsam knapp, zwar war der Termin der Whistleblower vor dem Senat der Neuen Romulanischen Republik um einige Tage verschoben worden, dafür waren die Behörden der Romulaner auch aufmerksamer geworden. Der erste Tag der neuen Beschäftigung begann schon recht turbulent, Corp Jade provozierte sofort einen Streit in der Cantina der Farm, der beteiligte Romulaner musste auf die KS verbracht werden. dies gab dem Team jedoch die Gelegenheit, sich besser aufzuteilen, da niemand jetzt mit ihnen zusammen arbeiten wollten. LtCol Wildcat und Corp Jade würden sich um eine der Wohnungen der Arbeiter kümmern, welche seit gestern vollkommen geräumt und deren Einrichtung zerstört worden war, dies musste etwas bedeuten. Der Rest folgte GunSgt Qul´Thal, um eine Gruppe sogenannter Investoren zu beschatten, die schnell als Agenten der Neuen Romulanischen Republik identifiziert werden konnten. In dem leeren Zimmer fanden die beiden Damen recht schnell ein loses Panel am Boden und dahinter eine nSchalter, der zu einem geheimen Gang führte. Im einem weiteren geheimen Raum fand sich allerlei Equipment des Geheimdienstes und ebenso das PADD miit den geheimen Informationen der Whistleblower. Wenigstens dies konnte sichergestellt werden, denn der letzte Verräter machte sich gerade mit den Agenten der Romulaner auf zur Flucht! Zuvor hatte das zweite Team unter GunSgt Qul´Thal bei ihrer Observierung der Investoren ein getarntes Shuttle des romulanischen Militärs entdeckt! Trotz aller Anstrengungen gelang es dem Team nicht, den Verräter zu stellen und die Agenten zu eliminieren. Ihnen gelang die Flucht mit dem Shuttle und es musste noch mehr Zeit in diese Mission investiert werden. Zeit, welche man im Grunde gar nicht hatte. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:



    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    GunSgt AoD´Han "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    Sgt Ryan "Shane" Carter


    Corp Yvaine "Jade" Stardust


    Prv1st Lareya Bai "Silent" Nesavi


    Prv1st Liana "Catfire" Sroroa



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.



    FdM Eric "Mountie" DeLassal
    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbstätigung:

    Datum: 31.01.2021 >>> Hunt of the Whistleblower Part Five


    # Nach einigen Recherchen und etlichen Bestechungen hatte man den Aufenthaltsort der letzten Zielperson ausgemacht. sie befand sich in einem Hochsicherheitsgefängnis des romulanischen Geheimdienstes der Republik. Um an ihn heran zu kommen, hatten LtCol Wildcat, GunSgt Qul´Thal und Corp Jade die Identität einer neuen Wachmannschaft angenommen und sich somit in das Gefängnis eingeschleust. Um den Auftrag ausführen zu können, musste jedoch ein nahe gelegenes Kraftwerk ausgeschaltet werden, diese Aufgabe hatten Prv1stClass Catfire und Prv1stClass Silent übernommen. Erneut durch Bestechung des Werkschutzes im Kraftwerk erhielten die beiden einen Wartungsauftrag, welcher ihnen Zugang verschaffte, Ihre primäre Aufgabe war es, zwei zentrale Transistoren mit sprengstoff zu bestücken und aus dem Kraftwerk zu verschwinden. Nachdem die Sprengung erfolgt sein würde, sollte das Gefängnis für ein knappes Zeitfenster von 15 Minuten ohne Strom sein, bevor der Notstrom anlaufen würde. Somit brachte sich das Team im Gefängnis langsam in Position und wartete auf den Moment X. Sicher erreichten sie die Hochsicherheitszone, um dort hineinzukommen musste jedoch der zugang gehackt werden, ihre erkaufte Sicherheitsstufe reichte hierfür nicht aus. Gesagt und Getan, die Sicherheitsfreigabe wurde geknackt und die Wachen in jenem Komplex wurden aufmerksam. Jetzt musste alles schnell und vor allem koordiniert mit Team 2 ablaufen! In perfekter Abstimmung gingen die Sprengladungen hoch und im Gefängnis fiel der gesamte Strom aus, die Wachen und auch die Zielperson konnten durch Team 1 neutralisiert werden. Das gesamte Team wurde noch bevor der Notstrom zum Laufen kam auf die USS Jeanne D´Arc gebeamt, nachdem letzte Spuren auf das Klingonische Empire sowie eine falsche Warpsignatur gelegt worden war. Der Auftrag war damit abgeschlossen. #




    Anwesende Offiziere:



    LtCol Ssihanna "Wildcat" Tokusawa

    GunSgt AoD´Han "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    Corp Yvaine "Jade" Stardust >>> während der Mission befördert zum Seargent!


    Prv1st Lareya Bai "Silent" >>> während der Mission befördert zum Corporal!


    Prv1st Liana "Catfire" Sroroa




    Diese Mission sowie die ausgesprochenen Beförderungen sind den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Die Mission wurde den Offizieren gut geschrieben. gez Sarah Lee DeAgostini Personalabteilung.


    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:


    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<

    Datum: 14.02.2021 >>> Operation Jailhouse Rock >> Angriff auf Rura Penthe Part 1


    # Die Einsatzkräfte der Defence Forces sind im Krieg gegen das klingonische Imperium zu Lande, zu Wasser und in der Luft im ständigen Einsatz, um Planeten und Kolonien des Empires zu besetzen und zu befreien. Den Truppen der M.A.C.O. kommen hierbei geheime Kommandoeinsätze zu. Der erste führt die Delta Force mit einem Fire-Team unter der Führung von MCpt Nyasi auf den Gefägnisplaneten Rura Penthe. Dort befinden sich die größten und wichtigsten Dilithium-Minen des Empires ebenso wie das gefürchtete Gefangenenlager . ziel der Mission ist es, den Komplex zu infiltrieren, die Gefangenen zu befreien und zu bewaffnen und die Minen zu stürmen. Nach der Erstürmung der Minen und dem Abtransport des Dilithiums sollen Minen und Straflager aus dem Orbit zerstört werden. Dazu lag die USS Jeanne D´Arc, ein schwerer Kreuzer der Negh´Var-Klasse im Orbit über dem Planeten, eine weitere kleine Flotte war auf dem Weg. Das Team infiltrierte das Straflager mit Hilfe erbeuteter Sicherheitscodes recht schnell und zügig, ein Großteil der klingonischen Streitkräfte waren bereits an die Front beordert worden. Es wurden zwei Teams gebildet, FLt Raven und Sgt Jade machten sich auf, die patroullierenden Wachtrupps der Klingonen zu eliminieren und die ersten Gefangenen zu bewaffnen. MCpt Nyasi übernahm mit den anderen die Aufgabe, das Kontrollzentrum des Lagerbereichs zu besetzen. Dieses Vorgehen erwies sich als schwierig, da hier die erbeuteten Codes nicht funktional eingesetzt werden konnten. Somit wurde ein kleiner Aufstand unter den Gefangenen angezettelt und das Fireteam konnte die Zentrale stürmen. Mission wird fortgesetzt. #



    Anwesende Offiziere:


    MCpt Oscar "Nyasi" DeJesus


    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    FLt Tyrah "Raven" Hawkins


    Sgt Yvaine "Jade" Stardust


    Sgt Ryan (Shadow) Carter >>> während der Mission befördert zum Gunnery Seargent!


    Prv1st Suenoya "Storm" Kumagai


    Prv1st Liana "Catfire" Sroroa >>> während der Mission befördert zum Corporal!




    Diese Mission sowie die ausgesprochenen Beförderungen sind den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.




    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung



    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:


    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<

    Datum: 28.02.2021 >>> Operation Jailhouse Rock >> Angriff auf Rura Penthe Part 2


    # Inzwischen hatte das Team die drei Ebenen der Strafanstalt unter ihre Kontrolle gebracht, die Gefangenen waren mit Waffen und Ausrüstung aus den Beständen der Klingonen versorgt worden, jetzt gakt es die Minenanlagen zu infiltrieren und ebenso zu zerstören. Zu diesem Zweck rückte das Team mit den Gefangenen in den Komplex vor, es war dort mit erbitternden Widerstand der Klingonen zu rechnen, immerhin handelte es sich hierbei um die größten Dilithium-Minen des Imperiums. Die Gefangenen würden die Vorhut bilden und den Angriff eröffnen, dafür würden sie ihre Freiheit erhalten. MCpt Nyasi übernahm die direkte Koordination des Angriffes, ein Notfall-Lazaret unter der Leitung von LtCol Druid wurde ebenso eingerichtet, ein Team wurde beauftragt, sechs Sprengladungen in den Minenschächten zu setzen, um den Komplex nach seiner Ausbeutung zerstören zu können. Unterdessen verblieben FLt Raven und Sgt Jade mit einem Fireteam und leichter Artillerie im eigentlichen Gefängniskomplex, da es die Klingonen mit Sicherheit versuchen würden, erneut die Kontrolle zu erringen. Und so kam es schließlich auch, eine mittlere Kompanie der Klingonen versuchte das Gefängnis zu stürmen, aber die Geschützstellung behielt alles unter Kontrolle. Der Vormarsch in den Minen kam ebenso recht gut voran, ein gutes Drittel war bereits geschafft, das notdürftige Lazarett füllte sich schnell mit Regimegegnern und einfachen Gefangenen. Dennoch geriet der Vormarsch nicht ins Hintertreffen und die Sprengladungen konnten ebenso gesetzt werden. Nach Ende der Kampfhandlungen ging es zurück auf die USS Jeanne D´Arc, für die alliierten Truppen wurden 8.790.904t Dilithium erbeutet, den überlebenden Gefangenen wurden Schiffe der Klingonen sowie 6.836.204t Dilithium übergeben, ebenso gelten diese ehemaligen Sträflinge in der Föderation als Straffrei. #




    Anwesende Offiziere:


    MCpt Oscar "Nyasi" DeJesus


    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    FLt Tyrah "Raven" Hawkins


    GunSgt Ryan (Shadow) Carter


    Sgt Yvaine "Jade" Stardust


    Corp Liana "Catfire" Sroroa


    Prv1st Suenoya "Storm" Kumagai




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung




    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

  • Caitlin DeLassal

    Hat den Titel des Themas von „1st M.A.C.O. Regiment Delta Force“ zu „M.A.C.O. Regiment Warfare“ geändert.
  • Eric Adahy DeLassal

    Hat den Titel des Themas von „M.A.C.O. Regiment Warfare“ zu „M.A.C.O. Regiment Specific Warfare“ geändert.
  • Missionsbestätigung:



    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<

    >>> Einheit: 5th M.A.C.O. Regiment RANGERS
    Datum: 14.03.2021 >>> Operation Yersinia Pestis >> Timewarp to 251 n.Chr. Part I



    # Zunächst einmal gab es im Rahmen der Einsatzbesprechung einige personelle Veränderungen im Rahmen der Rangers zu vermelden, darunter der Weggang und die Beförderung von LtCol Nadie ebenso wie der Zugang von FSgt Siren zum Regiment. Danach erfolgte das Briefing des Auftrages: Da der Vormarsch der alliierten Streitkräfte durch die Erkrankung der Fhoi Myhor ins Stocken geraten sind, liegen ihre Schiffe hinter den feindlichen Linien und halten die Frontlinie weiterhin unter hohen Verlusten! Die Infektion der Fhoi Myhore führt unter ihnen zu einer Mortalität von 100%. Durch die Ermittlungen der USS Corazon de la Reina ist es gelungen, den Stamm des neuartigen Virus zu bestimmen, es handelt sich hierbei um die Cyprianische Pest. Diese Art der Pest trat zuerst im Altertum der terranischen Geschichte auf, näher gesagt im römischen Imperium um 251 n.Chr., der wahre Erreger dieser Pest wurde niemals gefunden. Die Klingonen holten diesen Virenstamm in unsere Zeit und modifizierten ihn mit Hilfe der Mag Tuireadh soweit, das er absolut tödlich für Fhoi Mhore wirkt und kein Gegenmittel zu finden oder zu entwickeln ist. Daher wurde der Plan gefasst, in das Jahr 251 n.Chr. zu reisen und den Originalstamm unter den Augen der Klingonen durch einen modifizierten Schläferstamm zu ersetzen, um in der Zukunft die Pandemie beenden zu können. Die besagte Zeitreise wurde unternommen, leider jedoch wurde das Zeitschiff der Klingonen auf die USS Ranger One aufmerksam, ein direktes Beamen auf die Erde dieser Zeit war nicht möglich, es musste ein Runabout gestartet werden. Dieses wurde jedoch ebenso durch die Klingonen angegriffen, eine Notlandung musste eingeleitet werden. Alle Beteiligten der Squad überstanden diese ohne größere Vereltzungen, jedoch kam ausgerechnet der Fomorii, welchem in dieser Mission der Part der Manipulation der Klingonen in Erinnerung und Wahrnehmung zuteil kam, zu Tode! Ein neuer Plan musste also gefasst werden... und ein neuer, recht seltsamer Gast wurde auf die Mission aufmerksam... Mission wird fortgesetzt.#




    Anwesende Offiziere:


    MajGen Alarik "Bumblebee" Saltzman


    Col Shania "Fox" Davis


    LtCol Mina "Nadie" DeLacy >> während der Mission befördert zum: Brigade General!

    >>> Darüberhinaus wurde BrigGen DeLacy zum First Controller of Transport & Logistic Corps ernannt!


    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    SubFSgt Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar


    GunSgt Ryan (Shadow) Carter


    Corp Liana "Catfire" Sroroa


    Corp Lareya "Silent" Bai


    als Gast: Shoshana de Fuego




    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung und Ernennung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    Major General Saltzman

    Missionsleitung



    Alarik Saltzman
    Major-General of the UFP Defence Forces


    Member of the M.A.C.O. High-Command
    1st Controller Temporal Investigation Agency TIA
    1st Controller of the 5th M.A.C.O. Regiment Rangers


    "Am Horizont verblutet Leben, überall Sterben, Hass und Wut. Keiner kann die Qualen stillen, die das Morden in die Herzen grub."
    Hans Christoph Neuert

    2 Mal editiert, zuletzt von Alarik Saltzman ()

  • Missionsbestätigung:



    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<

    >>> Einheit: 5th M.A.C.O. Regiment RANGERS

    Datum: 28.03.2021 >>> Operation Yersinia Pestis >> Timewarp to 251 n.Chr. Part II


    # Es folgte ein langer Fussmarsch zum Lager der Klingonen, inzwischen war es tiefe Nacht geworden. Noch immer hatte man keinen direkten Plan fassen können, wie man den Virenstammaustauschen konnte, ohne das es die Klingonen bemerken würden, da der Fomorii, welcher sie hätte neurologisch beeinflussen können tot war. Zunächst schickte man GunSgt Shadow und Corp Silent zur Aufklärung raus, eine Spekulation. ob die Fähigkeiten der beiden Betazoiden bei der Erfüllung der Mission würde helfen können, wurde aufgrund fehlender realitätsnahen Fähigkeiten der beiden Telepathen verworfen. LtCol Druid konnte lediglich einige Informationen der Klingonen aufgrund seiner Fähigkeiten ausmachen. Die Klingonen waren auf die Erde gebeamt worden und saßen hier zunächst fest, da ihr Mutterschiff die USS Ranger One entdeckt und verfolgt hatte, daraufhin waren sie etwas nervös, welches ein Vorteil sein könnte. Doch jetzt trat der seltsame Gast in Erscheinung, welcher die Squad bereits seit Beginn der Mission begleitet hatte. Sie stellte sich als Fomorii Shoshana vor und erklärte, auf einer Forschungsmission der Fomorii im Jahre 220 n.Chr. hier gestrandet zu sein, ihre Fahigkeiten und ihr fundiertes Wissen über die Zukunft und die Welt der Traurigkeit schienen ihre Aussage zu bestätigen. SubFSgt Siren bestätigte zudem. das sowohl die Fomorii als auch die Fhoi Myhore selbst bereits seit Jahrtausenden fremde Welten besuchten und erforschten und es im Zuge dessen immer wieder zu solchen Vorfällen kam. Somit wurde Shoshana in die Mission eingeweiht und sie unterstütze das Team, die Klingonen wurden geistig manipuliert und der Virenstamm konnte erfolgreich ausgetauscht werden. Danach kehrten alle zum Runabout zurück, es konnte wieder flugfähig gemacht werden. Im Schutze des Mondes traf man wieder auf der USS Ranger One ein und kehrte wieder in seine eigene Zeitlinie zurück. Und somit kehrte auch die Fomorii Shoshana nach mehr als 1000 Jahren zwar in ihre Welt zurück, aber auch in eine für sie vollkommen fremde Zukunft. #




    Anwesende Offiziere:



    MajGen Alarik "Bumblebee" Saltzman



    Col Shania "Fox" Davis



    LtCol Wyatt "Druid" Miller



    SubFSgt Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar



    GunSgt Ryan (Shadow) Carter



    Corp Liana "Catfire" Sroroa



    Corp Lareya "Silent" Bai



    als Gast: Shoshana de Fuego



    Diese Mission sowie die ausgesprochene Beförderung und Ernennung ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    Major General Saltzman
    Missionsleitung

    Alarik Saltzman
    Major-General of the UFP Defence Forces


    Member of the M.A.C.O. High-Command
    1st Controller Temporal Investigation Agency TIA
    1st Controller of the 5th M.A.C.O. Regiment Rangers


    "Am Horizont verblutet Leben, überall Sterben, Hass und Wut. Keiner kann die Qualen stillen, die das Morden in die Herzen grub."
    Hans Christoph Neuert

  • Missionsbestätigung:


    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<

    >>> Einheit: 2nd M.A.C.O Regiment NAVY SEALS
    Datum: 11.04.2021 >>> Operation Breaking Dawn >> D-Day on Qo´noS Andoria Beach Part One


    # Der Krieg gegen das Klingonische Empire geht in die entscheidende Phase. Nachdem der Virus, welcher die Flotte der Welt der Traurigkeit stark dezimiert und fast aus dem Spiel genommen hätte, besiegt worden war, ging es nun schnell weiter voran und ein Großteil der alliierten Flotte hatte den Orbit um Qo´Nos unter eine Barrikade gestellt. Der Kern der klingonischen Streitkräfte wurde durch verschiedene groß angesetzte Operationen in verschiedenen Teilen des Reiches derart gebunden, das die Heimatwelt der Klingonen nur leicht geschützt war, man hatte einen direkten Angriff auf Qo´NoS wohl in keinster Weise erwartet, ein Fehler, wie sich nun für die Klingonen herausstellte. Seit mehreren Tagen waren nun bereits Transportschiffe der Allierten auf Qo´Nos eingetroffen und es wurde recht schnell ein Brückenkopf auf dem Planeten eingerichtet, mittlerweile befanden sich mehr als 7.800.000 Einheiten der verbündeten Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und in der Luft, bereit zum Sturm auf den zentralen Kontinent. Die Landung sollte an fünf verschiedenen Strandabschnitten erfolgen, derer waren Andoria, Tellar, Vulcan, Earth und Kithomer. Die Squad war mit 500 weiteren Marines für den Abschnitt Andoria eingeteilt worden und jetzt auf dem Weg in den Einsatz. Das Landungsboot war geschlossen, man konnte nichts sehen, aber der Kampflärm war durchaus zu hören. Ununterbrochenes Artillerifeuer, gepaart mit Angriffen der Air Force und weiteren Bomnbardements der Navy, die Einheit erwartete ein wahrer Hexenkessel. Und dann ging es auch schon hinaus, der Strand war bereits jetzt mit Leichen übersät aus allen Reihen der Alliierten, das Meer spülte blutiges Wasser an den Strand, man konnte die Klippen und die Bunker der Klingonen vor lauter Artilleriefeuer kaum sehen. Schnell ging es zur ersten Deckung, mit relativ geringen Verlusten konnte auch diese erreicht werden, lediglich GunSgt Qul´Thal wurde schwer verletzt, so das er von der Gruppe evakuiert und zur zweiten Base gebracht werden musste, Dabei nahm man einen der nahen Bunker mit schweren Waffen unter Beschuss und konnte diesen außer Gefecht setzen. Die Air Force flog eine weitere Angriffswelle, dies verschaffte der Gruppe etwas Zeit , währemnd die Kämpfe unvermittelt weitergingen. Somit konnte die zweite und auch die dritte Base unter wenigen Verlusten erreicht werden. Die alliierte Streitmacht hatte bisher in den ersten sechzig Minuten des Angriffes allein an diesem Abschnitt 5152 Marines, 278 Flugzeuge und 32 Schiffe verloren und es war noch lange nicht vorbei. Der Einheit stand nun der Aufstieg der Klippen bevor, etwas mehr als 150m nach oben, aus einem nahen Waldstück warteten die Scharfschützen der Klingonen nur darauf, sie wie Tauben von den Dächern zu schiessen. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:


    Col Kathrine "Albany" Stroud


    MCpt Oscar "Nyasi" DeJesus


    GunSgt Ao´Dhan "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    Corp Liana "Catfire" Sroroa


    Prv1st Class Suenoya "Storm" Kumagai




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    Colonel Kathrine Stroud
    Missionsleitung

    Kathrine "Albany" Stroud

    Brigade General of the UFP Defence Forces

    STEO 2nd M.A.C.O. Regiment Navy Seals


    "My Scotish pride i will not hide! My Scotish blood flows hot and true! Through thick and thin till the day we die! I shout this poem louder then the Rest! Because everyone knows, we Scotish are the best! SEMPER FI.

  • Missionsbestätigung:


    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<
    >>> Einheit: 2nd M.A.C.O Regiment NAVY SEALS

    Datum: 25.04.2021 >>> Operation Breaking Dawn >> D-Day on Qo´noS Andoria Beach Part Two


    # Die Invasion der alliirten Streitkräfte auf Qo´noS war noch immer in vollem Gange, bereits seit mehreren Stunden erstürmten unzählige Soldaten aller Fraktionen die Strandabschnitte Earth / Tellar /

    Vulcan / Andor und Kithomer unter hohen Verlusten. Die Gruppe um Col Albany lag unter den Klippen im Abschnitt Andoria, der direkte Anstürm über den Strand war überstanden. Mit gut 300 Marines im Schlepp galt es jetzt, zwei weitere Bunker auf den Klippen auszuschalten. MCpt Nyasi hatte sich bereits tief in die Klippen verzogen, um die Sniper der Klingonen zu erledigen, welche nur auf den Aufstieg des Trupps lauerten. Es würde in drei Gruppen geklettert werden, Team Eins bildeten LtCol Druid und Corp Catfire, Team Zwei würden dann GunSgt Qul´Thal und Prv1st Storm übernehmen, als letztes würden Col Albany und GunSgt Shadow den Abschluß bilden. Oben angekommen mussten primär die Auftiegsgerätschaften für die Marines installiert werden, bevor es denn weitergehen konnte. Die beiden ersten Teams kamen recht gut voran, es waren lediglich leichte Verletzungen zu verzeichnen, MCpt Nyasi hatte die Situation mit den feindlichen Snipern recht gut im Griff und räumte erfolgreich unter ihnen auf, ebenso gelangte das letzte Team sicher oben an und es wurde alles für die Marines vorbereitet, welche jetzt recht ungefährdet nach oben kommen konnten. In einer geschützten Düne und nach einer angeordneten Pause von fünf Minuten würde es weitergehen müssen. LtCol Druid und Prv1st Storm kümmerten sich um die Verletzten und Col Stroud nahm Verbindung mit der Heeresleitung auf, um sich und die anderen auf den aktuellen Stand zu bringen. Die Abschnitte Earth und Tellar waren bereits unter der Kontrolle der alliierten Streitkräfte, auf den Abschnitten Vulcan und Andor wurde noch immer gekämpft, aber die Waage kippte bereits zugunsten der Allianz. Der Abschnitt Kithomer jedoch stand weiterhin unter starkem Beschuss, die Klingonen schienen hier einen Großteil ihrer Truppen zusammen gezogen zu haben, bisher waren allein dort mehr als 16.900 Marines gefallen. Zudem musste das Team neu organisiert werden, die Marines wurden abgezogen ins nähre Inland, dort drohte die Landung durch Skydiving-Truppen zu scheitern, somit musste das Team einen neuen Weg zur Erfüllung ihres Auftrages finden. Ein Team würde direkt durch die Schützengräben in einen Bunker eindringen, ein weiteres Team würde ihren Weg von außen unter dem Einsatz von Claymore-Minen unterstützen. Eine weitere gefährliche Phase des Einsatzes hatte also begonnen... an diesem längsten aller Tage. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:



    Col Kathrine "Albany" Stroud


    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    MCpt Oscar "Nyasi" DeJesus


    GunSgt Ao´Dhan "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar


    GunSgt Ryan "Shadow" Carter


    Corp Liana "Catfire" Sroroa


    Prv1st Class Suenoya "Storm" Kumagai




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    Colonel Kathrine Stroud

    Missionsleitung

    Kathrine "Albany" Stroud

    Brigade General of the UFP Defence Forces

    STEO 2nd M.A.C.O. Regiment Navy Seals


    "My Scotish pride i will not hide! My Scotish blood flows hot and true! Through thick and thin till the day we die! I shout this poem louder then the Rest! Because everyone knows, we Scotish are the best! SEMPER FI.

  • Missionsbestätigung:


    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<
    >>> Einheit: 2nd M.A.C.O Regiment NAVY SEALS
    Datum: 09.05.2021 >>> Operation Breaking Dawn >> D-Day on Qo´noS Andoria Beach Part Three



    # Es ging also weiter voran, beide Team rückten unterbesetzt vor. Team Eins unter Colonel Albany schaffte es in den Schützengraben und rückte langsam vor... keine Gegner waren zu sehen, es war ruhig... zu ruhig vielleicht... und dieses Gefühl sollte nicht täuschen, denn aus den Wänden des Schützengrabens drangen klingonische Streitkräfte auf das Team ein... diese Gefahr konnte jedoch recht zügig ausgeschaltet werden und man schaffte es ohne weitere Verluste zum Bunkereingang. Jetzt war der Einsatz des zweiten Fireteams gefragt. GunSgt Qul´Thal rückte mit Corporal Catfire weiter auf den Hintereingang des Bunkers vor, dort mussten die beiden Claymores gesetzt werden. Soweit gelang dies auch, jedoch geriet auch dieses Team unter feindlichen Beschuß, welcher zum Glück abgewehrt werden konnte, jedoch verzögerte sich der zeitliche Ablauf. Sobald die Sprengung erfolgte, rückte Fireteam Eins weiter vor und öffnete den Bunker innerhalb des Schützengrabens. auch hier fand man kaum Widerstand vor... und auch hier zeigte sich das Misstrauen berechtigt. Obwohl es keinerlei klingonischen Truppen in diesem Bunker gab, war die Gefahr doch größer. Denn im inneren hatten sich drei Ruadan verborgen, jene werwolfartige Spezies aus den Reihen der Mag Tui´Readh! Diese griffen sofort an und das Fireteam geriet zunehmend in Bedrängnis, es gab nur die Flucht zurück in den Schützengraben. Das zweite Fireteam machte sich inzwischen durch den Haupteingang auf, die Situation zu entschärfen. Nur unter extremen Kampf konnten diese mächtigen Wesen außer Gefecht gesetzt werden, jedoch erlitt Colonel Albany eine schwerwiegende Verletzung, welche auf keinen Fall hier zu behandeln war. Zumindest für sie war der Einsatz hier beendet. Durch besondere Beobachtung war Corporal Catfire ein gepanzertes Fahrzeug der Klingonen aufgefallen, welches sie kurzschliessen konnte. Das Fireteam besetzte den erbeuteten Tank und machte sich auf in den Abschnitt Tellar, welcher bereits unter der Kontrolle der alliierten Streitkräfte befand. Dort würde man Colonel Albany behandeln können, der Rest des Teams würde hoffentlich ein wenig Ruhe finden. #





    Anwesende Offiziere:


    Col Kathrine "Albany" Stroud


    MCpt Oscar "Nyasi" DeJesus


    GunSgt Ao´Dhan "Qul´Thal" Suv´Wl Tron´Jenar

    Corp Liana "Catfire" Sroroa


    Prv1st Class Suenoya "Storm" Kumagai



    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    Colonel Kathrine Stroud

    Missionsleitung

    Kathrine "Albany" Stroud

    Brigade General of the UFP Defence Forces

    STEO 2nd M.A.C.O. Regiment Navy Seals


    "My Scotish pride i will not hide! My Scotish blood flows hot and true! Through thick and thin till the day we die! I shout this poem louder then the Rest! Because everyone knows, we Scotish are the best! SEMPER FI.

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:


    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<

    >>> Einheit: 1st M.A.C.O. Regiment DELTA FORCE
    Datum: 23.05.2021 >>> Operation Falling Down >> High Council has Fallen Part One



    # Die Invasion auf Qo´noS war inzwischen sehr weit fortgeschritten, die allierten Truppen hielten die meisten strategischen Punkte des zentralen Kontinents unter ihrer Kontrolle, lediglich die Hauptstadt leistete noch immer erbitterten Widerstand, seit mehreren Tagen tobte ein wahrer Kampf Haus für Haus, ein großflächiges Vorrücken war nicht möglich, sowohl Angreifer als auch Verteidiger saßen in diesem Kessel fest. Daher fasste das Oberkommando der Defence Forces den Plan, die Stadt von innen her aufzubrechen. Während des nächsten Luftangriffes sollten mehrere getrennte Einheiten über dem Regierungsviertel abgesetzt werden und dass Gebäude des Hohen Rates einnehmen. Der Fall des Hohen Rates sollte die Kampfhandlungen zugunsten der alliierten Streitkräfte lenken können. Die Leitung des ersten Teams übernahm FdM Mountie höchstpersönlich, er landete mit seinem Team jedoch außerhalb der Zielmarke und geriet direkt unter den Beschuss von Scharfschützen. Gen Angel übernahm die Sniper, während FdM Mountie mit Corp Catfire in das Erdgeschoss des Gebäudes eindrangen und eine FLAK erbeuteten und drei weitere Panzer der Klingonen zerstörten. Team Zwei wurde geleitet von SubFsgt Siren, ihnen stand recht schnell eine Strassensperre mit einer klingonischen Einheit gegenüber, welche ohne größere Verluste überwunden werden konnte, lediglich SubFSgt Siren trug eine leichte Verletzung davon. In direkter Nähe wurde eine Panzerstellung der Klingonen lokalisiert. SubFSgt siren schaffte es, die mit Fernzündern bestückte Munition des Panzers in seinem inneren zu hacken und diesen somit zur Explosion zu bringen. Last but not least blieb das dritte Team unter der Leitung von LtCol Druid. Ebenso etwas von ihrem Zielgebiet abgetrieben trafen sie recht bald auf zwei Artilelriestellungen, jeweils eine Haubitze und entsprechende Besatzung. Zudem waren die Stellungen durch lebende Schutzschilde abgeschirmt worden. LTCol Druid entschied sich für einen Frontalangriff, auch wenn dadurch einige der Schutzschilde gefährdet werden mussten. Die Stellungen wurden ausgeschaltet und alle drei Teams setzen ihren Weg zum Gebäude des Hohen Rates der Klingonen fort. Mission wird fortgesetzt. #




    Anwesende Offiziere:


    FdM Eric "Mountie" DeLassal


    Gen Nina "Angel" Jones


    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    SubFSgt Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar


    GunSgt Ryan (Shadow) Carter


    Corp Liana "Catfire" Sroroa


    Corp Lareya "Silent" Bai




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.



    FdM Eric "Mountie" DeLassal

    Missionsleitung

    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png

    • Offizieller Beitrag

    Missionsbestätigung:


    >>> Campaign: Offense Joint Forge ~ Krieg gegen das Klingonische Imperium <<<

    >>> Einheit: 1st M.A.C.O. Regiment DELTA FORCE

    Datum: 06.06.2021 >>> Operation Falling Down >> High Council has Fallen Part Two



    # Die drei Teams waren inzwischen am Regierungsgebäude des Hohen Rates der Klingonen angekommen, weitere Kräfte der Defence Forces zogen den inneren Verteidigungsring enger, eine kleines Field Headquarter war errichtet worden, von dem die letzten Angriffe auf die Hauptstadt koordiniert werden sollten. Mehre Einheiten der Klingonischen Ehrengarde hielten jedoch weiterhin den Regierungssitz, in dem sich Kanzler J´Mpok mit einigen hochrangigen Senatoren des Hohen Rates verschanzt hatte. Mehrer Frontalangriffe der Army hatten zu keinem großen Erfolg geführt, nun sollte es eine kleinere Special-Mission richten. Dazu wurden zwei Teams gebildet, zum einen unter der Leitung von SubFSgt Siren, welche durch einen geheimen Zugang in die unteren Stockwerke des Gebäudes eindringen sollte, um die Energiesystem zu hacken und/oder umzuleiten, damit würde sich der Zugriff entscheidend beschleunigen lassen. ebenso war der Download sämtlicher Daten zu erledigen, welcher man sich habhaft werden konnte, da sich die Hauptserver des Gebäudes ebenso in den unteren Stockwerken befand. Ein zweites Team unter FdM Mountie würde auf dem Dach des Gebäudes landen und von oben eindringen, um den faschistischen Diktator der Klingonen festsetzen zu können. Team Eins kam in den unteren Stockwerken recht gut zurecht, in mehreren kleineren Scharmützeln konnte die Ehrengarde der Klingonen vernichtend geschlagen werden. Team Zwei drang ebenso schnell vor, auch hier traf man auf Widerstand, jedoch ließ sich dieser fast schon zu leicht ausschalten. LtCol Druid versuchte mit seinen mentalen Fähigkeiten ein wenig Licht in das Dunkel zu bekommen und erlitt einen mentalen Angriff. Die Klingonen um Kanzler J´Mpok mussten über einen mächtigen Telepathen verfügen! Man erreichte die letzte Einsatzzentrale des Imperiums, aber sie war leer! J´Mpok und seine Senatoren schienen entkommen zu sein... jedoch wurde ein Zugang gefunden, welcher auf das Dach führte, dort stellte man zwar den Diktator, jedoch wurde dieser durch ein Schutzschild abgeschirmt und kurz darauf von zwei Schiffen der Mag´Tuireadh evakuiert. Kanzler J´Mpok und sein Stab waren entkommen! Die letzten Senatoren des Imperiums waren inzwischen aufgebracht worden und boten direkt die sofortige Kapitulation der klingonischen Streitkräfte an. Der Krieg war vorbei! #



    Anwesende Offiziere:


    FdM Eric "Mountie" DeLassal


    Gen Nina "Angel" Jones


    LtCol Wyatt "Druid" Miller


    SubFSgt Sua´Lamith "Siren" Ash´Tamar


    GunSgt Ryan (Shadow) Carter

    Corp Lareya "Silent" Bai




    Diese Mission ist den Offizieren in der Personalakte zu bescheinigen.


    FdM Eric "Mountie" DeLassal
    Missionsleitung



    1st General of the Army

    Member of the UFP-Special Operation Command SOCOM
    Member of the M.A.C.O. High-Comamnd
    1st Controller of the 1st M.A.C.O.-Regiment Delta Force


    "My country 'tis of thee, sweet land of liberty, of thee I sing.
    Land where my fathers died, land of the Pilgrim's pride,
    From every mountainside, let freedom ring!"
    Martin Luther King 1963


    Signatur%20Eric.png